Könnte ich Diabetes haben ?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn du unbedingt willst, kannst du mal deinen Blutzucker morgens vor dem Frühstück messen - denn nur der Nüchtern-Blutzucker ist aussagekräftig.

Wenn der normal ist, hast du keinen Diabetes.

Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit sowieso nicht hoch - bei einem Typ-1-Diabetes hättest du Symptome (die du offensichtlich nicht hast), und dein Risiko für Typ-2-Diabetes ist ohne Diabetiker in der Verwandtschaft sehr gering. Der Diabetes Typ 2 ist eine genetische Erkrankung, die sich durch den Lebensstil nur manifestiert.

Dann machst Du den Test am besten nochmal und testest auf Nüchternzucker !

Dazu darst ab 18 Uhr am Vortag überhaupt nichts mehr zu dir nehmen und misst dann morgens auf nüchternen Magen. Sollte der Wert dann deutlich über 100 sein, sagen wir mal etwas 120 bis 130 stimmt war nicht.

Du musst Du unbedingt zu einem Internisten/Diabetologen der Deinen Langzeitzucker bestimmt. Aber keine Angst, das ist nur eine Blutprobe die danach von einem Fachlabor ausgewertet wird. Ist das normal, geschieht weiter nichts und Du kannst ruhig schlafen.

Egal ob Diabetiker oder nicht, Zuckerattacken mit Industriezucker sind zu vermeiden, denn sie erzeugen vor allem erst den Diabetes. Also, Finger weg von Eiskrem, Fruchsäften, Schokolade, Bonbons, Kuchen etc. Leider panschen die den verfluchten Industriezucker überall rein, z.B. ins Müsli, den Kakao, die Tiefkühlpizza und und und. Noch schimmer ist der Maiszucker, der genauso schmeckt. Der ist vor allem in Eiskrem.

Nimm statt dessen lieber jegliches Obst !

Der Körper ist diesem hohem Zuckerspiegel im Blut einfach nicht gewachsen und bildet Proteine, welche die Bauchspeicheldrüse zerstören.

http://www.praxisvita.de/ist-diabetes-heilbar-ein-altes-medikament-macht-neue-hoffnung

Der Vorschlag, den Nüchternblutzucker zu messen, ist gut. 

Du darfst aber ruhig bis 20 Uhr essen, wenn möglich aber nichts übermässig schweres. Danach nur noch trinken und dabei keine zuckerhaltigen Getränke.

Am nächsten Morgen nach dem Aufstehen nur kurz Hände waschen und dann messen. Mit 16 Jahren solltest Du dann einen BZ zwischen 70 und 85 mg/dl haben.

Wenn der BZ an die 100 mg/dl geht, könnte es ein Prädiabetes sein. Ab 120 mg/dl sit es Diabetes.

Sollte sich der BZ zwischen 95 und 100 bewegen, würde ich in jedem Fall beim Hausarzt den HbA1c (Blutzuckerlangzeitwert) ermitteln und das Blut auf Antikörper testen lassen (sind bei Typ 1 nachweisbar).

Ich hätte noch den Vorschlag, zum Hausarzt gehen und einen Gucosetoleranztest machen.

Der Normalwert des Bluzuckerspiegels liegt nüchtern zwischen 70- und 100.

Nicht nur das Popcorn trägt zum Anstieg des Blutzuckerspiegels bei, sondern auch die Getränke, die du zu dir nimmst. (zB. Cola) dementsprechend ist ein BZ von 180 nichts schlimmes.

Wahrscheinlich nicht. Der Arzt kann deinen Langzeitzuckerspiegel bestimmen. Hast du Symptome? Viel Durst?

Jung...geh nach draußen Fußball spielen oder mach sonst was sinnvolles und lass die Untersuchungssticks für deinen Kater 

Lass das am besten von einem Arzt abklären!

Was möchtest Du wissen?