Könnt ihr mir bei einer Formulierung helfen?(Aufforderung für Schulabmeldung)?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Angesichts der hohen Anzahl an unenschuldigten Fehltagen, bitte ich Sie trotzdem, verehrte Schulleitung, keinen Verweis der Schule in Erwägnis zu ziehen.

-

Wird sehr wahrscheinlich trotzdem nichts bringen.(Wie oft muss man gefehlt haben, um endgültig von der Schule verwiesen zu werden? :-D )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ema24
29.11.2015, 23:26

würde ich auch so schreiben :)

0
Kommentar von Packina
29.11.2015, 23:29

habs so übernommen, danke :) aber woher weißt du das es unentschuldigte Fehltage sind? 😅

0
Kommentar von Packina
29.11.2015, 23:39

Ich soll die schriftliche Abmeldung und meine Bücher morgen abgeben, und da die Schulleitung nicht da ist mache ich es schriftlich. Ich habe am Dienstag sowieso ein Gespräch mit meinem Klassenlehrer.

0
Kommentar von LolleFee
30.11.2015, 08:01

Oh nein!! Schon formalsprachlich geht das nicht: "Angesichts der hohen Anzahl an unenschuldigten Fehltagen (kein Komma!) bitte ich Sie trotzdem, verehrte Schulleitung, keinen Verweis der Schule in Erwägung zu ziehen."

Zudem ist der Satz inhaltlich falsch! Die Bezüge sind völlig verdreht! Angesichts der vielen Fehlstunden wird ein Verweis in Erwägung gezogen. Der Antragsteller bittet darum, trotz der Fehlstunden nicht der Schule verwiesen zu werden. In diesem verschlimmbesserten Satz hat das "trotzdem" keinen Bezug und "angesichts der hohen Anzahl an unentschuldigten Fehltagen" bezieht sich auf die Bitte, was in dieser Form auch sinnlos ist.

Es ist besser, sich einfacher, dafür aber richtig auszudrücken.

1

Verbessert ohne Rechtschreib- oder Grammatikfehler sieht der Satz so aus:

"Ich bitte Sie, mich trotz meiner vielen Fehltage an der Schule zu behalten."

Hab nicht viel geändert.

LG Willibergi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LolleFee
30.11.2015, 08:02

DH! Einfach, aber oder gerade deshalb gut. Und ernsthaft, ohne viel "haha" und Schwulst.

0

Grammatikalisch ist Dein Satz richitg. Wirst Du auch künftig viele Fehltage haben oder kannst Du sie reduzieren?

Obwohl ich sehr viel gefehlt habe, bitte ich sie, mich weiterhin in Ihrer Schule zu unterrichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Packina
29.11.2015, 23:36

werden bis zu den Weihnachtsferien vermutlich noch einige Fehltage sein.

0
Kommentar von Packina
29.11.2015, 23:45

Depressionen, aber pssst.

0

„Ich bitte Sie, mich, trotz meiner vielen Fehltage, nicht der Schule zu verweisen.“

Vermutlich wird dein Direktor jedoch bemerken, dass du diesen Text nicht selbst geschrieben hast, denn RS und Gr scheinen nicht deine Stärke zu sein. Vielleicht solltest du das Original so belassen, damit weist du direkt darauf hin, dass du Schulbildung bitter nötig hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Packina
29.11.2015, 23:37

hab ja nur naxh der Grammatik gefrag und nicht naxh der Rechtschreibung

0
Kommentar von LolleFee
30.11.2015, 07:52

Die Kommas, die "trotz meiner vielen Fehltage" einschließen, sind stilistische Kommas. Ich setze auch gerne stilistische Kommas, aber an dieser Stelle wird es mir zu kommalastig. Ich fände also wesentlich besser: "Ich bitte Sie, mich trotz meiner vielen Fehltage nicht der Schule zu verweisen."

Wenn das "trotz meiner..." betont werden soll, würde ich es mit einem Gedankenstrich hinten an den Satz binden: "Ich bitte Sie, mich nicht der Schule zu verweisen - trotz meiner vielen Fehltage."

1

trotz---------Schule groß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde eher schreiben: Ich bitte Sie, dass ich, trotz meiner vielen Fehltage, weiterhin die "Name deiner Schule" besuchen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?