Könnt ihr mir Grundprinzipien von Shootern erklären?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Far Cry (1) ist schon ein ziemlich harter Vertreter des Genres und selbst auf dem leichtesten Schwierigkeitsgrad mit vielen unfairen Abschnitten übersäht.

Fehlende Gesundheitsregeneration und Aufmerksamkeitsmarker die heute in vielen Shootern eine leichte Hilfestellung geben, fehlen, während die Gegner-KI sehr aggressiv und Treffsicher voran geht. Zugleich hält Jack vergleichsweise wenig aus. Als Einsteiger eine sehr frustrierende Wahl und nicht die sinnvollste Empfehlung.

Das Fernglas ist mit dein bester Freund, da mit diesem Gegner schon auf große Distanz markiert und damit auf der Karte eingeblendet werden.

Schleichen und geduckte Haltung verringern wie Du richtig vermutest die Sichtbarkeit, erst recht durch Gestrüpp und hinter Hindernissen, sind aber kein Garant ungesehen zu bleiben.

Die Blickrichtung auf der Karte, sowie die Reichweite deiner Geräusche (Kreisförmige Wellen um deine Position bei Bewegung) steuern die Aufmerksamkeit deiner Gegner. Steinwürde können die Aufmerksamkeit auf eine bestimmte Position hin lenken, um dich vorbei oder an einen einzelnen Gegner heran zu schleichen.

Die Machete oder schallgedämpfte Waffen können einzelne Gegner ausschalten ohne Aufmerksamkeit zu erregen. Haben die Gegner dich einmal wahrgenommen, hat man meist die komplette Feindbesetzung der Umgebung gegen sich und kann sich heimliches Vorgehen schenken.

Sucht man die Konfrontation, sollte man auf möglichst große Distanz kämpfen und die Waffe anlegen (rechte Maustaste) um präzisere Einzelschüsse abzugeben. Benzinfässer können nahe Gegner ohne großen Aufwand mit sich reissen und Handgranaten verschanzte Gegner aus der Reserve locken. Man selbst sollte nie auf "offenen Feld" stehen, sondern wenigstens einen Baumstamm, größeren Stein oder eine Wand haben, um kurzzeitig Schutz zu suchen. Sei es um nachzuladen, die Waffe zu wechseln oder die Lage der Gegner einzuschätzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flimmervielfalt
14.12.2015, 11:43

Hätte ich das mal vorher gewusst. Da bin ich wohl auf die falsche Fährte geführt worden. Was wäre denn deiner Meinung nach ein besserer Shooter für blutige Anfänger?

0

Bei den meisten modernen Shootern ist die KI mittlerweile sehr intelligent. Die umlaufen dich zb oder verstekcen sich selbst hinter Gegenständen und schiessen aus der Deckung.

Bei den neueren FarCrys gibt es doch die Spritzen, mit denen du sämtliche Gegnger in der Umgebung sichtbar machen kannst.

Als Tipp: Immer das Radar im Auge behalten!!!! Mit dem Anschleichen un verstecken, kann ich nicht bestätigen bei FC. Bei mir klappt das immer gut. Allerdings musst du trotzdem langsam vorgehen, sonst höhren die dich auch bei geduckten gehen.

Bei allen anderen Shooter: Bevor du in eine Kampfszenen gehst, versuch kurz vorher iwo versteckt zu verharren und die Situation zu beobachten. Und im Kampf versuchen immer Ruhe zu bewahren , nicht panisch werden. Wenn es sein muss, eine Richtung finden, in die du aus scheinbar aussichtlosen Kämpfen fliehen kannst und dich neu formieren kannst. Ansonsten: KI-Verhalten beobachten und draus lernen ;) und üben üben üben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei den meisten Shootern ist es so, dass du angezeigt bekommst aus welcher Richtung der Schaden kommt, da leuchtet der Bildschirm dann oben links rechts unten rot auf. Bei Far Cry kannst du die Gegner auch immer markieren, dann übersiehst du keinen.   Am einfachsten ist es bei den Stealth Missionen nahe an Wänden und nicht auf offener Straße  zu laufen. Wenn du bei FarCry vorher markierst dann siehst du die Gegner ja auch durch Wände und dann kannst du auch sehen wo die grad hingucken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wäre es mit Fallout 3? Gibt es für 7 Euro in der Softwarepyramide.
Ist wohl sehr komplex, mit Aufgaben und so lösen, aber auch für Anfänger machbar.

