Könnt ihr mir diesen Satz mit eigenen Worten erklären?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

ich verstehe das so... meine freiheit zu tun und zu lassen was ich will muß im rahmen des unverletzlichen meines gegenübers bleiben...das bedeutet, meine freiheit hört dort auf wo ich einen dritten schade...

Danke, dass du geantwortet hast =)

0

Ich darf meine Freiheit ausleben, aber nicht, wenn ich jemand anderem damit schade (also z.B. ich darf mich betrinken, aber nicht betrunken Autofahren, denn da könnte ich Unfall bauen und jemand verletzen)

Vielen Dank für deine Antwort =)

0

das heisst, dass du deine Freiheiten ausleben kannst solange du andere damit nicht einschränkst...z.B. kannst du deine Meinung sagen, aber wenn du falsche Tatsachen über eine Person verbreitest, z. B. sie ist eine Prostituirte, dann ist es Rufmord und somit verletzt du die Freiheit dieser Person... Freiheit lebt von der Achtung der Würde anderer. Sie ist die Freiheit des Andersdenkenden, Anderslebenden, Andershandelnden. du kannst niemanden deine Meinung, Religion...aufbinden... So versteh ich es...

Was möchtest Du wissen?