Könnte es irgendwann sein, dass der FC Bayern München bei einem Milliardenangebot von einem Scheich übernommen wird?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

zu Anteilen von 49,9% ja.

Mehr ist rechtlich aktuell nicht möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In weiser Voraussicht sieht die Satzung vor, daß die Stimmrechte in dem Fall bei dem Verein bleiben. 50+1 Stimmen zu 49. 

Die Frage an Dich ist, warum Du Fragen am Fließband generierst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von melissasanchez
07.02.2016, 16:41

1. Ich kann fragen, was mich interessiert und muss mich nicht rechtfertigen wieso

2. Es heißt GuteFrage.net. Wenn ich 100 Fragen am Tag habe ist das meine Sache

3. Musst du nicht auf meine Fragen antworten.

0

Die Vorraussetzungen dafür wären 1 Milliarde Us-Dollar, das Fangeschrei wäre auch egal für die Bayern(ist es ja jz schon)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Könnte schon sein aber diese scheiche kaufen eigentlich keine topklubs sondern mittelmässige und machen sie mit viel geld zu topklubs siehe manchester city

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollte sich ein Verein mit so viel sportlichem und geschäftlichem Sachverstand von einem arabischen Laien übernehmen lassen? Geld haben sie selbst genug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JBEZorg
07.02.2016, 22:21

Würde eh nie passieren. Die Bundesliga als Ganzes ist eine viel zu unattraktive Spielwiese für reiche Angeber. In England können sie doch viel besser mit ihren Spielzeugen protzen.

1

Das wäre gut. Müder Wüstensand gegen starken Äppelwoi. Dann hat die Eintracht wieder Chancen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?