Könnte es sein dass das Rumpelstilzchen homosexuell ist?

24 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

nein, er hatte ein anderes Leiden, der kleine Mann. In älteren Handschriften hieß er nämlich Schrumpelstelzchen, ein Hinweis auf das Aussehen seines Gemächtes. Die Gebrüder Grimm hielten den Ausdruck aus Gründen des Jugendschutzes für ungeeignet und erlaubten sich eine dichterisch-freie Namensänderung.

Und wenn er nicht gestorben ist, der kleine Mann, dann stampft er heute immer noch zornig mit dem Stelzchen, ohne es hoch zu kriegen.

da kann man schonmal wütend werden

1

Das ist der Knaller ! Soviel Tränen habe ich schon lange nicht mehr gelacht :-)))

1

Du hast die wesentliche Aussage des Kindermärchens übersehen.

Ich betone deswegen das mit den Kindern so, weil es von allen Märchen düstere Versionen mit mehr Sex gibt.

Das Mädchen muss bei den Forderungen von Rumpelstilzchen das hergeben, was ihr am Wichtigsten ist. Der Schmuck hatte zum Beispiel nicht nur einen materiellen Wert, sondern vor allem einen ideellen Wert.

Das eigene Kind ist das, wovon man vermutet, dass es das Wichtigste, Liebste und Wertvollste für eine Frau sei. Aus diesem Grund wird das Kind gefordert.

Ob Rumpelstilzchen homo- oder heterosexuell ist, ist im Grunde egal. Es geht immer darum das zu geben, was einem am liebsten ist.

Hi. Mit Märchen wird in der Psychologie viel gearbeitet, lustiger Weise. Ich würde an dieser Stelle die Frage stellen: was bringt es eigentlich an Erklärung, wenn wir den Rumpel jetzt als Schwul deklarieren? Also was sagt uns das? Ist das dann für Dich als Hetero nicht mehr relevant? :)

Schau doch ruhig mal in der nächsten größeren Bibliothek bei Dir um die Ecke, ob Du im Segment Psychologie (ggf. Tiefenpsychologie, Kulturpsychologie, Psychoanalyse) Werke über Märchen findest. Da gib es einige Autoren...

Grundlegend gibt es in der Psychologie die Annahme, dass Märchen erst dann über viele Generationen weitererzählt werden, wenn sie bestimmte psychologische Verhältnisse sinnlich erfahrbar machen, z.B. durch die Figuren, die darin auftreten. Homo-Hetero ist kein psychologisches Verhältnis, sondern solch ein Verhältnis setzt sich unabhängig der Sexualität durch. Es geht dann eher um Geben und Nehmen (alles hat seinen Tribut) oder Ruhe und Explosion oder Arm-Reich (klein/groß) oder im Rahmen seiner Möglichkeiten bleiben und darüber hinaus gehen... Täter und Opfer sein (wobei auch das Opfer ein Täter sein kann, wie Goofiee hier schon darlegt) etc.

Doch welchen Schluss soll ich aus dieser Antwort ziehen?

1
@XoedeGigs

Dann der Reihe nach... das hängt sich ja auf an der Frage: es würde es bringen, den Rumepl als schwul zu deklarieren. Also was soll da die Erklärung hinter sein? und was bringt Dir das, Castoff?

0
@castoff

Hey... Du hast ne Frage gestellt. Ich dachte Du suchst Antworten... aber wenn angedichtete Homosexualität vielleicht mit Dir zu tun hat, wird's flapsig?

0

Warum wurde Alice Weidel's Homosexualität von den Rechten so positiv aufgenommen (alles geplant, Good-Cop Bad-Cop)?

Hallo, Community.

