Könnt ihr mir sagen, was die Kirche zur Zeit des 2.Weltkriegs zu Atombomben gesagt hat?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Natürlich waren die Kirchen gegen die Atombomben! Moral = Man soll keinen Menschen töten ( Schau auf alle Religionen  ) => 10 Gebote 

Sie wollte nicht, dass in Japan die Atombomben abgeworfen wird, jedoch waren sich viele Menschen einig, dass die Japaner eh nur Atheisten sind bzw. Buddhisten, deshalb dachten sich auch viele = Er ist ein Mensch, jedoch glaubt er nicht an Gott... Viele Gemeinden wollten auch, dass der Krieg so schnell wie möglich zu Ende geht! Sie wollten nicht, dass  mehr Menschen auf Seiten der Alliierten streben! Deshalb waren sich viele auch einig, dass sie die Atombombe abwerfen müssen, sonst müssen noch mehr Menschen sterben... 

Ich hoffe, dass es dir weitergeholfen hat!

PatrickLassan 28.11.2016, 20:09

Sie wollte nicht, dass in Japan die Atombomben abgeworfen wird,

Die Existenz der Atombombe war nicht bekannt - die Kirchen konnten also erst nach dem Einsatz dagegen sein ...

1

Nichts. Sie hat nichts davon gewusst, weil Atmwaffen geheim waren. Und selbst die Leute, die sie einsetzten wúissten damals sehr bedingt über weiterführende Folgen. Für sie war es zu dem Zeitpnkt nur eine sehr grosse, starke Bombe.

Was hätte also die Kirche zu einer grossen, starken Bombe gesagt?

Genau das gleiche, wie der Rest der Menschheit, nämlich nichts. Während des Krieges war das Manhattan Project geheim, bis die Bomben zum Einsatz kamen

Und welche Kirche genau meinst du?

Rosita710 28.11.2016, 19:44

Die evangelische und die katholische

0
Rosita710 28.11.2016, 19:45

Die evangelische und die katholische

0

Was möchtest Du wissen?