Könnt ihr mir paar Tipps sagen wie ich möglichst schnell paar kg wegbekomme?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dass du zum Abnehmen ins Fitnessstudio gehst, zeigt, dass du nicht darüber nachdenkst.

Muskeln sind schwerer als Fett. Du würdest durch gutes Traning zunehmen.

Wnen du wirklich abnehmen möchtest, dann FDH (Friss die Hälfte). Und wenn du dich damit unwohl fühlst, dann ist Figur Figur. Dann passt doch alles, oder nicht!? :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von valeria021000
05.01.2016, 02:58

Ja das ist mir schon klar dass Muskeln mehr wiegen, aber hab halt in letzter Zeit vor allem weil Weihnachten war und alles ziemlich viel gegessen und Vorallem dadurch zugenommen, also erst in den letzten 2-3 Wochen 

0

1. Morgens iss Früchte (auch exotische Früchte aus anderen Kontinenten). Sie geben Dir nicht nur viele Mineralien, Vitamine sondern auch den Zucker den Du morgens brauchst (keine Brötchen/ Brot/ Cornflakes/ Müsli/ Hafer usw. mehr)...

2. Iss erst gegen Mittag (drei Stunden nach dem Aufstehen) eine größere Speise (Hauptbestandteil Gemüse/ Reis - keine Nudeln - gibt Leute, die Essen Nudeln und Traubenzucker und können danach eine Marathon laufen... zuviel Energie, der Mensch verbraucht nur wenig Energie bei viel Bewegung; Fisch möglich).

3. Unterwegs: Schneide Dir Dein Lieblingsgemüse zurecht - z.B. drei Brotbüchsen - so hast Du keine Ausreden für Käufe unterwegs (stilles Wasser hast Du ungekühlt auch dabei)

4. drei Stunden vor dem Schlafengehen ist Du noch mal eine große Portion (Hauptbestandteile Gemüse/ Reis/ Fleisch möglich)

5. nach dieser letzten Speise des Tages wird nur noch stilles ungekühltes Wasser getrunken

6. generell wird nur ungekühltes stilles Wasser getrunken, weil erstens dadurch die Zuckersucht und Fast Food Sucht verschwindet, zweitens Zuckerhaltige Getränke Deine inneren Organe und Deine Leber verfetten können (5 Gramm Zucker am Tag wird als maximale Menge durch die WHO empfohlen - schon ein Brötchen mit Marmelade kann 7 Gramm Zucker haben... Ersatzstoffe wie Honig oder ähnliches sind nicht besser...)

7. Nach dem Training ist es zu vermeiden Fett und Kohlenhydrate miteinander zu verbinden. Z.B. Döner enthält meistens Zucker und Fett gleichzeitig. Es gibt Sportler, die nach dem Training Kohlenhydrate in Form von Gummibärchen zu sich führen; es geht aber auch Gemüse/ Obst - geht halt nur langsamer ins Blut.

8. ein kleines morgendliches Training, dass durch das schnelle Luft holen, den Kreislauf in Schwung bringt sowie ein kleiner Mittagschlaf machen Dich viel aktiver über den Tag - auch ohne Kaffee oder Süßigkeiten -deine Motivation ist immer da.

9. vermeide sportliche einheiten wie ausdauer laufen oder schwimmen - und trainiere dafür lieber deinen oberkörper zwei bis dreimal die woche ohne große gewichte. schon eine halbe bis 3/4 stunde oberkörpertraining geben dir viele muskeln, transportieren dein blut überall hin, vermeiden schmerzen und schaffen dem körper die schnelle gelegenheit zum regenerieren. gerade als anfänger sollte man tief stapeln bei solchen übungen.

10. schaue nur alle 14 tage auf die waage. wenn du zwei bis drei kilo alle zwei wochen so abnimmst, bist du gut dabei.

11. dein unterkörper trainierst du schon ausreichend, wenn du mindestens drei stunden die woche fahrrad fährst (zu freunden) oder spazieren gehst. normalerweise ist, wenn du nicht sportliche wettkämpfe bestreiten willst, das genug für den unterkörper. ausdauer laufen dagegen ist tatsächlich ungesund - oder stell dir mal vor du würdest 20 - 40 jahre lang regelmäßig joggen, wie würde es da wohl deinen gelenken gehen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie groß bist du denn?
Kaloriendefizit durch gesunde Ernährung, laufen das wars.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?