Könnt ihr mir bitte helfen, eine Aufgabe in Physik auszurechnen(Überholmanöver)?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Differenzgeschwindugkeit beträgt 20 km/h. Wir können also zunächst das Auto als ruhend ansehen. Das Motorrad legt demnach 80 m (40m vor dem Auto und 40 m nach dem Auto) beim Überholvorgang zurück. Für a) : v= s/t und t = s/v. Wir rechnen km/h in m/s um:.20 km/h = 20/3,6 m/s =5,6 m/s. Dann t= 80/5,6 s = 14 s. Der Vorgang dauert also 14 Sekunden. Für b) Hier müssen wir das Auto wieder als fahrend betrachten. Es gilt v= s/t und s = v * t, also s-Auto = 80 km/h *14 s. Wieder mußt Du km/h in m/s umrechnen. Das ergibt 80/3,6 * 14 = 311 m. Der Weg des Motorrads ist um 80 m länger, da er 40 m vor dem Auto beginnt und 40 m nach ihm endet also 391 m

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wie lange braucht man mit 20km/h (100 km/h PKW - 80 km/h Rad) um 80m (40m hinterher +40m vorsprung) zurück zulegen? wie weit fährt das auto in der zeit (80 km/h des autos mal eben berechnete zeit)

bedenke, dass du alles in die grundeinheiten umrechnen musst
1km/h = 3,6 m/s

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?