Könnt ihr mir genaueres zur Tupftechnik mit einem Schwamm sagen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich habe bisher noch nicht viel in Tupftechnik gemacht, aber meine Erfahrungen teile ich dir gerne mit.

Anstatt eines Pinsels nahm ich ein Naturschwamm und tupfte die Farbe einfach unverdünnt auf die Fläche auf, so dass die Hintergrundfarbe nicht mehr zu sehen war.

Dabei entstanden ungleichmäßige Strukturen, bzw. Schwamm-Abdrücke, die ja gewollt sind. Die Farbstrukturen sind mal mehr mal weniger intensiv, je nachdem, wie fest du den Schwamm an die Fläche drückst.

Probier einfach mal eine kleine Probefläche vorher aus, dann kannst du ein wenig Erfahrung sammeln.

Hinterher war ich mit dem Ergebnis sehr zufreden, allerdings würde ich keine sehr große Flächen damit betupfen, bzw. keine ganzen Zimmerwände, sondern vielleicht nur eine Wand, weil die Wand dadurch unruhiger wirken kann.

Tipp: Im Internet gibt es bestimmt ein Video, welches du dir anschauen kannst.

Was möchtest Du wissen?