Könnt ihr mir einen Beruf sagen der bei Frauen gut ankommt?

5 Antworten

es ist egal, was es ist, hauptsache es ist ein fester job mit regelmäßigem einkommen und der mann macht es gerne. ich persönlich mag keine workaholics die nur auf karriere und arbeit versteift sind - was nützt nen dickes portemonnaie, wenn keine zeit da ist für freizeit, familie/freunde (also einen selbst als seine freundin).

du solltest dir auch den job wählen nach dem, was du kannst und was dich interessiert und nicht danach, ob frauen das eventuell toll finden könnten. ich suche mir einen mann aus nach seinem charakter und nicht nach seiner jobbezeichnung.

Ich finde es attraktiv, wenn ein Mann ehrgeizig ist und seine Arbeit gut ausführt. Es ist völlig egal, ob er ein hingebungsvoller Klempner ist oder ob er Vorstand in einem Konzern ist. Leidenschaft ist männlich, nicht nur im Bett.

39

Wie würdest du dann Selbstständige einschätzen ?

0
20
@Silberfan

Na kommt immer drauf an. Wenn sie sich reinhängen, mit Motivation für Aufträge sorgen, ist das toll! Manche gehen das aber auch total naiv und blind an und man kann gar nicht zusehen, wie sie ins Verderben rennen. Das finde ich dann nicht so toll, weil ich mir gleichzeitig denke: wie soll ich mit so einem Mann eine Basis für uns aufbauen?

0

Was du machst ist denen sowas von egal wichtig ist nur ob es da viel Geld zu verdienen gibt.

Denkt ihr Prostitutierte sind freiwillig Prostitutierte?

Hallo

Denkt ihr das Prostitutierte Freiwillig diesen Beruf ausüben?

Ich meine jetzt nicht da ssie jemand zwingt, sondern das sie keine andere Möglichkeiten mehr haben als diese?

Würdet ihr euch Prostitutieren (Egal Männlein oder Weiblein) wenn ihr in einer Aussichtlosen Lage befindet?

Sorry für Rechtschreibung und Grammatik

...zur Frage

Hi,könnt ihr mir sagen wie der Beruf heisst wo man Notrufe entgegen nimmt?

könnt ihr mir sagen wie der Beruf heisst wo man Notrufe entgegen nimmt?

...zur Frage

Pilot auch für Frauen?

Ist Pilot auch ein Beruf für Frauen. Weil viele meinen, das ist ein Männerberuf?

...zur Frage

Mal ehrlich: was ist so toll an Kindern?

Hey,
Bei einer Frage von mir (der hier https://www.gutefrage.net/frage/warum-sind-frauen-von-der-natur-eigentlich-so-gestraft-worden?foundIn=user-profile-question-listing)

Wurde vermehrt das Argument genannt, es sei toll eine Frau zu sein, weil man die Kinder austrägt, so ne natürliche enge Bindung zum Kind hat.

Ich sag's mal wie es ist: Ich kann Kinder nicht leiden, würde schon sagen das ich sie regelrecht hasse. Sie sind laut, frech, nie mal ruhig, pöbeln, können sich nicht benehmen und die Eltern wollen es dann nicht mal einsehen, weil sie ja noch so klein sind.

Auch das es toll sein soll, die 9 Monate im Bauch umher zutragen, versteh ich einfach nicht. Am Ende versauen sie einen die Figur, viele bekommen Dehnungsstreifen und untenrum machen sie einen auch nicht "schöner"

Sind sie auf der Welt muss man gesetzlich sich bis 25 um sie kümmern, für Sie bezahlen. (Und Kosten sind bei Kindern ja auch nicht klein)
Vollzeit in den Job kann man auch nicht. Auch wenns Elternteil gibt, usw. Aber Man ist erstmal raus und selbst wenn der Vater/Mutter und die Großmütter/Väter sich alles aufteilen geht's ja nicht, weil man kleine Kinder nicht (lange) allein lassen kann.

Ich versteh einfach nicht, warum Kinder haben so toll sein soll.
Klar war ich auch mal ein, aber das ist ja nicht beeinflussbar, gefragt wurde ich auch nicht.

...zur Frage

Welches ist das bestriechende Parfum?

Ich suche ein Männerparfum, welches bei Frauen gut ankommt!

...zur Frage

Was würdet ihr machen (egal ob Mann oder Frau) wenn euer Partner euch nicht wertschätzt und den Beruf z. B. vor die Familie setzt?

Ein Freund (31) von mir ist seit 11 Jahren mit seiner Frau (30) zusammen.

Sie haben vier Kinder.

Mein Freund arbeitet als Erzieher, während seine Frau in einer großen Firma arbeitet und das große Geld nach Hause bringt.

Das ist für ihn auch kein Ding sagt er, aber dadurch fehlt ihm oft die Aufmerksamkeit. Sie kommt nach Hause und kotzt sich bei ihm nur aus.

Er holt die Kinder ab, bringt sie in den Kindergarten bzw. in die Schule und verbringt jede mögliche Minute mit den Kindern. Er liebt die Kinder sehr und das merkt man. Als sein viertes Kind vor dreieinhalb Jahren auf die Welt kam freute er sich über alles. Aber die Beziehung zu seiner Frau setzt ihm wahrlich zu. Er kommt dann immer mit einem am Boden zerstörten Blick wenn sie ihn nicht wertschätzt, ihn nur kritisiert und behandelt als sei sie der "Boss" im Haus. Ich denke nicht das sie ihm egal ist und er sich wahrscheinlich Hoffnungen macht das es besser wird. Er unterstützt sie in allem was nur geht. Versucht quasi ihre Liebe und Wertschätzung ihm gegenüber zu erkämpfen.

Oft gibt es Streit deshalb das er sich nicht wertgeschätzt fühlt und sie alles auf ihn ablädt ohne auf seine Bedürfnisse und Wünsche zu achten.

Ich habe ihm schon gesagt das er sich das auf der Dauer nicht gefallen lassen soll. Er ist wenn ich es so sagen darf süchtig danach ihre Liebe zu bekommen. Wenn es mal wieder nicht der Fall ist, dann ist er am Boden und schon fast den Tränen nahe. Ich würde ihm so gerne irgendwie helfen, ihm die Augen öffnen. Das Ganze geht schon seit einigen Jahren.

Deshalb meine Frage:

Wie weit würdet ihr bei so einer Partnerschaft dulden? Was würdet ihr machen? Kämpfen oder aufgeben.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?