Könnt ihr mir helfen, mit welcher formel ich die ergebnise für die normalverteilung rausbekomme?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

3000 - 3200 / 800 = -0.25 --> da nur grössere gesucht, nimmst du +0.25, dann in z-Werte Tabelle nachschauen. Ähnliches Vorgehen bei den anderen zwei

Hallo,

es sein X deine Zufallsvariable für das Gewicht, X ist normalverteilt mit Mittelwert 3200 und Standardabweichung 800 ; N(3200, 800^2). Nur die Dichte der Normalverteilung f(x) kann man simpel als Formel schreiben. Die Verteilungsfunktion F(x) der Normalverteilung ist nicht geschlossen (als Formel) darstellbar. Es ist also nicht möglich die Werte 2500 usw. in F(x) einzusetzen. F(2500), wobei F die Verteilungsfunktion von N(3200, 800^2) , würde die Wahrscheinlichkeit, dass das Gewicht kleiner als 2500 ist angeben.

Da die Verteilungsfunktion der Normalverteilung nicht geschlossen darstellbar ist, ist sie tabellarisch erfasst. Um genauer zu sein, es ist die Standardnormalverteilung N(0,1) tabellarisch erfasst. Standardisierung bedeutet (X-Mittelwert )/Standardabweichung.

Somit muss du die interessierende Größe standardisieren, z.B. (3000-3200)/800=-0.25. Wenn du diesen Wert in der Tabelle der Standardnormalverteilung nachschlägst, so kommt 0.401 raus -> Die Wahrscheinlichkeit, dass das Neugeborene weniger als 3000 wiegt liegt bei 40.1%. Die Gegenwahrscheinlichkeit, also die Wahrscheinlichkeit, dass das Neugeborende mehr als 3000 wiegt beträgt 1-0.401=0.599=59.9%.

Viele Grüße

du brauchst lediglich die formel der normalverteilung raussuchen und die werte dort einsetzen.

gibts eigentlich ncihts groß zu erklären.

wenn du formel hast und alles einsetzt ist die einzig unbekannte variable die grenzen. also a) >3kg, b) <2,5kg c) >3,2kg (da dir nur bis dahin die werte vorliegen)

Was möchtest Du wissen?