Könnte es sein das mein Kater weint wenn wir das Haus verlassen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Katzen weinen nicht wie Menschen. Tränen in den Augen sind kein Zeichen von Trauer, sondern von einer Krankheit oder Veränderung, z.B. eben von Katzenschnupfen, Eiterinfektion. Polypen, Reizung, verengten Tränenkanälen.

Lasst den kleinen Kerl mal vom Tierarzt untersuchen. Wenn kein Befund vorliegt, kann es z.B. eine Spätfolge der Krankheit sein. Damit werdet ihr leben müssen, dem Katzentier macht es nichts aus.

Aber lasst das Tierchen nicht so lange allein. Katzen wollen in Gesellschaft aufwachsen und leben, vor allem als Jungtiere. Einzelhaltung, dazu ohne ständigen Menschenkontakt, ist für eine heranwachsende Katze wie Isolationshaft und alles andere als artgerecht. Eine zweite Katze im gleichen Alter wäre super.

Katzen weinen nicht, zumindest nicht mit Tränen. Wische die Augen vorsichtig mit einem feuchtwarmen Tuch von oben nach unten ab und dann geh zum Tierarzt.

Tränende Augen deuten immer darauf hin, dass mit Deiner Katze etwas nicht in Ordnung ist.

Falls Ihr nur eine Katze habt, solltet Ihr Euch mal Gedanken machen, nen Kumpel für den Kater zu holen, denn Katzen sind keine Einzelgänger, sondern soziale Tiere, die gerne nen Artgenossen um sich haben und den auch brauchen.

Alleine gehaltene Katzen können sich sehr langweilen, vor allem, wenn sie stundenlang alleine zu Hause bleiben müssen.

Ist er ein reiner Wohnungskater? Dann holt euch bitte eine zweite Katze dazu. Egal ob er nun weint oder nicht, Katzen leiden darunter wenn sie allein in eine Wohnung eingesperrt sind.

Zieh mal die Augenlider vorsichtig hoch bis du das Weiße der Augen siehst. Wenn die Augen gerötet sind, ab zum Tierarzt, Augentropfen holen.

Hat euer Kater einen Stammplatz? Fensterplatz wo er gern sitzt und euch nachguckt? Falls es an der Stelle zugig ist sind tränende Augen vorprogrammiert. Kippfenster bitte sowieso zu machen wenn ihr nicht da seid. Katzen versuchen da durch zu springen und können sich da schwer einquetschen.

Katzen können nicht weinen. Es ist wahrscheinlicher, dass er eine Allergie oder etwas ähnliches hat. Vielleicht einfach mal vom Tierarzt überprüfen lassen.

weinen wird er nicht, aber man weiß, das katzen unter stress-situationen vermehrt augenflüssigkeit ausscheiden können.

könnte also sein, daß er sich unwohl fühlt, wenn kein "büchsenöffner" in der nähe ist.   :)


Franzinigo 29.07.2016, 22:29

So wird es sein... Er ist sehr anhänglich. Ich denke es wird besser wenn er endlich raus darf :)

0
casala 29.07.2016, 22:35
@Franzinigo

vermag ich jetzt so allgemein nicht zu beurteilen. allerdings würde ich mir wünschen, daß ein freigänger auch kastriert ist. die katzenschwemme in den tierheimen kommt nämlich hauptsächlich  von den verantwortungslosen haltern.

0
Franzinigo 30.07.2016, 23:10
@casala

Solange muss er auch leider noch warten, der arme:(

0
casala 30.07.2016, 23:51
@Franzinigo

kein :(

 es gibt nun mal übergeordnete prioritäten.  :)

0

Katzen weinen nicht, da sie es nicht können. Abgesehen hiervon würde ich eine Katze niemals alleine halten. Wenn ihr Katzenfreunde seit, und davon gehe ich aus, solltet ihr eine zweite Katze dazu holen.

Katzen sind anders als Hunde keine "Rudeltiere" und weinen sicherlich nicht, wenn sie allein sind - höchstens, wenn ihr zweibeiniger Dosenöffner kein Fressen zurückgelassen hat

Franzinigo 29.07.2016, 22:28

Haha, das würden wir nie wagen ;P 

0

Vieleicht Weint er ja wirklich weil er dich vermisst

Ja, das ist gut möglich, wir hatten auch Katzen ein männchen und ein weibchen. Dann ist das weibchen gestorben (1 Jahr bevor das männchen gestorben ist) das männchen hat dann die ganze zeit glänzende augen gehabt.

Er will nicht das ihr geht :)

Was möchtest Du wissen?