1 Antwort

Im Grunde ging es darum, dass Deutschland mit den Reparationszahlung in Verzug kamen, da sie nicht genügend Geld hatten.

Frankreich hat dies jedoch nicht geglaubt, sodass sie den Ruhrgebiet besetzen. Die Regierung rief daraufhin die Bürger auf einen passiven Widerstand auf, jedoch kam es ein Kleinkrieg zwischen Rechtsradikalen und den französischen Besetzung.

Der passive Widerstand wurde in September von Gustav Stresemann abgebrochen, da die Regierung es nicht weiter zahlen konnte. Durch den passiven Widerstand, der auch immer mehr Geld kostete, kam es letztendlich zu einer Hyperinflation, was dann auch zur Arbeitslosigkeit, Hunger, etc. führte. 

Ach ja die "Erfüllungspolitik" ist auch noch ein Stichwort. Denn mit der Erfüllungspolitik bedeutete, dass Deutschland versuchen wollte die Schulden immer pünktlich abzubezahlen aber auch mit dieser Politik zeigen, dass es einfach nicht möglich war. Was Frankreich nicht glaubte, und wie bereits schon erklärt zum Ruhrkampf kam.

0

Danke sehr gut erläutert

0

Was möchtest Du wissen?