könnt ihr mir bei dieser aufgabe in physik zum thema ottomotor helfen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das alleine reicht nicht, weil die Ventile dann in der falschen Reihenfolge öffnen und schließen.    Erst käme der Arbeitstakt und erst anschließen der Ansaugtakt, was nicht funktioniert.
Es gab allerdings in den 1960er bis 1970er Jahre Schiffsdiesel von MTU (z.B. MB 518), die in beide Richtungen laufen konnten. Dazu mussten die aber umgesteuert werden, d.h. bei stillstehendem Motor wurde die Nockenwelle so verschoben, dass der Motor auch in die andere Richtung drehen konnte. Die Nockenwelle war so konstruiert, dass sie sowohl Nocken für Rechtslauf als auch für Linkslauf hatte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?