Könnt ihr meiner Kollegin helfen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bist Du Dir sicher, dass es hierbei um Deine Kollegin geht? …. Liebe Andrla, es bringt Dir doch nichts, wenn Du nun versuchst, die Tatsachen zu verdrehen – weder uns gegenüber, noch viel weniger Dir selbst gegenüber. ;-)

Erkläre mir bitte, wie es möglich sein kann, dass Du Dich in einen anderen Mann verliebst, wenn Du gleichzeitig von einer glücklichen Ehe sprichst. Das passt nicht zusammen!

Was ebenso wenig zusammenpasst, ist, dass Du bezogen auf diesen anderen Mann von gegenseitiger Liebe bezogen sprichst, obwohl Du vor wenigen Tagen noch nicht einmal wusstest, ob Du ihm überhaupt vertrauen kannst. Und kann er Dir vertrauen? Doch offenbar auch nicht, wenn er noch nicht einmal weiß, dass Du verheiratet bist? Gibt es also überhaupt eine Basis, die es rechtfertigen kann, in völlige Hoffnungslosigkeit und Verzweiflung zu fallen?

Ich ignoriere jetzt mal, dass Du wahrscheinlich eine Muslima bist, die im Falle von Untreue massive Konsequenzen seitens des Ehemannes und des Vaters zu befürchten hat, denn das, was ich Dir sagen möchte, gilt unabhängig davon.

Ganz offensichtlich fehlt Dir etwas in Deiner Ehe. Nur deshalb warst Du so empfänglich für diesen anderen Mann, von dem Du jetzt glaubst, dass Du ihn liebst… und er Dich. Ist es das denn wirklich so? Oder idealisierst Du ihn nur, weil er über irgendeine Eigenschaft verfügt, die Du an Deinem Ehemann vermisst? Ich habe den Eindruck, dass Du Dich gefühlsmäßig „verrennst“ und an diesem anderen Mann Dinge und Eigenschaften siehst, die tatsächlich gar nicht in der Form vorhanden sind. Warum? Weil er Dir Aufmerksamkeit schenkte, die Du von Deinem Mann nicht bekommst? Bekommst Du denn wirklich DIE Aufmerksamkeit von diesem anderen Mann, nach der Du Dich sehnst? Für mich klingt es in Deinen früheren Fragen eher so, als würdest Du voller Zweifel sein, was die Gefühle dieses Mannes betrifft.

Du weißt, was Dir in Deiner Ehe fehlt und was Du dort vermisst. Suche bitte ehrlich nach Antworten auf die Frage, ob dieser andere Mann Dir das, was Du vermisst, wirklich geben kann und wird, oder ob Du Dich nur einem Wunschdenken hingibst, das Dich jetzt in die vollkommene Verwirrung stürzt. Wäre es nicht ein Möglichkeit, ein offenes Gespräch mit Deinem Ehemann zu führen, um ihm zu erklären, was Dir fehlt? Glaubst Du nicht, dass mit ihm Veränderungen möglich sein könnten, die Dich wirklich (wieder) glücklich werden lassen können?

Wie auch immer Du inzwischen zu Deinem Ehemann stehen solltest, Deine Empfindungen für diesen anderen Mann schätze ich nach allem, was ich von Dir gelesen habe, nur als Projektion ein. Du baust Dir – wie ich glaube – gerade ein wunderschönes Luftschloss, das in der Realität aber leider gar nicht wird standhalten können. Denk mal drüber nach, ob möglicherweise was Wahres an meinen Worten sein könnte. Ich denke nämlich, dass Dir schon sehr geholfen sein wird, wenn Du das Verhältnis zu diesem anderen Mann realistischer betrachten würdest. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das klingt ganz schön heftig, ich denke aber leider nicht, dass sich sowas übers Internet lösen lässt.. Die Ehe klingt ja auch nicht vielversprechend, aber aus Erfahrung weiß ich auch, dass man nicht unbedingt über sowas mit seinem Partner redet.. 

Das ist die entweder oder Frage, die ihr niemand abnehmen kann, aber wenn sie damit nicht weiterleben will, sollte sie lieber ärztliche Hilfe bekommen. Mir scheint allgemein, dass sie jemanden braucht, bei dem sie Rückhalt findet.

Viel Glück, aber von hier kann ich leider nicht mehr ausrichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine Sackgasse sie muss sich entscheiden. Entweder an der ehe festhalten oder eben an ihrem Liebhaber. Aber es gibt ein schönes Sprichwort : wenn du zwei Personen liebst und dich nicht entscheiden kannst , nimm lieber die zweite. Denn würdest du die erste lieben , hättest du nie in dieser Situation gesteckt .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Andrla
03.11.2015, 16:16

Sie kann nicht wegen ihrem Vater und traditionelle...

0

In dem Zustand braucht deine Kollegin wohl weniger ein Laienportal als vielmehr fachliche Hilfe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie glücklich ist, kann man sich doch kaum in einen anderen verlieben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?