Könnt ihr mir mit meinen Hunden weiterhelfen?

...komplette Frage anzeigen Foto-> links der Neue Beagle Eddie und rechts unser Alter Herr im Hause Whisky - (Hund, gassi gehen, Beagle)

8 Antworten

Ein anderer Hund , ersetzt wärend des alleine seins keine Bezugs,-und Bindungsperson . Auch Spielzeug , Knabberzeugs schafft da keine Abhilfe. Wenn der Hund frustriert ist oder nicht vernünftig ans Alleinsein, gewöhnt worden ist. Kann schnell Frust, Verlustängste , chronische Unterforderung , sowie Stressverhalten auftauchen. Das zeigt sich durch , jaulen, bellen oder aber die Inneneinrichtung bearbeiten.

Dann eine Zusammenführung sollte an einem neutralen Ort statt finden, den beide Hunde nicht kennen. Nicht bei einer morgendlichen Gassirunde wo die Strecke euer alter Hund kennt. Das macht man fernab von seiner gewohnten Umgebung und das sollten mehrere treffen sein! Nicht 6 Uhr gassi und danach sind die Hunde 7-8 Stunden alleine. Ein wilder Welpe mit einem Hunde Opa ohne jegliche Aufsicht. Das schreit nur nahezu das alles schief laufen wird.

Und ganz ehrlich die setzt einem 11 jährigen Hund . Eine Hund Opa sozusagen ein kleines Baby vor. Das wird Stress pur für euren alten. Bei zweitanschaffung sollten Die Hunde max.3-4 Jahre auseinander sein. Wohl überlegt war das ganze nicht wirklich.

Einafets2808 11.10.2014, 13:52

P.S mein Hund ist 10 Monate alt, ich habe erst vor 5 Monaten angefangen mit Alleinsein. Wir sind bei 2 Stunden !

0

Hi, kommt sehr auf dein Pudel an, ist er noch junggeblieben oder lässt er es eher ruhig angehen? Wenn er es lieber ruhig mag, kann es natürlich zu Konflikten mit einen Welpen kommen. Der wird ihn dann nämlich nerven. Und bei Welpen kann man nicht nur 2mal am Tag rausgehen, alle 2 Std wäre eher richtig. Und mit der Spielweise müßt ihr mal schauen wieviel Jagdtrieb der Kleine mitbringt, wenn ihr Pech habt könnt ihr ihn nicht ableinen, weil er sonst jagen geht. Und ihr müßt den Welpen langsam ans alleinesein gewöhnen. Sprich die ersten Monaten gar nicht alleine lassen und dann langsam anfangen mit den Training. Von alleine kann er das nicht und da hilft ihm der andere Hund auch nicht wirklich weiter. Geht ihr dann im Sommer von 14:30 - 19 Uhr Gassi oder meinst du das so das der Hund sich dann solange allein beschäftigen soll? Weil das kann nach hinten losgehen....

Kierkatharina 11.10.2014, 11:33

Der pudel ist gott sei dank noch sehr sehr lebendig , nein der hund ist 365 tage im jahr von 14 uhr bis sagen wir mal 19 uhr drausen total alleine wären die beiden 3/4 stunden am Tag niemals mehr

0
jww28 11.10.2014, 11:46
@Kierkatharina

na dann is ja gut, en junggebliebener schafft das schon mit einen Welpen ;)

0
spikecoco 12.10.2014, 18:09
@jww28

ein herzkranker alter Hund soll einen Welpen dazugesetzt bekommen?. Dazu noch einen Beaglewelpen?. Prost Mahlzeit.

0
Kierkatharina 11.10.2014, 12:11

Perfekt vielen Dank :)

0
spikecoco 12.10.2014, 18:14
@Kierkatharina

Obwohl mein alter Aussie es kennt, täglich mit vielen Hunde zusammen zu sein, war er im Alter von 10 Jahren total genervt, als wir 4 Wochen lang einen Beaglewelpen als Urlaubshund bei und hatten.

0

Ich versteh Euch nicht...... Das Risiko, einem alten Hund einen jungen, dynamischen und noch unerzogenen Hund zuzumuten, und ihn dann mit ihm allein zu lassen, kann schlimme Folgen haben. Bis zu Bissverlezungen für den jungen Hund. Für den Alten ist der Junge ein Eindringling. Und wenn ihr nicht zu Hause seit, wird er für "Ordnung sorgen". Kann natürlich auch sein, dass er sich deppressiv zurück zieht und das Feld räumt. Vielleicht für immer. Es wäre gut gewesen, mit dem alten Hund öfter den Jungen zu besuchen, BEVOR ihr ihn ins Haus holt. So kennen sie sich schon. Wenn es Unverträglichkeiten gäbe, so hättet ihr das schon bei den Besuchen gemerkt. Ein totaler Irrglaube ist es zu denken, dass der Junge vom Alten mit "erzogen" wird. Das Baby müsst ihr mit viel Mühe und Zeit schon selbst erziehen. Möglicherweise hilft euch der Alte dabei, das wäre Glück, oder er wird aus Frust auch wieder zum "Babay" und stellt Dummheiten an, wie z.B. ins Haus kacken.... Das ist wie mit Menschen-Babys... die überlässt man doch auch nicht den älteren Geschwistern.... oder????

