Könnt ihr mir erzählen welche LK ihr hattet und welche Abifächer?

4 Antworten

Ich habe in Baden-Württemberg Abitur gemacht, daher waren Mathe und Deutsch als Hauptfächer und schriftliche Abi-Prüfungsfächer von vorne herein gesetzt, das konnte man nicht auswählen. Ebenfalls Pflicht war eine Fremdsprache, ich hatte die Wahl zwischen Englisch, Französisch und Spanisch und habe mich für Englisch entschieden. Auch das war schriftlich im Abi zu machen.

Darüber hinaus musste man zwei weitere Hauptfächer wählen, eines davon dann auch als schriftliche Abiprüfung. Ich hatte Erdkunde und Französisch, Erdkunde dann als Prüfungsfach.

Insgesamt war ich ganz zufrieden damit. Erdkunde war mit Abstand mein Lieblingsfach (das habe ich dann auch studiert), die Fremdsprachen haben mir im Leben schon weitergeholfen. Hätte ich in die Zukunft schauen können, hätte ich lieber Spanisch als Französisch nehmen sollen, aber das wusste ich damals noch nicht. Mathe als Hauptfach war für mich ziemlich ärgerlich, da hatte ich mich in den Jahren davor einfach zu wenig angestrengt, das voll anrechnen zu müssen hat mich ein paar Abi-Notenpunkte gekostet. Aber so war das eben, andere kamen mit der Fremdsprache weniger gut zurecht. Freiwillig hätte ich das sicher nicht gemacht und in meinem Fall hätte vermutlich auch das in einem Grundkurs vermittelte Wissen ausgereicht. Aber das weiß man halt vorher nicht. Englisch und Deutsch haben sicher nicht geschadet.

Würde auch gerne Französisch machen wird aber an meiner Schule nicht angeboten

0

eA-Kurse:

Physik: Fand ich schon immer interessant und auch im Abitur blieb es spannend. Die Abiturprüfung war gut machbar und auch zeitlich überhaupt kein Problem. Schön ist, dass man in der Prüfung experimentieren konnte.

Mathematik: Auch ein sehr schönes Fach, v. a. Analysis und Geometrie fand ich interessant. Die Abiturprüfung war machbar, zeitlich jedoch etwas knapp bemessen. Trotzdem habe ich gut abgeschnitten.

Englisch: Das war wahrscheinlich das aufwendigste Fach, weil es sehr viele Hausaufgaben gab, sodass viele Texte geschrieben werden mussten. Aber es ist unglaublich, wie viel wir in den zwei Jahren gemacht haben. Das hat meine Sprachkenntnisse sicherlich stark erweitert. Auch hier war die Prüfung gut machbar, nur das Hörverstehen fand ich etwas schwierig, obwohl ich z. B. englischsprachige Filme ganz gut verstehen kann.

gA-Kurse:

Informatik: Dazu muss ich nicht viel sagen. Ich beschäftige mich schon seit der Grundschulzeit mit Computern und Programmierung. Somit war das Fach für mich relativ einfach, obwohl ich auch einiges Neues gelernt habe.

Erdkunde: Dies ist ein gutes Fach für die mündliche Prüfung. Ich habe einiges Interessantes über Deutschland und Europa, aber auch über Australien und Südasien gelernt.

Insgesamt bin ich mit meiner Wahl sehr zufrieden.

Hallo,

wir in Baden-Württemberg haben ein 5- und 3-stündiges System. Wir müssen also nur in 3 Fächern ein schriftliches Abi schreiben.

Ich habe gewählt:
Biologie-, Chemie- und Mathematik-Leistungskurs

Bisher keine Wahl bereut. Orientiere dich aber nicht an den Wahlen der anderen, du solltest das wählen, was dir am meisten liegt und was dir am meisten Spaß macht.

LG Mark

Deutsch und Geschichte als LK, war super.

3. Abifach Englisch

mdl. Abifach Bio

NRW. Bin aber nach der Q1 abgegangen.

Ich hätte gern ein anderes mdl. Fach gehabt. Fand Bio im GK schon sehr schwer und lernintensiv. Da ich aber einen sprachl. Schwerpunkt hatte und Physik und Chemie abwählt, musste es entweder Bio oder Mathe sein. M never.

Nimm das, was dir liegt oder wo du meinst, die meisten Punkte zu bekommen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Schul. Teil der FH Reife am Gymnasium

Was möchtest Du wissen?