Könnte eine Thermostat Armatur durch Wartungsarbeiten vom Handwerker am Durchlauferhitzer beschädigt werden?

2 Antworten

Hat damit wirklich nichts zu tun, der Thermostat mischt ja nur kaltes und warmes Wasser zusammen, der ist wohl wirklich zufällig jetzt kaputt gegangen.

Es kann wirklich Zufall sein... Es kann aber auch sein dass sich beim Arbeiten am Gerät Schmutzpartikel gelöst haben und den Weg in die Armatur gefunden haben... Das Risiko besteht jedoch auch wenn in der Strasse an der Wasserleitung gearbeitet wird. Deshalb sind vor der Armatur in der Verschraubung Filter eingebaut.  Wenn die nicht drin waren ist das nicht Sache des Heizungsmanns.. also bleiben die Kosten auf euch liegen...

kann ich einen thermostat einbauen?

Hallo!

ich bin vor kurzem in eine neue (neu, haha!) wohnung gezogen. bis jetzt hab ich irgendwie mit meinem durchlauferhitzer gelebt, jetzt ist das maß voll! auf stufe 1 habe ich 5 min warmes wasser und danach ist es kalt. auf stufe 2 ist es entweder heiß oder kalt, entweder ich verbrenne oder erfriere. ich weiß es gibt eine thermostat-duscharmatur bei der man die temperatur einstellen kann. das wäre natürlich eine tolle sache, weiß halt nur nicht ob das mit meinem durchlauferhitzer geht. ich hoffe hier ist jemand der davon mehr ahnung hat als ich :D es handelt sich um ein GDH-21; Typ: 02E0700; Modell: 062 1,2 MPa (ja das steht da wirklich so).

danke schonmal im vorraus!

...zur Frage

Dusche immer heiß, Thermostat regelt nicht

Hallo zusammen. Es gibt ein Problem, bei mir läuft nur heißes Wasser. Thermostat regelt nichts. Habe den auch probiert auszuwechseln mit neuen, hilf leider nicht. Woran kann es liegen und was kann man machen?

Ich habe hier ein Foto von Armatur. Die Batterien oder wie die immer heißen habe ich ausgeschraubt. Ist nichts auffälliges.

http://www.fotos-hochladen.net/uploads/dsc00051pvjquah9f0.jpg

Bitte helfen Sie mir. ..

...zur Frage

Kein warmes Wasser in der Dusche (Durchlauferhitzer)

Hallo.

So ganz bin ich in der SuFu nicht fündig geworden, falls diese Frage doch schonmal genau so aufgetaucht sein sollte, entschuldige ich mich direkt im voraus...

Ich wohne in meiner ersten eigenen kleinen Wohnung und habe seit einigen Tagen kein warmes Wasser mehr in der Dusche. Nun habe ich schon die Amatur abgeschraubt und alles zum entkalken in Essigessenz mit Wasser gelegt. Auch habe ich mal probiert mit abgedrehter Amatur das Wasser in der Dusche aufzudrehen (den Haupthahn der Wohnung einfach wieder aufgedreht). Kaltes Wasser kommt mit sehr starkem Druck aus dem Zufluss, dort wo das "Warmwasser" heraus kommen müsste, kommt auch kaltes Wasser mit sehr schwachem Druck heraus.

Mein Durchlauferhitzer ist von der Marke "Stiebel & Eltron Electronic", steht auf Stufe 7 von 7... an den hab ich mich noch nicht gewagt, da ich mich absolut nicht damit auskenne.

Der Durchlauferhitzer sitzt im Bad unter dem Waschbecken (dort fließt warmes Wasser unbegrenzt).

Auch in der Küche bekomme ich unbegrenzt warmes Wasser mit ausreichend Druck (die Küche liegt am weitesten vom Durchlauferhitzer entfernt)...

Muss ich einen Klempner rufen oder ist es so zu beheben?

Übrigens: Nach anschrauben der entkalkten Amatur besteht das Problem weiterhin.

...zur Frage

Probleme mit Thermostat-Armatur in der Dusche

Hallo, Leute,

unsere Thermostat-Armatur in der Dusche ( ca. 13 Jahre alt) "spinnt" seit einiger Zeit. Es fließt wesentlich weniger warmes als kaltes Wasser aus, und der WW-Anteil wird zusehends geringer. Seit gestern ist es so, dass nach Betätigen des Wärmereglers (egal, in welche Richtung) erst mal für ca. 1 Sekunde ein Wasserstrahl der Stärke kommt, wie ich es für normal empfinden würde, dann "verplätschert" es sich wieder und wenn man warm duschen will, kommt insgesamt gesehen nur noch so wenig Wasser, dass man kaum das Shampoo aus den Haaren / die Seife vom Körper kriegt. Dieses Problem betrifft aber nur die Dusche, nicht die Badewannen- oder Handwaschbeckenarmatur. Meine Vermutung: Verkalkung in der Armatur. Mein Problem: ich weiß nicht, wie austauschen, denn ich kann zwar den Kaltwasserzulauf im Hauswirtschaftsraum abstellen - aber was mache ich mit dem Heißwasser? Unser Warmwasserspeicher bietet keine Möglichkeit, dort den Abfluss (der ja der Zulauf im Bad wäre) zu unterbrechen. Heißt das etwa, ich muss den KWZufluss zum Speicher stoppen und den Speicher leerlaufen lassen, bevor ich die Armatur erneuern oder reparieren kann??? Als technisches Doofielein wäre ich für eure schlauen Tipps sehr dankbar! LG, Schlumpfine 61

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?