Könnt ihr mir bei dieser Entscheidung helfen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Nunja, das Nachfragen alleine ist jetzt kein Extradruck, wenn zwischen Gespräch und Nachfrage ein gewisser Zeitraum zB 3 Tage verstrichen ist. Es ist mehr eine Erinnerung und ja, auch eine bekannte Verkaufstaktik um das im Gespräch entfachte Feuer nicht erlöschen zu lassen. Wer einmal in einem Callcenter gejobbt hat, kennt diese Taktik. Doch auch im Berufsleben gehören diese Anfragen zum Geschäft. Jeder Bewerbungsratgeber rät dem Bewerber nach einigen Tagen noch einmal selbst anzufragen, selbst wenn der mögliche Arbeitgeber meinte er melde sich. Nervig aber normal.

Was das Angebot direkt betrifft: handelt es sich um ein physisches Produkt (also kein digitales) und erhältst du Provisionen auf den Verkauf auch ohne dass du neue Leute reinbringst? Die Auszahlungshöhe ist rein abhängig vom verkauften Produktwert an nichtinvolvierte Kunden und nicht von neueinsteigenden und kaufenden Vertriebspartnern?

  • Zweimal Ja: Du hast gute Chancen eine legale Firma angetroffen zu haben.
  • Nein, ist ein digitales Produkt: Überprüfe welche Shops die Gleichen (evtl andrer Name) oder ähnliche Produkte führen und lese deren Shopreviews sowie die der gleichartigen Produkte. Erkundige dich nötigenfalls beim Verbraucherschutz nach dem Produkt.
  • Beides Nein: 99% Scam: Vermutung nach Schneeballsystem oder Ponzi liegt zu nah. Zusätzliche Gefahr: wer Betrugsseiten bewirbt, macht sich selbst strafbar auch wenn man selbst denkt, die Seite wäre legal.

Alles andere - neue Superidee/Jetzt einsteigen/Ganz am Anfang/Riesenverdienst - sollte vom einen Ohr rein und zum Anderen wieder raus gehen - ohne Umweg übers Gehirn. Wichtig ist, dass du dich jetzt noch vor weiteren Gedanken genau über die Produkte, die Firma und die Firmengründer informierst - das verhindert schonmal den Großteil aller Reinfälle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Drxlermeister
17.11.2015, 20:00

Die waren seriös eig, haben gesagt man wird nicht reich in 5 monaten, das kann jahre dauern je nach entwicklung

das produkt ist digital man bekommt durch verkauf geld wenn ich das produkt privat verkaufe,

man bekommt auch geld für das anwerben von partner :D 

aufjedenfall schonmal Danke für die Tolle Antwort

0

Wenn sie schon Druck machen - ich würde generell die Finger von solchen Versprecher-Geschäften lassen. Meist sind die darauf ausgelegt, dir das Geld aus der Tasche zu ziehen bzw. für die Weitervermittlung von Personen, Provision zu erzielen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

es ist schwierig dir eine Empfehlung zu geben ohne genau zu wissen, was du tuen willst. Du hast als Beispiel Vemma genannt, was nun in der Insolvenz ist.

Nachfragen bedeutet nicht unter Druck setzen, sondern erstmal einfach nachfragen ;-).

Die Frage ist, wie schon Saisha geschrieben hat: Verdienst du "nur" dadurch, dass du andere wirbst, die wieder andere werben?

Oder verdienst du dadurch, dass du ein Produkt verkaufst und dafür Provision einstreichst?

Weiter würde ich mir die Frage stellen:

Bist du gezwungen, in jedem Zeitraum ein bestimmtes Kontingent selbst zu kaufen und musst dann sehen, ob du es los wirst?

Wichtig ist, dass du dir auch folgende Frage beantworten kannst:

Wie groß sind deine höchsten Verdienstchancen?
Wenn alles nicht so läuft, was ist dein maximaler Verlust?
Was ist eine realistische Gewinn/Verlust-Einschätzung?
Wie viel Zeit wirst du investieren? Wie steht die eingesetzte Zeit zum Gewinn? Lohnt sich das?