Die AfD Politikerin Alice Weidel ist, wie die meisten wahrscheinlich wissen homosexuell. Ich frage mich jedoch, warum das von ihren Wählern und Parteigenossen so einfach hingenommen, sogar sehr positiv aufgenommen worden ist. Es gibt auf YouTube Uploads, in denen man die offizielle 'Verkündung' sehen kann. Sie steht da vor einem Publikum, bestehend aus lauter AfD Politikern und Parteianhängern und sagt, dass sie mit einer geflüchteten Frau in einer Beziehung ist, und die Leute applaudieren und loben sie dafür, das öffentlich gesagt zu haben. Ich frage mich, ob das vielleicht eine Masche ist, um die AfD in ein positiveres Licht zu rücken. Ganz nach dem Motto:

"Die AfD ist gar nicht so fremdenfeindlich, wie alle sagen. Guck mal hier: Die Weidel ist mit einer Frau zusammen. Und die ist auch noch eine Geflüchtete!"

Natürlich um mehr Wähler zu generieren und um auch die Randgruppen anzusprechen.

'Neue Wähler sind ja immer gut'

Unterstreicht auch noch mal die 'Good Cop, Bad Cop' Theorie, die man ganz gut beim AfD Wahlwerbespot zur Bundestagswahl 2017 beobachten kann. In diesem Wahlwerbespot sprechen Weidel und Gauland abwechselnd. Man kann sehr gut sehen welches Prinzip die AfD dort verfolgt hat. Alexander Gauland spricht eher die ernsten, kontroversen, düsteren Dinge an. Zum Beispiel redet er von Mauern und konsequenter Abschiebung und klaren Grenzen. Wohingegen Alice Weidel eher die 'netten' Themen anspricht. Zum Beispiel redet sie von Frieden und Familie und von einem 'glücklichen Volk'.

Dies ist ebenfalls eine Masche um mehr Wähler zu generieren.

Der liebe Herr Gauland spricht hier eher die Menschen an, die schon etwas fester in der Materie drinstecken und bereits Symphatisanten der AfD sind... Nämlich sich dazu bekennende Rechtspopulisten!

Die liebe Frau Weidel spricht jedoch die Menschen an, die vielleicht eher kritisch gegenüber der AfD eingestellt sind, jedoch sehr naiv und leicht manipulierbar sind und sich gern von positiv scheinenden Versprechungen blenden lassen... Vielleicht junge Mütter. Oder Rentner, die seit 20 Jahren die CDU wählen. Deshalb auch die 'tolle alternative'

Zurück zu Alice Weidels Homosexualität und warum sie so positiv aufgenommen worden ist. Ich denke, dass die Menschen, die in der Halle saßen, als sie es verkündet hat, alle eingeweiht waren und dass sie sich angesprochen haben zu applaudieren um ein positives Gefühl zu vermitteln... Außerdem war Alice Weidels Homosexualität schon vorher bekannte sie hat nur nicht darüber gesprochen... Also, so schwer war es nicht.

Was sagt ihr dazu?

...zur Frage

Kontaktverbot von fremden Eltern?

