Könnte die Schweiz irgendwann ganz Deutschsprachig sein?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Mach mal eine Reise in die Romandie und dann höre da wie viele deutsch sprechen, 😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von swissss
27.05.2016, 11:45

und auch wenn sie deutsch können weigern sie sich mit dir deutsch zu sprechen, die sind so arrogant und eingebildet.

0

Nach meiner Kenntnis ist die deutsch-französische Sprachgrenze in den letzten Jahrzehnten nach Norden gewandert, also zum Vorteil des Französischen.

So war doch Fribourg einmal Freiburg im Üchtland und Biel deutschsprachig und ist jetzt zumindest zweisprachig.

Bitte liebe Schweizer: ist das eine richtige Vermutung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht. Erleben werden wir das nicht mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, die Schweiz hat offiziell 4 Landessprache, Italienisch, Französisch, Deutsch und Retromanisch.

Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass der Retromanische Teil irgendwann verschwinden wird. Doch die Sprachen Italienisch und Französisch kaum, weil diese Kantone an die entsprechenden Länder Grenzen. (:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blondii148
26.05.2016, 16:26

PS: Das behaupte ich, als Schweizerin  (;

0

Nein.

Die Französischsprachige und die Italienischsprachige Schweiz haben einen regen kulturellen Austausch mit den jeweiligen grossen Nachbarländern, so besteht beim besten Willen überhaupt kein Druck, plötzlich Deutsch zu übernehmen.

Anders sieht es bei den Rätoromanen aus, deren Sprache von gerade mal 0,5% der Schweizer Bevölkerung gesprochen wird. Sie steht alleine da, da ähnliches Sprachen wie das Ladinische in Italine keinen Austausch pflegen. 

Rätoromanisch ist seit Jahren trotz vieler Unterstützungsmassnahmen extrem unter Druck durch das Deutsche und es kann durchaus sein, dass es früher oder später dann nur noch eine folkloristische Bedeutung hat.

Aber im Moment wird auch das Rätoromanische mit seinen fünf Schriftsprachen gepflegt und auch in der Schule gelehrt. Es besteht also durchaus noch Hoffnung - es hängt von den Rätoromanen selbst ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein vermutlich nicht, und wenn dann erst in ein paar 100 jahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst du deine Aussage überhaupt belegen oder ist es nur eine Vermutung von dir?

Ich sehe dafür jedenfalls weder Grund noch Anzeichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, vorher wird es wohl eine Universalsprache (Englisch) geben, die alle Menschen weltweit sprechen.

Gruss von einem Schweizer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Darmabfall88
26.05.2016, 16:21

Sollte es nicht für dich grade ein Vorteil sein wenn es so wäre? Das ist für DICH Kein Nachteil ^^

0

In der Schweiz spricht man doch schon immer Deutsch, nur mit einem anderen Dialekt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Darmabfall88
26.05.2016, 16:16

Aber nicht die ganze Schweiz spricht Deutsch. Und ja ich weiß dass man dort auch mit Dialekt spricht deswegen habe ich ja auch Deutschland mit Anführungszeichen geschrieben ^^

0
Kommentar von xo0ox
30.05.2016, 16:18

Nein neben der deutschsprachigen schweiz (grösster teil) gibt es noch einen französischsprachigen Teil, einen Italienischsprechenden Teil und einen Rätoromanischsprechenden Teil.

0

Was möchtest Du wissen?