Könnt ihr mir die Energieumwandlung von der Primär zur Endenergie am Beispiel von Wasser erklären?

3 Antworten

Kommt drauf an was man jetzt als Primärenergie bezeichnen mag und was nicht.

Oftmals wird die kinetische Energie des Wassers als Primärenergie betrachtet und wenn wir jetzt als Sekundärenergie die Elektrische Energie betrachten. Wird einfach nur über eine Turbine mit Generator die kinetische Energie des Wassers zunächst in Rotationsenergie und anschließend in Elektrische Energie umgewandelt.

Die Endenergie ist in dem Fall dann von der verwendung der Elektrizität abhängig.

Btw die kinetische Energie im Wasser kommt auch nur durch Strahlungsenergie der Sonne und diese entsteht durch die Kernfusion im inneren der Sonne. Also gewissermaßen ist die Primärenergie eines Wasserkraftwerks die Energie im Wasserstoff der Sonne.

Kernenergie in der Sonne - Strahlung zur Erde - Wasser verdampft, steigt auf, regnet ab, fällt in Fluss, der fließt in den Stausee - Wasser fließt durch Turbine, wird zu el. Energie - die fließt zu Dir nach Hause, daraus macht z.B. Dein Herd Wärmeenergie, deine Lampe Lichtenergie (das ist auch Strahlung) oder Dein E-Bike Bewegungsenergie. Alles das ist dann die sog. Endenergie.

Von Primärenergie spricht man aber eigentlich nur bei nicht regenerativen Energieträgern, also Kohle, Gas und Öl. Also ist Wasser eigentlich eine komisches Beispiel für Umwandlung von Primär- in Endenergie...

Mal ganz quer gedacht:

Die Primärenergie ist das Aufbringen der notwendigen Arbeitsstunden, um zuletzt auch die Endenergie aufbringen zu können, die Wasserrechnung zu bezahlen.

Was möchtest Du wissen?