Könnte ein erwachsener Mann es mit einem Wolf aufnehmen?

9 Antworten

Ein einzelner Wolf hat gegen einen halbwegs trainierten großen Menschen keine Chance. Klar, eine 1m 50 Frau mit 40 kg hat schkechte Karten. Aber bei 1m 90 Mann mit 100 kg, und davon nicht allzu viel Fett... der Wolf muss mit seiner Schnauze dorthin, wo er töten kann, an den Hals. Da springt er recht exponiert, der Mensch tritt und boxt. Ein gut getroffener Tritt, und der Wolf greift nicht nochmals an. Verbeißt er sich in den Arm gibts Verletzung. Aber im Gegenzug Knie voraus eingesprungen 100 kg auf den Wolf, egal wie er gedreht ist, das gibt schwerste Verletzungen, der kämpft nicht mehr.

Umgekehrt gegen Rudel. Du hast keine Chance. Einer macht Finten, der andere springt von hinten an die Kehle....

Woher ich das weiß:Hobby – Neben Chemie (Studium) ... jede ist mein Hobby.

Seh ich genau so.

0

Weißt du was für ein Riese ein 70kg Wolf ist? Und dass ein wilder(!) Wolf nicht im geringsten mit einem Hund vergleichbar ist?

Ich gebe dir Recht dass ein Wolf nie sinnlos ein Risiko eingeht. Er leistet sich im Normalfall keine Verletzungen und wird ablassen wenn man sich richtig zu wehren weiß.

Gegen die Muskelkraft des Wolfes hat ein Mann jedoch nicht den Hauch einer Chance. Das sind schließlich Großwildjäger die es sogar mit 1000kg Bisons aufnehmen.

0
@Maya707

Ja im Rudel zu Dutzenden Tieren. Paar lenken ab, paar beißen zu lassen ab, bevor es Reaktion gibt, das wechselt, Nadelstiche bis der Riese erschlafft. In dem Setup brauch es gegen den Menschen nur einen Biss an die Kehle. Aber 1:1 geht das nicht so einfach. Einzelne Wölfe gehen lieber auf leichtere Beute, wo das Risiko gering ist.

Selbst ein ausgehungerter Einzelgänger greift daher keinen großen Mann an.

Ausgehungerte Rudel machen ggf. Jagd auf Menschen, aber auch gezielt Schwache. Nicht jeder Bericht der kleinen Eiszeit ist übertrieben...

0
@Herfried1973

Nein, das war ja auch nicht die Frage des Users. Es ging ja nur um die Theorie. Wölfe greifen normalerweise keine Menschen an, da stimme ich vollkommen zu und bin vor allem froh drüber, sonst wäre ein Nebenander von Wolf und Mensch in Deutschland gar nicht möglich.

0
@Herfried1973

Jedoch, erfahrene Leittiere wurden schon gefilmt wie sie Wapitis und 300kg Bullen zur Strecke brachten. Allein, ohne das Rudel. Wölfe töten vorallem mit Intelligenz. Diese ist zum Glück so hoch, dass sie uns Menschen in Ruhe lassen.

0

Jein.

Ein Untrainirter sicher nicht.

Jemand der genau weiß was er tut und entsprechendes Training hat, kann den einzelnen Wolf locker überwältigen und in Sekundenschnelle töten.

Mein Vater war Fallschirmjäger und hatte mir mal erzählt dass die in der Ausbildung Techniken gelehrt haben, wie man mir bloßen Händen einen scharfen Wachhund, der auf einen los geht killt. Er hat mir auch erklärt wie, ich kann das aber leider nicht reproduzieren. Die Techniken würden aber wahrscheinlich auch bei einem einzelnen Wolf klappen.

Wölfe sind auch ziemlich eindimensional. Sie können nur beißen. Ein Würgegriff könnte den Wolf ziemlich einfach außer Gefecht setzen.

0
@Kuzeru

Es gibt schnellere Methoden.

Wenn man Zeit hat: Man wickelt sich eine Decke oder die Jacke um den Arm. hält dann den Arm vor sich dass das Tier in den Arm beißt (Der dann durch den Stoff geschützt ist). Hat sich der Wolf in die Jake verbissen, drückt man ihn zu Boden, biegt die Forderbeine auseinander bis der Brustkorb bricht. Das überlebt er nicht.

Etwas komplizierter aber schneller ist wohl die "Hunderrolle", dabei rollt man sich irgendwie über das Tier drüber und bricht ihm das Genick. (Keine Ahnung wie das genau gehen soll) Dafür ist angeblich ein Kamerad meines Vaters vorm Militärgericht gelandet, weil er das nach einer Kneipentour im Suff mit einem Polzeihund gemachten hat...

1
@JayCeD

Jetzt hab ich Bock mich mit nem Wolf zu fetzen.

0
@Kuzeru

Dann mach mal...viel Glück. Das wirst du brauchen😉

0
@JayCeD

Na das kannste ja mal mit einem 70kg Wolf versuchen. Der wird dir was husten. Ist bissel was anderes als irgendein Hofhund.

