Könnte ein Schwarm Piranhas eine Anakonda töten , gibt es solche Fälle?

6 Antworten

Ja, bei Wasser - / und Futtermangel kann und wird sich das bei einem grösseren Schwarm Piranhas der passenden Gattung ( z.B. " roter Piranha " ) durchaus ähnlich verhalten, wie ein grosser Regenwurm, der eine Futterschneise eines fleischfressenden Ameisenstaates kreuzt.

Wenn überhaupt, schliessen sich fleischfressende Piranhas aber meist nur in Trockenzeiten und gleichzeitigem Nahrungsmangel nebst Unausweichlichkeit im Gewässer zu grösseren Schwärmen zusammen mit entsprechender Angriffsagilität.

Da KÖNNTE es somit durchaus bei grossem Hunger und unausweichlicher Enge durchaus mal passieren, dass sie im Schwarm je nach Gattung mal deutlich grössere Lebewesen in ihrem Rest-Habitat angreifen.

Hab mal paar dokus über piranhas geschaut, die fressen eigentlich nur Aas, das heißt keine lebenden geschöpfe. Falls die anakonda allerdings blutet und schwer verletzt ist greifen siebsie sicher an und gegen einen schwarm von den viechern kann sicher keine anakonda, egal wie fit sie ist was ausrichten

Eine Anaconda verletzt sich nur sehr selten und wenn sie doch einmal verletzt ist, dann heilen ihre Wunden sehr schnell. Nur so lange sie aus einer Wunde blutet, zieht sie Piranhas an. Nur so lange die Schlange verletzt ist, wird sie von den Fischen als eventuelle Beute wahr genommen. Eine ausgewachsene, gesunde Anaconda würden sie niemals angreifen. So etwas kommt einfach nicht vor. Doch so bald die Schlange verletzt ist und blutet, ist sie in Gefahr. Doch das weiß die Schlange auch und deshalb liegt sie lieber an Land in der Sonne und wartet ab, bis ihre Wunden nicht mehr bluten und sie wieder ins Wasser kann.

Was möchtest Du wissen?