Könnte eine Gesellschaft ohne Geld funktionieren?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Einfach so ohne Vorankündigung funktioniert auch diese Idee nicht denn der Ausfall soll ja kompensiert werden können. 

Die Idee basiert auf dem Menschenrecht auf Arbeit. Was von unseren Ausbeutergesellschaften abgelehnt wird. Denn nur Arbeitslose ermöglichen es Druck auf Lohnverhandlungen ausüben zu können. - Altes Thema welches bereits vor Jahrzehnten, zu Beginn der politischen Produktion von Arbeitslosen, vielfach thematisiert wurde. 

Dann, wenn ein Menschenrecht auf Arbeit besteht unter Beachtung unserer ersten 19 Grundrechtsartikel bzw. der Menschenrechte die bereits gültig sind, funktioniert diese Idee. 

Sie funktioniert aber nicht mit machtgeixen Politikern.

Sie mag über eine Verteilung von Arbeit, Resssourcen und Waren über das Internet funktionieren. 

Wir sind dann nah an natürlichen Prozessen: 

Der Pilz - Arbeiter - liefert dem Baum - der Gesellschaft - Nährstoffe die der Baum selbst nicht produzieren kann und umgekehrt. Ein Zuviel an Pilz schadet dem Baum - einer Gesellschaft. Der Baum bildet Abwehrstoffe. 

Im vorliegenden Gedanken werden dann den Arbeitswilligen Arbeitsplätze da angeboten in jenem Bereich der ihnen Spaß macht wo Nachfrage herrscht. Da Umzug und so fort kostenlos sind ist es leichter der Nachfrage nachkommen zu können. 

Naja. Dazu brauchen wir dann allerdings soziale Kompetenz. Und an der mangelt es in unseren sogenannten zivilisierten Gesellschaften ja nachweislich enorm. 

So eine Gesellschaft kann auf der Erde mit der Menschheit jedenfalls nicht funktionieren. Dafür ist unsere Spezies viel zu egoistisch und unkooperativ.

Fängt schon mal dabei an, dass Unternehmen den Lebensmittelmüll lieber wegsperren, dass ja niemand den mehr als frischen, essbaren Müll klauen kann, anstatt ihn einfach so an Leute zu geben, die sonst gar nichts hätten. Zu viel Angst ein paar Euronen zu verlieren.
Ich könnte hunderte solche Sachen aufzählen, das würde hier aber den Rahmen sprengen und es würde eh niemand lesen, wenn ich das erst in 30 Minuten abschicke.

EDIT: Natürlich würden Leute, wenn Geld ganz plötzlich abgeschafft wird, anstatt mit Geld zu bezahlen, sich irgendwas "ertauschen", was sie halt brauchen - So wie vor ein paar hundert Jahren. Meine Antwort bezog sich nur auf das Szenario, dass gar keine Währung mehr existiert.

Jedoch musst du bedenken, dass es kein Geld mehr gibt und alle Ressourcen (vom Handy bis hin zur Milch) frei zur Verfügung stehen. Ein Lebensmittelunternehmen würde genug produzieren um alle zu versorgen aber nicht zu viel wie es heute der Fall ist. Und selbst wenn mal etwas übrig bleibt, wird es dann einfach weiterverteilt an diejenigen die es wollen.

0

PS: Tauschhandel wäre damit unnötig, wenn jedem alle Ressourcen frei zur Verfügung stehen würden.

0

Ich glaube nicht, dass das gut funktionieren würde, da viele Leute meinen ohne ihr Geld nicht leben zu können. Allein ein Donald Trump würde das ganze System wieder kaputt machen und dann würde es höchstwahrscheinlich in Krieg enden

In so einer Gesellschaft hätten jedoch alle Menschen alle Ressourcen zur Verfügung (vom Smartphone bis hin zum Hamburger) und sie können ihren Beruf frei wählen ohne auf das Geld zu schauen. Und ein Donal Trump könnte das ja nicht kaputt machen. Wie denn auch?