Oder vielleicht wenn es was älteres sein soll: Project I.G.I.
Fand ich damals sehr cool und ist auch für Anfänger geeignet.

Ansonsten macht Übung auch hier den Meister :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flimmervielfalt
14.12.2015, 11:50

Fallout 3 habe ich schon durch, aber sämtliche Schusswechsel rundenbasiert per Vats System geschafft.

0
Kommentar von Flimmervielfalt
14.12.2015, 11:51

Ja, mal sehen. Mich ziehtt das Szenario immer so runter.

0
Kommentar von Flimmervielfalt
14.12.2015, 11:54

Ja, aber dennoch. ... Ich habe nichts gegen Heldenlieder. ..aber ich will auch keine Alpträume von solchen Szenarien, dass ich mich im Bunker verstecken muss. Das hatte ich nämlich bei Fallout 3 oft und war froh, als ich es endlich durch hatte.

0
Kommentar von Flimmervielfalt
14.12.2015, 12:00

Ich spiele hauptsächlich Konsole. Hätte ich vielleicht sagen sollen.

0

Naja also der Grundgedanke ist oft : den gegner zu erschießen bevor er dich erschießt also ein großer teil Reaktion und präzision. Dafür ist auch wichtig dass du mit deiner mauseinstellung gut zurecht kommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flimmervielfalt
14.12.2015, 18:10

Ich spiele ja nur Konsole.

0

Braucht halt einfach Übung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welchen Facry Teil spielst du? Es gab da nämlich nen ziemlich schlechten... :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flimmervielfalt
14.12.2015, 11:17

Den ersten logischerweise

0

Also 1. ist Fallout kein echter Shooter (an die anderen Kommentare hier).

2. Bei Shootern geht es darum, dass man seine Reflexe trainiert. Ausweichen, schleichen, zielen, treffen.

Viele Leute haben damals mit Counter Strike begonnen (oder wie ich mit Goldeneye auf dem N64).

Die Frage ist halt, was Dir besser gefällt. Hirnlose Ballerei (Battlefield, Call of Duty, Duke Nukem)? Taktisches Vorgehen (SWAT 4, Rainbow Six)?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dich die anderen Games gruseln versuchs doch mit Halo.

https://de.wikipedia.org/wiki/Halo_(Spieleserie)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

max payne 1-3 , meine absolute lieblingsreihe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flimmervielfalt
14.12.2015, 11:55

Das ist ja aber kein Ego Shooter.

0

Es gibt da unterschiedliche Herangehensweisen. Vorsichtig anschleichen und 2 oder 3 Gegner ausschalten geht nicht immer und ist in manchen Spielen so nicht vorgesehen, da geht es dann eher um Draufhalten und alle erledigen (ist aber nicht immer so).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flimmervielfalt
14.12.2015, 11:38

Ich raff es einfach nicht. Ich sterbe in einer Tour.

0
Kommentar von Flimmervielfalt
14.12.2015, 11:44

Was wäre denn ne bessere Wahl für Anfänger?

0
Kommentar von Flimmervielfalt
14.12.2015, 11:50

Also es muss mir das Genre erstmal durch Erfolgserlebnisse schmackhaft machen...

0

Das Ziel ist ja die Gegner auszuschalten und nicht sich zu verstecken. Du musst einfach üben schneller zu zielen und auch taktisch vorzugehen. Also nicht einfach rein rennen, sonder auch Granaten, etc. zu benutzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flimmervielfalt
14.12.2015, 11:29

Also nicht wie bei Assassins Creed....

0

Was möchtest Du wissen?