Hallo, ich versuchs mal kurz zu fassen. Unsere 15jährige Tochter hat uns am Donnerstag wegen Körperverletzung (angeblich wird sie seit Jahren geschlagen und getreten) angezeigt. Es gab schon seit längerer Zeit Probleme mit ihr, und sie drohte auch schon mehrfach uns anzuzeigen wenn sie mal wieder nicht ihren Willen bekam - weil wir sind ja so böse Eltern und erlauben ihr angeblich nie irgendwas, und bei ihren Klassenkameraden sei ja alles viel besser weil die Eltern keine Regeln vorgeben. Nachdem sie uns dann am Donnerstag Abend (4 Stunden nachdem sie eigentlich hätte zuhause sein sollen) die Anzeige präsentierte haben wir (leider) gesagt das sie erstmal die eine Nacht bei ihrer "Freundin", deren Vater sie auch zur Polizei gefahren hat - ohne uns zu informieren - schlafen soll, damit jeder erstmal einen freien Kopf bekommt. Im nachhinein war das wahrscheinlich der größte Fehler den wir machen konnten. Jedenfalls war sie am Freitag leider einer Stunde vor uns beim Jugendamt und hat dort erwirkt das sie übers WE bei ihrer "Freundin" bleiben darf. Da eine Krisenwohnung so schnell nicht verfügbar war, und das Amt leider keine Kontaktdaten von uns hatte hat die Mitarbeiterin vom Jugendamt dies erstmal genehmigt. Hat sich aber auch mehrfach dafür bei uns entschuldigt ... sehr merkwürdig, oder? Letztendlich ist der Sachverhalt so, dass die Familie bei der sie jetzt ist nicht möchte das wir Kontakt herstellen - auf Anrufe wurde nicht reagiert, eine Adresse haben wir nicht. Es erfolgte wie gesagt auch keine Information das der Vater mit ihr bei der Polizei war, keine Info das sie am Freitag nicht in der Schule war, und auch keine Info wie es ihr geht. Gestern Abend fand ich auf dem Handy meiner Tochter (hat sie leider hier zuhause gelassen) eine Nachricht ihrer Freundin vom Vortag (wo sie eigentlich bei denen sein sollte) mit dem Inhalt 'Bist wieder zu Hause alles wieder ok'. Daraufhin sind wir erneut zur Polizei gefahren und haben sie als vermisst gemeldet (am Freitag wollte niemand die Anzeige aufnehmen, da sie ja laut Jugendamt bei ihrer "Freundin" sei). Nach dieser Nachricht ist allerdings sofort ein Streifenwagen zu der Familie gefahren, um sich zu vergewissern das sie noch dort ist und es ihr gut geht, und dort wurde auch der Polizei nochmal mitgeteilt das die Familie (NICHT unsere Tochter) nicht will das wir Kontakt zu ihnen aufnehmen. Wir vermuten auch, dass die Familie sie vielleicht beeinflusst. Deren eine Tochter ist auch schon öfter von zuhause abgehauen... Nun meine Frage: Dürfen wildfremde Personen mir den Kontakt zu meinem eigenen Kind verbieten? Wir werden morgen auch auf jeden Fall zum Anwalt und gegen die Familie vorgehen, aber vielleicht hat ja jemand schonmal so ähnliche Erfahrungen gemacht? Und ich möchte bitte auch keine Vorwürfe - wer sein Kind schlägt hat es nicht anders verdient oder so. Sie wird sicher nicht geschlagen! Und ich denke fast jeder der ein pubertierendes Kind hat weiß wie anstrengend sie in dem Alter sein können

...zur Frage

Necken in Whatsapp angebracht/Oder nichts für sensible/Soll ich dem Date noch ne chance geben oder reageire ich über?

Hallo an alle....

Sorry, vielleicht wird es etwas lang...

Ich bin etwas schockiert aber gleichzeitg weiß ich nicht ob ich übereagiere...

Denn diese Sache Whatsapp macht mir wirklich was zu schaffen xD...Ich bin keiner der Ständig ans Handy glotzt und es auch nicht oft zum Chatten nutzt. Ich bin eher Praktisch orientiert und schreibe Kurz wie es einem geht aber ich nutze es, wenn man vor hat sich zu treffen oder um wichtige Infos zu schicken...

Wenn ich mich mit jemanden unterhalte, dann Lieber am Telefon/Skype/Facetime oder man trifft sich real...

Zum Beispiel diese Sache mit dem Necken...Tut man doch lieber im Echten Leben und nicht per Whatsapp ^.^'' Wenn ich versuche zu Necken, dann nutze ich die Emojis/Smiles wie ;) oder xD, :D. Dass ich Lächle um zu unterstreichen, dass man scherzt und es nicht ernst meint.

Zum Beispiel min Date: Er ist 29 und ich bin 22... Morgen werden wir uns Treffen aber wir haben uns heute per Whasapp geschrieben aber ich habe mich Heute mich garnicht gemeldet, weil wir uns ja Morgen treffen...Wozu den eigendlich ^.^''?

