Könnte es sein dass wir einfach als neuer Mensch wiedergeboren werden?

11 Antworten

Oder vielleicht ist nach dem Tod einfach nichts. Aber das klingt auch unlogisch, weil ich mir das einfach überhaupt nicht vorstellen kann

Die Realität nimmt in ihrer Struktur keine Rücksicht darauf, was wir uns vorstellen können oder gerne hätte.

Kannst Du Dir die Zeit vor Deiner Geburt vorstellen? Dennoch hat es ja diese Phase gegeben, während derer Du nicht existiert hast.

So wird es nach dem Tod auch wieder sein.

Ein Leben nach  dem Tod ist reines Wunschdenken, dass daher kommt, das Menschen sich für viel zu wichtig nehmen.

Wir sind das Ergebnis einer Milliarden Jahre langen Entwicklung. Es gibt keinen vernünftigen Grund zu der Annahme, dass sich hierbei etwas wie ein Weiterleben nach dem Tode hätte entwickeln können.

Wer also an ein Leben nach dem Tode glaubt, muss die Evolutionstheorie in den Müll hauen. Das passt nicht zusammen. Das wäre aber der Ausstieg aus der verstandesgemäßen Betrachtung der Welt.

Bei nüchterner Betrachtung der Fakten kann man das nur als Rückschritt betrachten. Als Verachtung der wunderbaren Fähigkeiten, die uns innewohnen, die Welt zu erkennen. Als eine Beleidigung des Verstandes.

Hallo, weißt du warum wir uns das nicht vorstellen können ? Antwort: Niemand ist da gewesen und kann seine Erfahrungen mit uns teilen. Das Gehirn nimmt immer den schwierigen Weg sprich: es wäre ja zu einfach, einfach zu sterben und Schluss ist! Das ist tiefere Psychologie, das sprengt unsere Vorstellungskraft weil unser Gehirn nur Infos aus Medien und Co. bekommt reimt es immer Sachen zusammen, dass machen wir unbewusst. Aber nun zu deiner Frage: Ja, ich kann mir genau so wenig vorstellen das einfach "Schluss" ist! Es wäre zu einfach und man kann es sich nicht vorstellen, aber bei manchen dingen ist es einfach besser, nicht zu wissen was Sache ist. Ich hoffe ich habe dir ein wenig geholfen. Mfg Paul

interessant sind die Kommentare derjenigen die für einige Minuten tot waren und wiederbelebt worden sind und von ihrem Erlebnissen im jenseits berichten.

interessant ist auch der link

http://www.huffingtonpost.de/2015/06/15/junge-frueheres-leben-mord_n_7584236.html

0
@mercedes89

Ja hab ich auch schon gehört die so genannten "Nahtoderlebnisse". Mediziner versuchen es halt medizinisch zu Erklären: z.B. "diese Erlebnisse kommen von einem Sauerstoffmangel im Gehirn. Manche berichten nochmal in Kurzform das Leben zu "sehen" andere gehen durch ein Tor/Tunnel, andere sehen die Welt von oben. Ich finde wieder interessant, dass viele Menschen tatsächlich dem Glauben schenken, dass es nach dem Klinischen Tod wirklich ein danach gibt. Das ist wieder wie ich gesagt habe: es wäre zu Einfach zu glauben es ist ein Sauerstoffmangel, viel interessanter Erscheint es wenn es ein Leben nach dem Tod gebe. Das Gehirn liebt solche "schwierigen und komplexen Denkprozesse". Und das interessante dabei: je komplexer das Thema und die Infos desto mehr glauben wir das es wirklich stimmt. Beispiel: Ein Baum ist umgekippt. die Nachrichten melden ein Sturm sei der Grund dafür, Verschwörungstheoretiker sagen ein UFO ist über den Baum geflogen und hat mit seinen Galaktischen Kräften den Baum in Trümmer zerlegt. Ja zweitens glauben tatsächlich viele denn jeder denkt er hat Recht und denkt wer sollte sich sowas ausdenken, dass muss ja stimmen ! Ein weiteres Thema wäre z.B. 11/9, Verschwörungstheoretiker sind sich sicher, die Amerikaner sind Schuld am Zerfall des World Trade Centers. Ich muss schon sagen ich mag auch Verschwörungstheorien ;). Mfg Paul

0

der tot ist ein zustand, ob es ein ende ist kann keiner sagen.

ich denke der tot ist wie schlafen ohne traum, wenn du wach wirst fragst du dich wo die zeit geblieben ist.

ich denke schon das irgendwann wieder etwas kommt.

ob es wieder ein leben als mensch ist, ist fraglich.

aber lese dir die unglaubliche Geschichte durch...

3 jähriger wird neu geboren und überführt seinen mörder

http://www.huffingtonpost.de/2015/06/15/junge-frueheres-leben-mord_n_7584236.html

Was möchtest Du wissen?