Derjenige der ein Präsident sein möchte macht das dann nicht aus Gier oder aus Machthunger sondern, weil er es kann und es (ohne jeglichen Lohn) will UND weil er sich für die Menschen verantwortlich fühlt.

0

Ich glaube, du hast hier nicht zuende gedacht.

Wenn jeder ohne Gegenleistung auf alle Ressourcen zurückgreifen kann, ohne dafür bezahlen oder arbeiten zu müssen, wer soll dann diese Resourcen zur Verfügung stellen und woher soll er sie beziehen?

Es wäre schön, aber leider funktioniert das so nicht, denn das Manna fällt nicht einfach so vom Himmel wie bei Moses und den Israeliten, als sie aus Ägypten austoben.

Alles würde über den Staat (im besten Fall sollten alle Staaten zu einem Weltstaat vereint werden, um die Verteilung und die Regulierung zu erleichtern) geregelt werden durch ein großes Computernetzwerk. Wenn irgendwo ein Gut (zB Waschmaschinen) knapp wird, produziert man mehr oder das Gut wird aus einer Region in der keine große Nachfrage besteht in der anderen transportiert. Der Ressourcenabbau, die Herstellung und die Massenproduktion werden automatisiert. Maschinen und Roboter würden die Arbeit erledigen.  Außerdem gibt es heutzutage genug Ressourcen für jeden, jedoch wird es nicht für jeden bereitgestellt wegen dem Kapitalismus. Fazit: Das Metall und alle benötigten Materialien für eine Waschmaschine werden von Maschinen und Robotern abgebaut und zur Verfügung gestellt. Das große Computernetzwerk verteilt alle Güter auf dem Ganzen Planeten und achten dabei auch auf die Nachfrage.  

0
@Raion999

Du beschreibst lediglich die Verteilung, nicht aber die Beschaffung, denn auch deine Roboter entstehen nicht von alleine und sie laufen auch nicht von alleine.

Wer soll die Roboter und Maschinen herstellen und betreiben, wer soll die Planungen erstellen, wer soll das Ganze überwachen, wer soll Reparaturen und Wartungen durchführen und vor allem, warum sollte das überhaupt jemand machen, wenn er nichts dafür bekommt und sich wie alle anderen auch einfach nur in den Liegestuhl packen und ausruhen könnte.

0

Ich denke, dass das man darauf keine Genaue Antwort geben kann. Auf Geld baut vieles auf was ohne Geld garnicht möglich wäre. Es gibt schließlich einen Grund, warum man Geld erfunden hat. Allerdings kann das Leben ohne Geld auch Vorteile bringen.

Das wäre mal ein cooles Experiment ^^

Es würde sich wahrscheinlich Tauschhandel ausprägen...

Lese dir bitte vorher die Beschreibung durch ansonsten verstehst du nicht genau was ich mit der Frage meinte.

In der Beschreibung steht, dass alle Ressourcen frei für jeden zur Verfügung stehen (vom Handy bis hin zur Milch) und jeder den Beruf ausüben kann den er will. Und niedere Tätigkeiten (zB Müllmann) würden von Robotern ausgeübt.

0

Ohne die Beschreibung gelesen zu haben. Ja - kommt darauf an wie du "Funktionieren" definierst.

Mit "funktionieren" meine ich, ob sie in Takt sein könnte und nicht in sich zusammen brechen würde. Les dir die Beschreibung durch, dann wirst du's glaube ich verstehen.

0
@Raion999

Nein , auch nach lesen habe ich wenig hinzuzufügen ." In Takt" gilt es ebenso zu definieren. Es ist möglich , wenn ... das "wenn" muss man sich einfach überlegen.

0

Ich wüsste eigentlich nicht wieso das Modell nicht funktionieren könnte? Das einzige was nicht kalkulierbar ist, ist der Mensch. "Es würde funktionieren, WENN man den Menschen einkalkulieren könnte."

Jedoch glaube ich, dass ein Computer einen Algorithmus oder sowas erstellen kann und auch weiß, wo eine Nachfrage besteht und der gleichen.  

0

Was möchtest Du wissen?