könnt ihr mir helfen beim Thema "keynes" im Bezug auf die Weltwirtschaftskrise 2008/2009?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nicht alles, was ein bischen nach Keynes riecht, ist Keynes. Karl Schiller war der letzte Wirtschaftsminister, der 1966 - 1972 versucht hat, eine Wirtschaftspolitik im Sinne von Keynes zu machen.

Dann wurde die keynssche Dominanz abgelöst vom Monetarismus, zu dessen bedeutendsten Vertretern Karl Brunner, Milton Friedman und Allan Meltzer gehören. Die immense Erhöhung der Geldmenge durch die amerikanische Notenbank als Reaktion auf den 11. September 2001 in Abstimmung mit G. W. Busch, dem regierenden Präsidenten ist einer der Ursachen der Finanzkrise von 2008/09 und ein Debakel des (falsch verstandenen) Monetarismus.

Die als keynsianisch eingestuften Maßnahmepakete sind ja nur ein kleiner Teil der Gesamtmaßnahmen. Wichtiger war die Regierungsgarantie für die Geld- und Spareinlagen, um die Banken zu schützen. Finanziell war auch der "Bankenschirm" viel bedeutender. Die Einzelmaßnahmen der Länder hätten auch nichts bewirkt ohne internationale Abstimmung.

Keynes hat ein Modell für eine geschlossene Wirtschaften entwickelt, in der Regierungen Handlungsmacht haben. In Zeiten der Globalisierung reicht das nicht. Es ist ein Beleg für den Realitätssinn von Frau Merkel und ihrer Berater, dass sie mit unterschiedlichsten Maßnahmen und internationalen Abstimmungen belegt haben, dass ihnen der neue Charakter der Herausforderung deutlich war. Die Wissenschaft hinkt der Realität mal wieder hinterher.

Das Konjunkturpaket war in Sinne Keynes. In der Krise hat der Staat, durch Verschuldung, Geld in die Wirtschaft gepumpt (Abwrakprämie, Kurzarbeitergeld). Dadurch entstehen Nachfrageimpulse, die das Wirtschaftswachstum anregen. Ein (Neo)liberaler hätte allein auf die Kräfte des Marktes vertraut. (Sayes)

John Maynard Keynes hat den Nachtwächterstaat gefordert im GG den Sayisten. Der Staat sollte sich möglichst aus der Wirtschaft raushalten. Lies bitte selber, eine Global-Lösung gibt es nicht in der BWL.... :-( http://de.wikipedia.org/wiki/JohnMaynardKeynes

@FirstRing. Das ist so ziemlich genau das Gegenteil, was Keynes wirklich gefordert hat. Du musst Fragesteller nicht verunsichern.

0

Abschiedsgeschenk nach 9 tägigen Praktikum?

Hatte jetzt mein 9 tägiges Praktikum im Kindergarten, hat mir sehr Spaß gemacht, aber nun frage ich mich ob ich den Erzieherinnen u. Kindern ein Abschiedsgeschenk geben sollte.. Bin leider komplett unkreativ was das angeht. Macht man soetwas Überhaupt? Habt ihr Ideen oder eigene Erfahrungen?

...zur Frage

Multiplikator und Akzelerator

Ich erkenne keinen Unterschied zwischen diesen beiden Definitionen:

Der Multiplikator gibt die multiplikative Wirkung einer einmaligen Einkommenssteigerung auf die gesamtwirtschaftliche Nachfrage an.

Der Akzelerator gibt die multiplikative Wirkung einer einmaligen Einkommenssteigerung auf das gesamte Wirtschaftsgeschehen an, berücksichtigt insbesondere die gesamtwirtschaftliche Nachfragesteigerung über die Steigerung der Nachfrage nach Produktions-/ Investitionsgütern.


das heißt, der Multiplikator berücksichtigt nur die Veränderung der gesamtwirtschaftlichen nachfrage und der Akzelerator das gesamte Wirtschaftsgeschehen?

...zur Frage

Gibt es eine allergische Reaktion auf Sulfite im Wein? Wenn ja, wie äußert sich diese?

Sulfite sind Schwefelverbindungen, die den Wein haltbar machen. Ohne Sulfite, kein Wein von ano dazumal. Seit 2005 muß das in Deutschland auf jeder Flasche Wein stehen, die mehr als 10 mg Sulfite enthält. Ich habe 2008 jeden Abend 200 ml Rotwein getrunken. Mein körperliches Befinden war am Ende des Jahres am Boden. Seit Jannuar 2009 trinke ich keinen Rotwein mehr und fühle mich seit Juni pudelwohl. Könnte es an den Sulfiten gelegen haben? Wer weiß Rat?