warum wollt ihr dem alten, herzkranken pudel ein stressbaby vorsetzen und ihn dann auch gleich lange alleine lassen mit ihm? wer von euch soll eigentlich von dieser idee provitieren? der pudel wird gestresst und von seiner langjährigen stellung als einzelhund gekippt. der kleine soll von anfang an stundenlang herumlaufen oder alleine sein? an wem soll sich der welpe orientieren und eine bindung aufbauen, wenn er keine anleitung von euch kriegt? für einen welpen muss man mindestens das erste halbe jahr voll da sein, besser ist natürlich länger und alleine sein sollte nicht das erste sein was er lernen sollte. zuerst muss er sich an euch binden und sich bei euch geborgen fühlen, lernen was er darf und was nicht- und erzogen werden. ich würde euch gerne ans herz legen die reservierung zu stornieren und eurem alten pudel noch einen schönen lebensabend zu gönnen. all zu lange wird er mit seiner herzkrankheit vermutlich nicht mehr leben, da hat er sicher etwas anders verdient als stress pur mit einem welpen.

ich denke, dass die Zeiten und Möglichkeiten sich ganz gut anhören. was ihr am anfang auf keinen fall zu schnell machen dürft ist den neuen Hund zu lange alleine zu lassen. das müsst ihr gaaanz langsam aufbauen, damit er merkt, auch wenn ihr weg seid, ihr kommt immer immer immer wieder zurück! fangt an mit 10 Minuten raus gehen, am besten ganz raus, damit euch der Hund gar nicht mehr hört. dann nach ein paar tagen 20 Minuten und so weiter immer ein bisschen mehr. ein babyfon ist in der zeit gut, evtl. mit Video, damit ihr seht, was der Hund anstellt und wie er sich verhällt. dem Hund wird es nicht reichen einfach einen zweiten Hund mit an seiner seite zu sehen.

ganz wichtig ist auch, dass ihr euren pudel nicht vernachlässigt und vielleicht ehr ein bisschen mehr Aufmerksamkeit schenkt, als bisher, nicht, dass er denkt, dass der neue ihm seine herrchen und deren Zuneigung streitig macht!

Einafets2808 11.10.2014, 22:28

Ja das ist natürlich das was hören! Aber keine richtige Entscheidung die ihr getroffen habt!

0

wenn du den Beagle noch nicht ausgesucht hast und du die Möglichkeit dazu hast noch zum Hundezüchter zu gehen, würde ich mit deinem Pudel zur zucht gehen und schauen mit welchem Hund er sich auf anhieb versteht, dann würde dieses vielleicht kommende Problem abgehakt werden. (:

Kierkatharina 11.10.2014, 11:28

Dazu ist es leider zu spät der Pudel ist sehr lieb und streitet eigentlich so gut wie nie mit einen anderen Hund, da treffen sie sich aber auf der spielwiese nicht im zu Hause des anderen :-/

0

Wie alt ist denn der Beagle?

Ihr könnt den neuen Hund nicht einfach alleine lassen, auch mit Zweithund nicht, wenn er jung ist un das nicht gelernt hat, doppelt nicht, das ist viel zu lang. Der verwüstet euch alles.. Wenn er noch jung ist muss er ja auch erstmal Stubenrein werden, was heisst, dass er alle zwei Stunden und nach jedem fressen, spielen, schlafen, etc raus muss...

Ich glaube nicht, dass du wirklich von 14.30 bis 19 gassi gehen willst, also vermute ich mal, dass sollen "Gartenhunde" werden.. Ein Garten ist toll, ersezt aber keinen Spaziergang. Ein Hund muss mindestens drei mal täglich gassi gehn.. Ist euer Pudel krank oder warum geht ihr nicht mit ihm?

Kierkatharina 11.10.2014, 11:43

Ja er ist Herzkrank, also gassi gehen von den Uhrzeiten ist fix geplant ;-)

0
Schneeflocke88 11.10.2014, 14:47
@Kierkatharina

Gerade wenn er herzkrank ist müsstet ihr ja eig. öfter gehen, weil herzkranke hunde ja nicht so lange gehn können... verstehe ich nicht ganz...

0
Einafets2808 11.10.2014, 22:31

Einen herzkranken Pudel einen verspielten Welpen vorwerfen. Der Brauch viel Ruhe. Ganz ehrlich ich finde das schade, da ist der eine hund krank, vermutlich nicht mehr so aktiv, eingeschränkt. Und man holt sich mal eben nen Welpen ins Haus. An das alte Tier ist wohl garnicht gedacht worden. Lasst den Welpen sein und schenkt eurem anderen Hund noch ein paar schöne ruhige Jahre!

2

Einen Junghund kannst nie und nimmer so lange alleine lassen.

Kierkatharina 11.10.2014, 11:26

Auch nicht wenn er mit dem anderen Hund ist ? Normalerweiße ist immer jemand zu Hause ab 11 Uhr sie wären also von 8 bis 11 alleine?

0
vogerlsalat 11.10.2014, 11:31
@Kierkatharina

Nein, der pinkelt ja alles voll...im besten Fall. Es kann aber auch sein, dass er noch dazu kackt oder/und die Wohnung verwüstet. Der alte Pudel ist ja kein adäquater Spielpartner.

2
Einafets2808 11.10.2014, 13:51

Wie soll der Welpe denn Stubenreinheit erlernen!

3

Was möchtest Du wissen?