Viel Erfolg

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was denkst du wohl, warum es so verlockend klingt?

Wenn damit so viel Geld zu machen ist, warum sollte eine Fremde Person dies mit dir teilen wollen?

Franchise ist immer ein enormes Risiko, du trägst das Risiko, der franchisegeber kassiert ab und zwar bei DIR!

Ich kann dir nur raten, lass die Finger weg!!! Das klingt nicht gut und letztlich wirst du der sein, der drauflegt.

Kein Job, bei dem man wirklich seriös viel Geld verdienen kann, muss so angeboten werden. Wäre dies wirklich so, würden sich ganz andere Leute damit beschäftigen und das Geld absahnen.

Kann mich nur widerholen.....Lass´es!

Diese Typen setzten auf die Gier, die so etwas in einem auslöst. "Wow, wenn ich jetzt mitmache, dann werde ich n paar Jahren zu den Großen im Geschäft gehören."

Sie bauen erst sanften und dann stärkeren Druck auf. Weisen nach einer Weile darauf hin, das man sich bald entscheiden muss, da die Chance nicht ewig besteht und blablabla.....

Und du musst wahrscheinlich weiter rekrutieren.

Dann bist du Teil des Schneeballsystems und zwar aktiv. Könnte auch strafrechtlich interessant sein.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von egglo2
17.11.2015, 16:25

Schau mal hier http://verbraucherschutz.de/wer-hat-erfahrung-mit-dem-geschaeftsmodell-vemma/

Auszug aus dem Text: “Das Geschäftsmodell trägt eindeutig Züge eines illegalen Pyramidensystems”, sagt AK-Konsumentenschützer Mag. Paul Rusching: “Mit ein paar einfachen Schritten lässt sich nachrechnen, dass nur ganz wenige an der Spitze der Pyramide daran verdienen können. Die Chancen, seine Investition von 471 Euro wieder zurück zu erhalten, sind sehr gering.”

0

Definitiv die Finger davon lassen und voll auf die Schule konzentrieren.

Solche Leute sind so Wort- und Redegewandt, dass sich aus deren Mund die dümmste Geschichte plötzlich plausibel anhört.

Franchise bedeutet ja auch, dass du für die Nutzung dieses Konzeptes erst mal bezahlen musst. Selbst wenn es ein seriöses Geschäft wäre, als Schüler eine große finanzielle Belastung auf sich zu laden halte ich für keine gute Idee.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bloß nicht! Laß die Finger davon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich klingt das Ganze nach einem Schneeballsystem. Ich würde die Finger davon lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Drxlermeister
17.11.2015, 15:52

Ja ist es ja im Prinzip, aber wie gesagt wenn man  ganz oben ist passt es doch...

0

Bin jetzt doch noch mal hier. Habe dir zwar schon meine Meinung geschrieben, beschäftigt  mich aber doch.

Du hast zwar einen relativ langen Text zu deiner Frage verfasst.

Aber was du konkret machen musst und wie du Geld verdienen kannst, geht daraus absolut nicht hervor.

Ist dir das selbst eigentlich auch so unklar? Wenn ja, warum? Oder hast du es nur nicht geschrieben? Hier auch, wenn ja, warum?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Drxlermeister
17.11.2015, 20:05

Also man muss das Produkt privat leuten empfehlen, wenn sie das produkt nutzen (kostenlos) bekommt man Provison. also nur durch das Empfehlen eines völlig kostenlosesn Produktes 

dann kann man wenn man mehr möchte, auch Geschäftspartner rekrutieren, und so sammelt man Punkte und bekommt Geld 

Die Dienstleistung befindet sich noch in der Beta phase es verkaufen in DE gerade einmal 150 leute und es handelt sich um einen zukunftsmarkt da es eine APp , ist die Auf handy und Pc sowie mag funktioniert :D 

ist echt verlockend und die Herren haben mir auch keinen Honig um den Mund geschmiert.. Die haben gesagt wenn man Hart arbeitet kann man es schaffen

0

Was möchtest Du wissen?