Könnte es sein, dass mein Lehrer für mich wir ein Vater geworden ist oder so?

2 Antworten

Freu dich einfach, das er für dich da ist. Ob Vater oder Freund oder Lehrer, er ist dein Helfer in der Not gewesen und du darfst dich in seiner Nähe sicher fühlen. sicher wird er dir nicht alles abnehmen können, doch er hat wie ein guter fürsorglicher Lehrer gehandelt , dafür darfst du ihm dankbar sein . Deine Dankbarkeit kannst du ihm zeigen, indem du dich weiterhin an seinen Rat hältst und im Unterricht mitarbeitest.

Klar kann das sein, ist ja auch nichts Schlimmes, eher was Gutes.

Freu dich einfach, einen guten und hilfsbereiten Lehrer zu haben, der das ganze nicht nur als Job sieht :)

Mein Vater ist schwer krank geworden

Mein Vater ist schwer krank geworden habe ihn gerade ins Krankenhaus gefahren und warte immer noch bis er fertig ist wahrscheinlich muss er bleiben.

Muss morgen eine Klausur schreiben, weiß aber nicht wie lange ich hier noch warten muss. Kann man das irgendwie den Lehrer erklären oder braucht man ein Artest für Fehltage bei Klausuren ?

Ich kann auch mein Vater nicht alleine lassen.

...zur Frage

Ich will sooo gerne einen richtigen Vater haben :(

Ich habe ein sehr schlechtes Verhältnis zu meinem Vater. Meine Psychologin meint, dass ich eine Phobie vor ihm habe. (Ich schlage, kratze oder beiße mich aus Reflex, wenn ich ihn höre oder rieche. Ich kann nicht an ihm vorbeigehen, ohne fast schreien zu müssen...) Wir haben lange und intensiv versucht, die zu behandeln, aber es hat nicht geklappt und ich glaube, es ist dadurch nur noch schlimmer geworden.

Jedenfalls fehlt mir ein Vater sooo sehr... Wenn ich Leute mit ihren Vätern normal sehe, kommen mir fast die Tränen, wenn Leute sich darüber beschweren, wie ihre Väter nerven, weil sie einfach so liebevoll sind, kriege ich totale Aggressionen und würde am liebsten losschreien und heulen. Wenn ein Mann nett zu mir ist, will ich direkt, dass er mich umarmt und wünsche mir ihn als Vater. Ich bin seit 2 Jahren in einen Lehrer "verliebt" und es hört einfach nicht auf. Er ist einfach genau so, wie ich mir einen Vater vorstelle... Ich habe ihm mal von meinen Problemen erzählt. Das war, weil ich Hilfe wollte und er der einzige war, dem ich vertraut habe, aber jetzt denke ich oft daran, dass ich ihm von meinen Problemen erzähle und dass er Mitleid mit mir hat. Ich fühle mich einfach so geborgen in seiner Nähe...

Ich weine so oft, weil ich ein normales Vater-Tochter-Verhältnis mit einem netten, liebevollen Vater, den ich nicht über alles hasse, haben will und weil ich meinen Lehrer so sehr vermisse.

Das ist doch alles nichtmehr normal. Kann ich irgendetwas dagegen machen oder wird das immer so bleiben?

...zur Frage

Lehrer heute vs. früher?

Ein guter Bekannte sagte eins..

Schüler kommt von Schule nach Hause...

Vater früher: Und warst du auch schön brav zum Lehrer?

Vater heute: Und war der Lehrer auch schön brav zu dir?

Wie findet ihr diesen Wandel? Sollte es nicht etwas strenger sein?

...zur Frage

Ich würde mich bei meinem Lehrer bedanken?

Hi Leute, Also erst mal zum Anfang: ich ritze. Ich bin damit zu meinem Lehrer gegangen und er hat mir echt sehr geholfen bis heute. Er ist auch für mich wie ein Vater geworden... ich vertrau ihm auch mehr als irgendjemand anderem. Da das Schuljahr nächste Woche Rum ist, möchte ich mich in einem Brief mich bei ihm bedanken .

Ich weiß nicht wie ich das Schreiben soll. Hat jmd ne idee? Und sollte ich oder kann ich schreiben, dass er für mich wie ein Vater geworden ist und auch dass ich ihm wirklich sehr vertraue?

Wäre cool wenn ihr helfen könnt Und danke im voraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?