Könnt ihr mir pro und contra argumente nennen zum thema ob hartz 4 abgeschafft werden soll?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

H-4 ist ein Verbrechen an die Menschheit, daher gehört es unverzüglich abgeschafft. Was genau ist zu beanstanden:

1. Elend pur für die Betroffenen, statt leben nur überleben, keine gesellschaftliche Teilhabe, fast kein Konsum

2. H-4 erzeugt Lohndumping

3. H-4 stützt den Niedriglohnsektor

4. H-4 ist ein Druckmittel für alle Lohnabhängigen - wer sich beschwert oder zu viel fordert, bekommt dies Schreckgespenst vom Chef angedroht "wenn Sie nicht den Boden innerhalbvon 5 Minuten reinigen, dann rollt Ihr Kopf, ich werd Sie dann abhartzen und d.h. keine Freundin, kein Urlaub, kein Auto, all das können Sie sich dann abschmatzen." So geschehen in einem Lebensmittelgeschäft, wo ich gerade einkaufte.

5. H-4 versachafft dem deutschen Kapital Wettbewerbsvorteile, so dass das EU-Ausland gezwungen ist, gleichfalls Sozialleistungen zu kürzen, damit auch sie einen Standortvorteil haben. Dies ist dann eine Abwärts-Spirale ohne Ende.

6. H-4 nutzt nur den Arbeitgebern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie das heißt ist völlig egal, entscheidend ist was es anrichtet.
- Armut für die Empfänger und deren Kinder
- Lohndumping
- zunehmende Rentnerarmut
- entwürdigend und damit verfassungswidrig

Nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichtes vom Februar 2010 hat  "der Staat das Existenzminimm jederzeit zu sichern und Teilhabe zu ermöglichen".
Genau das leistet HartzIV nicht.

Es gehörte abgeschafft und durch eine Leistung ersetzt die das Urteil des BverfG erfüllt.

Steht ebenso im Grundgesetz "Deutschland ist ein Sozialstaat" , Armut per Gesetz ist eindeutig nicht sozial.

neoliberal ist asozial, soisses.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es sollte reformeirt werden.

wer nicht arbeiten "kann" bekommt da dauerhaft geld so das man damit auskommen kann.

wer nur keine arbeit findet, obwohl man jung und gesund ist, der darf für seinen lebensunterhalt jeden tag 6 stunden was für die allgemeinheit machen wenn er denn geld haben will

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Laury95
14.06.2016, 18:06

das wäre mit dem Grundgesetz nicht vereinbar, da jeder Mensch ein Recht auf das Existenzminimum hat, ob er arbeiten will oder nicht

0

Nicht abgeschafft, aber geändert. Ich meine, die Leute müssen mit ca. 10€ pro Tag auskommen. Manche sind natürlich selbst schuld oder faul, die tun mir nicht leid. Aber es gibt auch viele Menschen, deren Beruf z.B. nicht mehr existiert und sie nicht arbeiten können, obwohl sie es wollen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meintest du wenn Hartz 4 ersatzlos gestrichen würde?

Dann gäbe es vermutlich bürgerkriegsähnliche Zustände und selbst der reichste könnte hier nicht mehr in Frieden leben.

Genau deswegen wird das "Schutzgeld an Nichtleister" wohl beibehalten werden. Jedenfalls solange noch Geld übrig ist, was allerdings eng werden könnte angesichts der Abermillionen Afrikaner und Araber in den Startlöchern auf dem Sprung in die europäischen vornehmlich deutschen Sozialnetze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?