0
@Maya707

1. Ich habe nicht gesagt dass ich das versuchen würde.

2. Ich sage ein tainierter Elitesoldat mit der entsprechenden Ausbildung hätte wahrscheinlich die bessere Karten als der Wolf. Die Jungs wurden und werden ausgebildet um scharfe (militärische) Wachhunde (nicht irgendwelche Hofhunde) zu überwinden und auszuhalten, wenn diese zwischen ihnen und ihrer Mission stehen.

Deswegen ja das "Jein" ganz zu Beginn. Ein Otto-normal-Mensch wohl eher nicht. Ein entsprechend ausgebildeter Navi Seal, SARS Soldat oder GRU SpezNas wüsste wie er den Wolfs klein kriegt.

0
@JayCeD

Ein Wachhund, egal welcher Rasse, ist jedoch eine regelrechte Lusche im Vergleich. Ein 70kg Wolf hat weit mehr als die doppelte Kraft eines großen Schäferhundes.

Ein Wolf ist ein hochintelligentes Tier das keine Verletzungen riskiert. Daher kann man ihn durchaus abwehren. Aber die reine Muskelkraft des Wolfes ist der eines Mannes deutlich überlegen.

0

Schau dir die folgenden Bilder eines Kanadischen Timberwolfes an und dann lass Logik walten.

So einen Riesen würde selbst ein Puma nicht angreifen. Und ein Mann, der meint es mit einem solchen, auf Großwild spezialisierten Kraftpaket aufnehmen zu müssen, der hat Pech gehabt.

Woher ich das weiß:Hobby – Ich beschäftige mich seit ich denken kann mit diesen Tieren.
 - (Menschen, Biologie, Kampf)  - (Menschen, Biologie, Kampf)  - (Menschen, Biologie, Kampf)  - (Menschen, Biologie, Kampf)

Sind das 70kg? Habe noch nie so ein riesen Tier gesehen! Dachte immer, Wölfe sind genau so gefährlich wie große Hunde

0
@TASTAT

Die kanadischen Wölfe können sehr groß werden. Auch die in Alaska. Dieser Wolf wiegt 60kg weil er in Gefangenschaft lebt. Draußen in der Wildnis, wo er richtig Muskeln aufbauen tut, würde er 10 bis 20kg mehr wiegen. Tatsächlich ist das in den nördlichen Regionen völlig normal.

Na ja, der Wolf ist ein wildes Tier und spezialisierter Großwildwildjäger. Das macht ihn schon geübter, sag ich mal, als ein Hund.

Darüber hinaus sind Wölfe viel stabiler gebaut als Hunde. Das kann man sich gar nicht vorstellen, weil sie so schlank sind. Doch tatsächlich fasst sich ein Wolf ganz anders an als ein Hund.

Auch das Gebiss ist stärker, selbst den eines Pitbulls, da Wölfe einen deutlich größeren Kieferknochen und wesentlich gröbere Kaumuskeln besitzen. Der Wolf ist ein wildes Tier und unser Hund dagegen schon lange nicht mehr. Er ist sozusagen “verweichlicht“, was auch gut so ist.

ABER, ein Wolf ist für uns Menschen trotzdem weniger gefährlich als ein Hund. Wenn ein Hund angreift lässt er nicht locker, zum Teil nicht mal bis zum Tod.

Ein Wolf dagegen wägt sehr genau ab. Als Familientier kann er sich keine Verletzungen leisten. Wie es bei so einem Riesen ist kann man nur vermuten, aber ein durchschnittlicher Wolf, wie in Deutschland, würde sich mit einem gezielten Tritt in die Kehle abwehren lassen.

Natürlich kriegt das ihn nicht klein, aber es ist mörderisch unangenehm für ihn. Darum wird er wahrscheinlich ablassen und seiner Wege gehen. So gesehen ist es viel gefährlicher von einem Hund angegriffen zu werden, weil der nicht über irgendwelche Risiken nachdenkt.

1

Das kommt auf verschiedene Faktoren an. Theoretisch könnte der Wolf gewinnen aber auch der Mensch. Theoretisch wäre es auch denkbar dass beide Seiten verlieren

null Chance, Wölfe machen keine Kraftproben und boxen nicht.

Da holen selbst Einheimische die Flinte...

Gegen ein Rudel hast du recht 0 Chance.

Aber ein Mann gegen einen einzigen Wolf... da steht der Wolf fast chancenlos dar

0
@Unowevns

Chancenlos? Ein 70kg Wolf? Kannst ja mal versuchen. Viel Glück, das brauchst du dann nämlich

1
@Maya707

Ein 90 kg Muskelmann? Da braucht der Wolf wohl eine Menge Glück

0
@Unowevns

Du hast wohl keine Ahnung was für Kraftpakete Wölfe sind. Ein 70kg Wolf hat weit mehr als die doppelte Kraft eines großen Schäferhundes. Und gegen so einen wird's schon enge

2

Was möchtest Du wissen?