Könnte es klappen? Beagle

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Täglich 10 km Rad fahren? Willst Du den Hund umbringen? 3-5 Stunden spazieren, Tricks , Agility?

Ein Hund braucht in aller erster Linie Ruhe und Entspannung. Du ziehst Dir ja mit so einem Programm einen mega-gestressten Adrenalin-Junky ran, der bei einem solchen Tagesprogramm zum Mega-Problemhund wird.

Leute, bitte laßt Eure Hunde doch einfach mal Hund sein. Nur weil wir in einer Leistungsgesellschaft leben, muss es doch nicht der Hund zwingend auch.

Hier ein interessanter Link zu diesem Thema:

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/gespraech-mit-einem-hundepsychologen-wir-wollen-agility-machen-nicht-der-hund-12156340.html

Ein Beagle hat auch andere Bedürfnisse, als täglich neben einem Fahrrad zu laufen. Gerade Sucharbeit kann für einen Beagle eine tolle Beschäftigung sein. Agility bringt auch nicht jedem Hund Spass.

Finde ich auch etwas übertrieben und gleich noch täglich ist gar nicht gut für die Gelenke. Bevor er nicht 18 Monate alt ist, würde ich das mit dem Fahrrad lassen.

ich gehe mit meinem Schäferbuben ab und zu mit dem Fahrrad und dann höchstens 4 Km. Dazu kommt noch, dass er nur auf Strassen am Fahrrad angeleint ist und sonst ohne Leine neben mir her trottet... also nicht im vollen Lauf. Ab und zu gehe ich auch neben dem Rad damit der Bube Zeitung lesen und seine Geschäftchen verrichten kann.

hole dir lieber was anderes...weißt du auch eigentlich für was die rasse gezüchtet wurden ist ? und das ein Hund auch mal pausen braucht und nicht täglich 24 h beschäftigung braucht müsstest du auch wissen, sonst hast du schnell einen Junkie zuhause dem du nicht mehr gerecht werden kannst.

Mit Meiner Mali dame wäre das kein problem, aber auch sie hat pausen und das obwohl der Malinois eine reine arbeitsrasse ist.

Viel mehr als stundelanges Laufen braucht ein Beagle geistige Auslastung - in dem Fall heißt das Nasenarbeit.

Ihr solltet Euch zuerst einmal mit den Bedürfnissen dieser speziellen Rasse beschäftigen.

Hundeerfahrung ist nicht gleich Hundeerfahrung - das merkt man schon an Deiner Fragestellung.

Erzähl doch mal, welche Erfahrungen Ihr bereits mit Hunden gemacht habt. Welche Hunderassen waren das? Wie lange hattet Ihr diese? Was habt Ihr mit ihnen unternommen?

Hilfe... der arme Beagle!!!

Dass ihr Ahnung von Hunde-Erziehung und -Haltung habt, spreche ich euch bei solcher Fragestellung schon mal ab...

Wende dich doch mal an Beagle-in-Not.de oder sieh dir an was in den Rasseportraits zum Beagle zu lesen ist...

Frag Tante Google mal zum thema Labor-Beagle...

Wenn ihr ganz viel gelesen habt, wißt ihr auch mehr über die Kosten der Hundehaltung und über die Verantwortung die ihr dem Hund gegenüber zu tragen habt und noch vieles mehr!!!

ob 10 km neben dem rad für einen BEAGLE zu empfehlen sind, weiss ich nicht. da hätte ich ggf. bedenken, frag da mal jmd. der sich auskennt aber dann auch hoch 3-5 stunden spazieren??

DH. Der arme Beagle ^^

2

10km Radfahren und nochmal 3-5h spazieren??Dann könnt ihr die Gelenke des Hundes in 3-4Jahren erneuern lassen...Wenn er nur auf beton läuft schon eher...

Was möchtest Du wissen?