Könnt ihr mir schöne Bibelstellen über Freundschaft empfehlen?

3 Antworten

Im Grunde fiel mir auch sofort David/Jonatan ein: ab 1. Samuel 13 - ca. 2. Sam. 9

(Johannes 15:13-15) Niemand hat größere Liebe als die, daß einer seine Seele zugunsten seiner Freunde hingebe. 14 Ihr seid meine Freunde, wenn ihr tut, was ich euch gebiete. 15 Ich nenne euch nicht mehr Sklaven, denn ein Sklave weiß nicht, was sein Herr tut. Ich habe euch aber Freunde genannt, weil ich euch alle Dinge, die ich von meinem Vater gehört habe, bekanntgegeben habe.

(Apostelgeschichte 10:24) Am Tag danach traf er (Der Apostel Petrus) in Cäsarẹa ein. Kornẹlius erwartete sie natürlich und hatte seine Verwandten und vertrauten Freunde zusammengerufen.

(3. Johannes 14) Aber ich hoffe, dich bald zu sehen, und wir werden von Angesicht zu Angesicht reden. Friede sei mit dir! Die Freunde senden dir ihre Grüße. Grüß die Freunde mit Namen.

In Bezug auf ,,Freundschaft" gibt es nur einen Bibelvers und der ist im negativem Sinn...In Jakobus 4:4 Heißt es...

 Ihr Ehebrecherinnen, wißt ihr nicht, daß die Freundschaft mit der Welt Feindschaft mit Gott ist? Wer immer daher ein Freund der Welt sein will, stellt sich als ein Feind Gottes dar.     Lg  J.

Das hebr. Wort für Freund kann auch die Bedeutung des Brautführers haben. Nach mesopotanischem Recht war ihm verboten, eine verlassen Frau zu heiraten. (ok. nicht sehr schön)

Freund des Königs war z.B. ein Ausdruck für verschied. Personen wie Davids Freund Huschai (2.Sam 15,37) und Salomos Freund Sabud (1.Kön 4,5) es weißt aber nicht auf ein konkretes Amt hin, also ein persönl. war.

Was möchtest Du wissen?