Könnt ihr mir Sprichwörter rund ums Pferd und z.b. die verschiedenen Farben aufzählen?

3 Antworten

Ich kenne dieses: "Ein Pferd mit 3 weißen Beinen, schenke deinem Feind, ein Pferd mit 2 weißen Beinen, schenke deinem Freund, ein Pferd mit einem weißen Bein behalte selbst." Dieses Sprichwort kann ich aber nicht unterstützen, denn mein Pferd hat 3 weiße Beine und sie ist die Allerliebste :)

ich kenne nur "Pferde mit vier weißen Beinen sind entweder Könner oder Verbrecher" (kann ich aus Erfahrung auch bestätigen...meist sind sie sogar beides :-D

Das arme Pferd! Fällt das nicht um, wenn es beim Pinkeln das Bein hebt?

wenn er es täte wäre er das wohl coolste pferd ever. aber nein ich muss dich entäuschen er pinkelt wie jeder andere wallach auch XD

1

nicht dein ernst, oder?

0

Was beachten beim Bau eines Pferdestalls?

Guten Morgen :)
Da mein Pferd mittlerweile 18 Jahre alt ist, möchte ich mich langsam nach einer Möglichkeit umsehen, wie er seinen wohlverdienten Ruhestand geniessen kann. Da meine Eltern ein Bed&Breakfast betreiben, überlegten sie sich, einen Stall zu bauen, um zwei Esel zu halten. Natürlich des Tourismus wegen. Nun will ich sie überzeugen, anstatt den Stall für Esel zu bauen, einen Pferdestall für 2-3 Pferde zu bauen. Da wir rund ums Dorf etwa 2ha Land besitzen, wirds am Platzmangel nicht scheitern. Meine Idee wäre es natürlich einen Stall mit Stallgasse und zwei (oder drei) Boxen à mind. 3.50m x 3.50m und vor jede Box einen Paddock (Grösse noch unbestimmt), ausserdem eine Überdachung für ein Heulager. Da der Stall hinter unserem Haus stehen würde, wäre rund um den Stall, auch die Koppel mit einer überdachten Futterkrippe. Um schon mal etwas klarzustellen ;), ich bin mir bewusst, wie viel Arbeit dass das ist, nicht nur den Stall zu bauen, sondern auch dann immer zu füttern und misten sowie den ganzen Stall sauber zu halten. Ich kann aber immer auf die Unterstützung meiner Eltern zählen. Beide haben auch Erfahrung mit Pferden und könnten auch für ein paar Tage, die Arbeit übernehmen. Da ich meines Pferdes wegen in den letzten Jahren eh nie länger als 4 Tage weg war, wird das wahrscheinlich eher selten vorkommen. Ausserdem hat der Bau des Stalls ja noch zwei bis drei Jahre Zeit, da mein Dicker noch sehr fit ist. Einen Einsteller hätte ich auch schon. Denn das Pferd meiner Freundin ist auch schon 19 Jahre alt. Während des Sommers hätten wir auch die Möglichkeit, die Pferde 2 Monate auf die Alp zu stellen (wir wohnen in der Schweiz ;). Nun zu meinen Fragen: - Wie kann ich im Winter Matsch auf den Koppeln vermeiden...?
- Was für eine Überdachung der Boxen etc. würdet ihr empfehlen?
-  Aus welchem Material würdet ihr den Stall bauen? Einen fast fertigen Stall anliefern lassen oder selber einen aus Holz bauen?
- Wie viel würde das alles kosten?

PS: Warum Boxen(?): Weil bei uns im Tal im Moment immer mehr Wildtieren rumwandern und mir einfach wohler dabei ist, wenn die Pferde nachts sicher in den Boxen sind. Und da sie sowieso immer in Boxen lebten (nachts) wird das kein Problem für sie sein.

Bitte nur hilfreiche Antworten und keine  blöden Kommentare oder so... :) Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?