Er schrieb er dann so " Du schreibst mir nicht mehr :( "...."Böse" :P Ich denke so: (Scherzt er jetzt oder wie jetzt? Meint er das im ernst? Wir treffen uns doch morgen...Wozu den groß schreiben?) Ich habe es als necken aufgefasst und habe das gleiche ihm gesagt. Dann sagt er " Ich arbeite ;-P " " Böses Mädchen :) "( ich nehme es auf: Ok er scherzt...xD Also scherze ich auch also sage ich : " Böses Kind " xD "

Dann sagt er Plötzlich : " Du bist Hässlich (ohne Smiley ) Da hast du es! Derbe Hässlich! Ich mag es, dass du wüten wirst...( wütend hat er mich noch nie gesehen)

....Am Ende bleib ich extrem Sprachlos 0.o..Weil dass auch nichts mit dem Thema zu tun hatte...

Ich sagte ich habe nur gescherzt...Und er sagte dann auch: Ich habe auch nur gescherzt...Da er kein Smiley benutzt hat, hatte ich das gefühl, dass er anfangen würde mich zu attackieren, da ich ihn beleidicht hätte und habe ihm erlärt, dass wir dass lieber lassen sollten, weil es sonnst zu Missverständnissen kommt und man es Falsch vertehen kann...

Er sagt er dann, sorry dass man dass nicht versteht...( Ich denke: What? xD Wie kann man das nicht verstehen?

Also Necken per WhatsApp geht einfach nicht..Und überhaupt ist es noch necken, wenn jemand sagt "du bist derbe hässlich?" und danach sagt "..Das war nur ein scherz..." Wenn ich sage " Du dickes Schwein ;D xD ;)))"

Kann ich nur den Kopf schütteln....-.-

Wie seht ihr dass, was ist das für ein Typ den ich da treffe...Ich habe ein Mieses Gefühl irgendwie er hat sich zwar entschuldigt...Aber irgendwie...Keine Ahnung...

Was haltet ihr davon?

Hoffe auf, Gute Antworten/ Ratschläge!

LG

Sandy

...zur Frage

Ist das krankhaft oder habe ich zu viel Fantasie?

Vorab: Ich bin w/17, diagnostiziert mit einer Panikstörung. Bereits in therapeutischer Behandlung und habe schon eine stationäre Therapie gemacht bzw Anti Depressiva genommen.

Seit meiner Kindheit habe ich eine Angst, von der ich noch nie jemandem erzählt habe. Selbst hier fühlt es sich hoch riskant an.

Meine Angst ist es in einer Art Schwindelt zu leben. Also, dass alle Menschen um mich herum nur vorgeben jemand zu sein, aber in echt sind es ganz böse Kreaturen. Nichts fiktives, sondern sowas wie Psychopathen. Ich habe Angst, dass alles inzisniert ist und ich irgendwann brutal getötet werde. Diese ganze Welt gibt es nur zu diesem Sinn. Als Kind war es extrem, ich hatte Angst bei meinen Eltern zu schlafen, da sie nachts ihr "wahres" Gesicht zeigen könnten und mir etwas antun könnten. Ich hätte Angst, dass meine Kuscheltiere sich gegen mich verschwören und alle unter einer Decke stecken. Ich habe alle Gegenstände mit Augen verbannt. Sogar beim duschen die Augen offen gelassen. Dem Duschgel habe ich immer das Cover abgemacht, da die abgebildeten Personen mir Angst machen. Meine Füße müssen beim schlafen immer bedeckt sein, weil ich sonst Angst habe, dass ich unter mein Bett gezerrt werde. Ich habe Angst dass jemand hinter mir steht, mich verfolgt, mich beobachtet und vor allem es macht mir Angst in Spiegel zu gucken. Es ist als würde ich etwas böses sehen. Also nun habe ich diese Angst vor allem immernoch, aber nicht mehr extrem. Es ist nur ein Gedanke. Jedoch stört es mich, da ich immernoch mit offenen Augen meine Haare wasche und Bedenken bei allem mit Augen habe.

Das größte Problem an allem: Ich dachte immer, dass wenn ich es irgendwen erzähle, sie sich ertappt fühlen und mich dann töten. Deshalb kann ich das auch nicht meiner Therapuetin sagen. Hier habe ich auch schon absolute Bedenken obwohl ich weiß dass es Humbug ist. Traue mich trotzdem nicht darüber zu reden. Hatte eine tolle Kindheit, meine Eltern sind super. Denke nicht, dass es psychotisch ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?