Könnte das tatsächlich das Asperger Syndrom sein?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also sich rächen hat schon mal nichts mit Asperger zu tun.

Dein IQ liegt voll im Durchschnitt.

Dein AQ ist auch nicht besonders auffällig, ich meine, dass der so ab 30-35 auffällig wird.

Ansonsten bleibt dir nur dee Gang zum Facharzt. Ferndiagnosen über das Internet kannst du vergessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich vermute bei dir eher weniger das Asperger Syndrom. Ich bin natürlich kein Experte, aber bei deinen Test Ergebnissen und deiner Beschreibung vermute ich eher etwas anderes. Du sagtest ja dein AQ wäre 18.NTs haben einen Wert von 16-17. Du liegst also noch im Normalbereich. Asperger Autisten haben einen Wert von mind. 32. Dein IQ liegt auch noch im oberen Durschnitt. Natürlich sind nicht alle Aspies überdurchschnittlich intelligent,  wollte ich nur einmal erwähnen. Du hattest auch geschrieben, dass du oft Wutausbrüche hast und wodurch sie verursacht werden. Aspies haben auch Overloads, jedoch nicht bzw eher seltener aus deinen Gründen, sondern hauptsächlich aus Reizüberflutungen. Ich denke eher, dass du eventuell AD(H)S hast und eine leichte paranoide Persönlichkeitsstörung, weil du ein starkes Misstrauen anderen Menschen gegenüber und eine starke Impulsivität beschrieben hast. 

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Diagnostik des Asperger-Syndroms ist ziemlich anspruchsvoll.

Ich kann dir nur raten, dich damit an einen spezialisierten Arzt oder eine Klinik zu wenden, statt dich auf einen einzigen Online-Test zu verlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In deiner Beschreibung finde ich keinerlei Asperger-Symptome wieder. Kannst du Gesprächspartnern in die Augen schauen, hast du Probleme mit Lärm, Berührungen, Bewegungskoordination?

Wahrscheinlich hast du eine gestörte Impulskontrolle und bist etwas paranoid. Das kann darauf hindeuten, dass du durch das Mobbing eine Persönlichkeitsstörung bekommen hast, die man behandeln kann. Lies dich mal in posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) ein.

Außerdem solltes du einen Termin beim Psychiater und/oder Psychologen machen. Möglichst bald, denn die Wartelisten sind lang. Der wird dich dann besser untersuchen, als das Internet es kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HassAufWelt
23.05.2016, 16:40

Also mit Berührungen hab ich keine solchen großen Probleme, in die Augen schaue ich normalerweise auch, ok wenn ich in ne disko  geh kann sein dass es dann ab und zu etwas zu laut ist, ist ganz verschieden aber meistens macht es trotzdem einigermaßen spaß. manchmal stoße ich mir halt die schulter am Türrahmen wenn ich durch meine Wohnung gehe ist das schon so ne störung der Bewegung? Kenn mich leider zuwenig aus.....

0

ich hab die diagnose ADHS und Asperger syndrom. Das eine schliest das andere nicht aus du könntest auch ADHS haben, die behandlungen sind eigentlich ziemlich gleich weil sie ähnliche syntome und ursprünge haben. Du solltet dir einen spezialissten suchen und dich diagnostizieren lassen. mir hat therapie sehr geholfen viele zwischen menschliche facetten zu verstehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zunächst- das Asperger Syndrom ist Autismus, eine Form davon- aber keine milde! Die Diagnose AS wird ab einem IQ von 80 gegeben. 100 ist normal, mit 108 bist Du im Normalbereich. Ein IQ mit 108 ist daher definitiv nichts zum angeben. Dein AQ ist auch normal.

Internettests ersetzen keine Diagnose, auch ein "astronomisch hohes Ergebnis", also ein sehr hohes bzw. eindeutiges Ergebnis, das lt. Test für Asperger bzw. Autismus spricht, muss nicht bedeuten, dass es auch bei Dir zutrifft! Klarheit erhältst Du nur, wenn Du zu einem Spezialisten gehst, der sich auf die Spätdiagnostik spezialisiert hat! Die Wartezeiten sind mitunter länger als 1 Jahr.

Aber bei allem Respekt- woher hast Du diesen Schwachsinn, Autisten würden auf soziale Regeln (ich wiederhole das Fekalwort jetzt nicht)? Und wo bitte steht in den Diagnosekriterien, wo die Symptome aufgelistet sind, dass Autisten Rachegedanken hätten und sich einbilden, alle hätten was gegen sie??? Wenn Du bewusst keine sozialen Regeln anwendest und ihnen zuwider handelst, ist nahezu ausgeschlossen, dass das, was Du hast angeboren- und demnach Asperger-Autismus ist.

Ein Overload ist auch nicht, wenn man besoffen mit Flaschen um sich wirft oder andere beschimpft, weil es einem nicht schnell genug mit der Bestellung geht- das ist eher asozial. Auch wenn Du Autist sein solltest, was ich anhand dessen, was Du hier schreibst nicht glaube, haben Deine Verhaltensauffälligkeiten mit Autismus nichts zu tun!
Autismus ist angeboren, wenn Du als Baby bzw. als Kleinkind keine Auffälligkeiten hattest, die zum Störungsbild passen, kannst Du AS wohl eher ausschließen. Daher sprich mit Deinen Eltern, betrachte Fotoalben und wenn vorhanden- auch Videos kritisch anhand dessen, was Du an typischen Verhaltensweisen von Kleinkindern mit AS findest. Lies Zeugnisberichte von Lehrern- auch das gibt Aufschluss. Mobbing trifft viele, das ist auch kein "Hinweis", der Deine Vermutung bestätigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?