Welche Wanderschuhe?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vergiss mal Marken usw. Dass eine bestimmte Marke gut verarbeitet ist und gute Bewertungen hat, heißt nämlich noch lange nicht, dass dir die Schuhe passen. Nicht einmal dann, wenn die Schuhgröße stimmt.

Das Entscheidende ist, dass die Schuhe an deine Füße passen. Dazu musst du sie im Geschäft anprobieren. Also nichts im Internet bestellen.

Nimm zum anprobieren die Socken mit, in denen du wandern willst.

Wenn du hineinschlüpfst kannst du schon vor dem Zuschnüren den ersten Test machen: Wenn du in den offenen Schuhen nach vorne rutschst, musst du an der Ferse einen Finger zwischen Fuß und Schuh stecken können.

Beim Zuschnüren muss die Ferse natürlich ganz nach hinten und da auch gut fest sitzen. Dann muss vorne vor den Zehen eine Daumenbreite Platz sein. Auch wenn du in die Hocke gehst und sich die Sohle dabei durchbiegt, darfst du nicht vorne anstoßen. Auch nicht, wenn du auf abschüssigem Untergrund stehst. Gute Geschäfte haben extra dafür ein kleines Geländemodell, wo du das ausprobieren kannst. Es darf nichts rutschen, schlurpsen oder scheuern, das gibt Blasen oder wunde Stellen.

Drücken darf aber auch nichts. Lass dir nichts von "die müssen sich noch einlaufen" einreden. Lederschuhe weiten sich zwar durch Körperwärme und Schweiß beim Wandern, aber der Fuß schwillt durch die stärkere Durchblutung auch an, das gleicht sich also aus. Lederschuhe beulen mit der Zeit auch etwas aus, aber aus einem zu engen Schuh wird dadurch kein passender.

Lass dir zeigen, wie man Wanderstiefel richtig schnürt!

Ob du Schuhe mit oder ohne Klimamembran nimmst, ist Geschmackssache. Typische Frage des Verkäufers: "Sollen die Füße von innen (Schweiß) oder von außen (Regen/Pfützen/nasses Gras) nass werden?" Ich habe beides: mit Klimamenbran für Schnee und Matschwetter im Winter, ohne für den Sommer.

Wie hoch und steif die Schuhe bzw. Stiefel sind, hängt vom Gelände ab. Auf festen Wegen und ohne Gepäck bin ich manchmal einfach nur in Turnschuhen unterwegs. Wenns uneben wird und man leichter mal weggknicken kann, müssen natürlich die Gelenke gut abgestützt werden. Robuste Sohlen verhindern, dass du jeden Stein spürst. Aber du solltest dich noch gut in den Tretern bewegen und den Fuß abrollen können. Erst in Gebirge brauchst du richtig steife Stiefel.

Viel Freude im Gelände! :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hej Sebastian,

die Seite Wanderschuhtester testet keine Wanderschuhe, sondern fasst nur Kundenbewertungen von amazon zusammen und verlinkt direkt mit amazon. Ich trage schwedische Wanderschuhe von Lundhags, gibt es auch in Deutschland. Einfach mal "schwedische Wanderschuhe" googeln...

Für Mehrtageswanderungen und Wanderungen, die länger als vier Stunden dauern solltest Du auf alle Fälle auf das schwedische Prinzip setzen, weil Du sonst das Wasser (Schweiß) nicht nehr aus den Schuhen kriegst, es sei denn, dass Du jeden Abend eine Trockenkammer zur Verfügung hast.

Auch solltest Du vor der ersten Wanderung einige kürzere Wanderungen (2-4 Stunden) mit den neuen Wanderschuhen machen.

Viel Spaß beim Wandern wünscht Dir

Gustav

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich persönlich trage Schuhe von Haix. 

entweder den Nebraska oder den KSK3000

das Modelabel mit der Tatze mag ich persönlich nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf der Webseite www.wanderschuheratgeber.com gibt es ein Ratgeber schau mal nach ob du da was findest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?