...zur Frage

Bewerbung nach Unfall, wie formulieren?

Ich habe eine Ausbildung als Rechtsanwaltsfachangestellte, habe dann noch eine Weiterbildung als Altenpflegerin gemacht, weil mir dieser Beruf viel mehr lag.

Im November 2009 hatte ich einen Unfall und kann nun meine Weiterbildung nicht fortsetzen.

Daher bewerbe ich mich nun auf Stellen im Büro oder wieder als Rechtsanwaltsfachangestellte.

Nur wie formuliere ich das in einer Bewerbung korrekt?

Habe es bisher so versucht:

Im Jahre 2008 orientierte ich mich beruflich neu und begann eine Ausbildung als Altenpflegerin. Bedingt durch eine private Veränderung und meinen Umzug nach Chemnitz, begann ich eine Weiterbildung zur Altenpflegerin im Jahre 2009, da ich die Ausbildung in Sachsen nicht weiterführen konnte. Auf Grund eines Unfalles kann ich meine Weiterbildung als Altenpflegerin nicht fortsetzen und möchte in meinem erlernten Beruf wieder Fuß fassen.

...zur Frage

Warum führt Marktgleichgewicht (Angebot=Nachfrage) nach Say und Walras zum verschwinden der Arbeitslosigkeit?

Keynes hat es dann ja widerlegt, indem er sagt, dass bei gleichzeitigem Gleichgewicht es dennoch zu einer Unterbeschäftigung kommen kann. Aber ich erkenne nicht die ökonomische Interpretation aus dem Gleichgewichtsmodell, dass man daraus ableiten könne es gäbe keine Arbeitslosigkeit. Kann mir jemand den Zusammenhang erklären?? Lg

...zur Frage

Umsatzsteuerschätzung und die Folgen

Halo an Allen,

ich habe ein Problem mit dem Finanzamt wegen Umsatzsteuerschätzung. Die ganze Geschichte:Seit 2006 habe ich eine Änderungsschneiderei und Gardinenservice in Kooperation mit eine Große Möbelfirma bis 2008 betrieben. Die Annahme und Ausgabe von Nähaufträgen haben in der Firma statt gefunden, genäht habe ich Zuhause. Ab Oktober 2008 hat meine Kooperationspartner keine Aufträge mehr mir erteilt. Das bedeutet, mein Umsatz ist 0 gewesen und ich musste notgedrungen Hartz 4 beantragen. Ab Januar 2009 habe ich eine Umschulung von Arge bekommen, die habe ich mit neuen Qualifikationen auch absolviert.Ich habe auch Finanzamt darüber informiert und auch mitgeteilt, dass ich in der Zukunft einem anderen Konzept für meine Firma plane. Im August 2009 bin ich umgezogen und ordnungsgemäß habe ich mich Umgemeldet. Leider, ich konnte nicht meine neue Wohnung (laut Mietvertrag) für Gewerbliche Zwecke nutzen. Also meine Firma hat dann kein Sitz gehabt. Des wegen hat mir Gewerbeamt eine Strafe Straffe verpass und gleichzeitig meine Firma auf meine Wohnadresse Umgemeldet. Ab September 2009 bin ich angestellt und beziehe kein Hartz 4 mehr. Im Februar 2011 habe von Finanzamt ein Steuerbescheid bekommen auf Schätzungsgrund. Ich habe diese Schätzung nicht Wahr genommen- ich war fest darüber überzeugt, dass ich als Alg.2 Empfänger nicht Umsatzsteuer pflichtig bin.Ich habe meine Erklärung für 2009 mit Umsatz 0 leider nach der Frist abgegeben.Mein Einspruch und Antrag auf Wiedereinsetzung ist als unzulässig verworfen. Mein Antrag auf Stundung ist auch abgelehnt- ich muss also mit Kontopfändung rechnen. Ich verdiene ca. 1000€ monatlich mit Zuschlag für erschwerte Arbeit (ca. 50€) Meine Frage – hat das Finanzamt einen Grund gehabt, mir mein Umsatz zu Schätzen trotz meine Mitteilung, dass ich kein Umsatz erziehe. Wenn ja, wie kann ich meine Existenz von Pfändung schützen- mein Lohn ist praktisch nicht Pfändbar. Meine „Schulden“ bei Finanzamt 1300€, mein Lohn ohne nicht pfändbaren Zuschlag ca.950€ monatlich. Für eine Antwort, oder Tipp oder Rat werde ich sehr dankbar. Viele Grüße. borowka

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?