Könnt ihr mir schnell helfen was es für unterschiede beim englischem und deutschem Frühstück gibt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wie ein deutsches Frühstück aussieht wirst du ja wissen, nehm ich mal an.

Das klassische englische Frühstück (full breakfast) besteht aus mindestens baked Beans (weiße Bohnen in Tomatensauce), Spiegeleiern und gebratenem Speck. Dazu kann je nach Laune und Region noch Hash Browns, gegrillte Tomate, gegrillte Pilze, black oder white pudding, geräucherte Heringen (kippers), kleine Bratwürstchen und anderes kommen. Diese Art Frühstück macht man entweder am Sonntag selbst zu Hause oder kauft es in einem Café oder Imbiss. In vielen Lokalen wird es ganztätig angeboten und heißt dann entweder "all-day breakfast" oder "fry up".

das typische Alltagsfrühstück in England besteht aber eher aus Cerials (Cornflakes und vergleichbare Produkte), Toast, gesalzener Butter und Marmelade oder Konfitüre.

Zu beiden Varianten wird Tee oder Kaffee und ggf. ein Glas Orangensaft serviert. Im Privathaushalt war lange Zeit Orangensaftgetränk, aus Sirup hergestellt, vorherrschend (so ähnlich wie Tri Top).

Englisches (Sonntags-)Frühstück besteht aus Hashbrowns (Röstiecken) Bohnen, Würstchen (gern mit Apfel eingebacken), Speck, Spiegelei, Portobello Mushrooms.

Continental Breakfast: Wurst, Käse, Marmelade, Brot, Semmeln. 

Was möchtest Du wissen?