Könnte ein zweites Nazi Deutschland durch die AFD eintreten?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Weder die AfD noch die NPD könnte dies herbeiführen.

Doch es besteht die große Gefahr, daß erneut eine rechtsradikale Politik dominierend wird, wenn die Altparteien weiterhin ihre Unfähigkeit dadurch kompensieren, daß sie weiterhin immer mehr an sozialer Sicherheit demontieren und weiterhin solche Strukturen immer mehr etablieren, die für Durchschnittsbürger nur Streß, Vermögensverlust und Verlust zwischenmenschlicher Werte bewirken.

Doch gleichermaßen besteht auch die Gefahr, daß eine linksradikale Politik dominierend wird, wobei sich jedoch beides nur in der Bezeichnung unterscheidet und nicht in der Wirkung.

Eine solche Frage zu stellen, zeigt deine Unkenntnis der deutschen Geschichte.

Um ein NS Regime installieren zu wollen, braucht es zunächst eine entsprechende Ideologie. Wo erkennt man diese? Hat Petry mal so etwas wie mein Kampf geschrieben? Oder erkennst du bei der AfD einen Alfred Rosenberg - Nachfolger?

Selbst bei der NPD gibt es keine Ideologen vom Format Rosenberg. Die Erfahrungen aus dem dritten Reich verblassen zwar bei den Menschen, trotzdem wird es eine Neuauflage niemals geben.

Vermutlich nicht. Der heutige Staat ist wehrhafter, als es die Weimarer Republik war. Trotzdem ist es erschreckend, was für faschistische Tendenzen einige führende AfD-Mitglieder an den Tag legen. Zumal die AfD permanent weiter nach rechts rückt.

Wir leben in einem Rechtsstaat. Die Afd ist zwar rechts orientiert, jedoch sind es nicht gleich Nazis. Unbeachtet dessen ist jeder von uns über den früheren Nationalsozialismus aufgeklärt , und dieser wird verachtet, es ist gar unmöglich wieder eine NS - Deutschland aufzubauen.

Nein aber eine Gesellschaft wie Polen inklusive ausgehöhlter Demokratie ist durchaus möglich. Ich möchte das nicht.

Es ist nicht die AfD, es sind die Leute, die die AfD in diese Ecke rücken, nur weil sie ihr nicht zuhören und ihre Bedenken nehmen. Das nutzen die Nazis für sich aus und vermischen alles. Schuld sind, wenn hier sowas passiert, nicht die AfDler, sonder die Regierenden da sie diese Situation erst provoziert haben und nun nichts dafür unternehmen außer den Normalbürger gegeneinander aufzuwiegeln um sich aus der Schußrichtung zu bringen und somit ihr Nichthandeln zu vertuschen.

Dass diese afdisten sich das mit dem Rechte-Ecke-Rücken aber auch immer gefallen lassen:
Kein Mensch weiß ja, wie die da hinkommen; jemand muss sie wohl gerückt haben. Da waren diese Eckenrücker und haben die afd in die rechte gerückt. Anders kann es nicht gewesen sein.

2
@Verflixtomato

Es gibt in Deutschland Flüchtlinge aus Kriegsgebieten, die schon vor mehr als 20 Jahren hergekommen sind. Die bis heute noch immer keine Aufendhaltsgenehmigung haben, also keine Arbeit (Arbeitserlaubnis gibt es ja erst bei Aufendhaltsgenehmigung) keine Ausbildung einfach nichts. Und jetzt will die Regierung für alle über 100000 Flüchtlinge vom letzetn Jahr alles kurzfristig regeln? Glaubst du das wirklich? Und genau davor wahrnen die Leute der AfD weil sie in dieser Frage nämlich mitdenken und nicht nur blind, wie du anscheinend, alles dem Selbstlauf überlassen bevor es zuspät ist. Wer hilft denn den Flüchtlingen? Es ist die normale Bevölkerung, meist die nicht so viel haben, die geben noch. Was kommt von der Regierung? Nur Durchhalteparolen sonst nichts. Hast du der Kanzlerin auf ihren Parteitag zugehört? Hast du gesehen, dass die CDU nicht mehr hinter ihr steht? Was glaubst du warum?

0
@Rotrunner2

Was diese Leute immer gleich persönlich beleidigend werden müssen. Blind sei ich nun also ... Aber man muss diese Ausbrüche verstehen, bei der explosiven Wut; die richtet sich gegen jeden und alles, wo sie Widerspruch vermuten. Irgendso'n Ghettogehabe ...

2
@Verflixtomato

Bestimmt nicht! Aber son billiges Nachgeplappere ohne mal ein wenig zu überlegen, und deine schnelle Antwort zeigt mir das du dich nicht informiert und nicht nachgedacht hast, das ist das was die Bevölkerung spaltet. Aber mit Ghettogehabe scheinst du dich ja bestens auszukennen, du praktizierst es ja.

Setz dich mit der Realität auseinander, informiere dich und unterlaß deine Latrinenparolen.

Ich wünsch dir eine gute Nacht.

0
@Rotrunner2

Um die Realität, die derzeit von deinem rechten Geplapper übertönt ist, musst du dich glaube ich selber kümmern.

0

Das wäre der absolute Alptraum!

Aber möglich wäre es. Viele wünschen sich gerade einen "starken Mann".

Unwahrscheinlich!

Die Mehrheit der deutschen Wähler ist einfach zu intelligent, um diesen Rechtspopulisten auf den Leim zu gehen.

Selbst wenn das auf irgendeine absurde Art und Weise klappen sollte,das Ausland ist schlauer als vor 70 Jahren.

nein kann nicht und wird nicht

zu dem wird die afd nicht genug stimmen bekommen

Ich mag die Afd selber auch nicht.

Aber nein. Sie sind teilweise von gestern (oder noch altmodischer), aber sie sind keine Nazis.

Jedes Problem mit der Nazikeule zu schlagen ist keine Lösung.

Genau, das sagt man ihnen immer wieder, und dann kommen aber doch oft diese Nazis mit ihrer Keule ...

2

Was möchtest Du wissen?