Könnte die Geldpolitik (Rekordüberschüsse) in unserem Staat mit Entenhausen(Politik) verglichen werden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Na wohl nicht ganz.

Die Überschüsse die sich seit wenigen Jahren ergeben sind der Situation geschuldet (gut laufende Wirtschaft, sinkende Arbeitslosenzahlen, geringe Zinsen).

Es besteht für den Finanzminister trotz der Freude über diese Situation, kein Grund zur Euphorie. Leider kann es sich mit einem Konjunktureinbruch schnell ändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Könnte man meinen, ist nur so nicht.
Erkauft wurde das mit maroden Schulen und maroden Straßen, weniger Personal bei den Behörden.
Einen weiteren Teil liefert die EZB mit Niedrig- und Negativzinsen, was dem Staat Zinsvorteile einbringt.

Der Mindestlohn bringt mehr Vollzeitstellen, damit mehr Steuereinnahmen.
Der Export zeitigt die Schulden der anderen Länder, Rekordgewinne der Wirtschaft, mehr Steuereinnahmen für den Staat.
Die Rentenkürzungen veringern den Zuschuss des Staates an die Rentenkasse.

Der Mix macht es eben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entenhausen ist noch geprahlt....die Geschichten sind "Comics"! Was hier ab geht ist bitterer Ernst. Schau täglich auf die Börsen... jetzt, stündlich hoher Gewinn, Stunde später hohe Verluste....Genauso werden unsere Steuereinnahmen und deren Verwaltung gehandhabt... (Niemand hat diesen Finanzapparat, trotz modernster Technik, im Griff....alle Zahlen sind somit je nach Wohlwollen einer Partei/Parteien, steuerbar und wir müssen (sollen) es glauben)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage nach der Verfassung sollte hier eher im Raum stehen. Als eines von vielen Beispielen aus der Suchabfrage bei youtube

ard doku

habe ich Dir dieses Video

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, nur daß unser Gold aus Baumwolle ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?