Könnt ihr euch ein Leben ohne Medien vorstellen?

10 Antworten

Definiere Medium. Luft kann auch ein Medium sein, und da sieht es schlecht aus ;) Du meinst aber wahrscheinlich die sog. "Neuen Medien" wie Fernsehen, Radio, Internet etc. Das ist einfach, es gibt so vieles, was man tun kann. Je nachdem, was einen interessiert und wie das Verbot definiert ist, bleiben einem körperliche Betätigung wie Sport, geistige Betätigung wie Reisen in die eigene Fantasie oder auch schiere Kontemplation (wenn man das kann), lesen und lernen aus Büchern oder (falls das als Medium gezählt wird) Übung z.B. am Musikinstrument, reine Beschäftigung wie Patiencen, häusliche Arbeit wie aufräumen und putzen, handwerkliche Betätigung wie basteln, bauen oder reparieren, Treffen mit anderen für gemeinsame Aktivitäten, die wiederum sportlich, musikalisch, handwerklich oder einfach unterhaltend sein können, und und und
Ist das ein Gedankenexperiment oder hast du Hausarrest und Handyverbot? ;)

es gibt doch so viele möglichkeiten, sich anders zu beschäftigen. Die Leute vor unserer Zeit haben es doch auch geschafft oder nicht? Man kann's auch mal als Befreiung sehen, indem man völlig unabhängig leben kann.

Kommt darauf an, was du jetzt genau alles als Medium definierst. Also ob da Bücher und dergleichen auch dazu gehören. Ich für meinen Teil hätte damit kein Problem, sogar wochenlang so auszukommen. Quasi eine Art Urlaub fernab von allem. In Notsituationen wie zum Beispiel einen Zusammenbruch der Gesellschaft und Zivilisation wie im Film "The Road" wären Medien glaube ich das letzte was man braucht, da der Kampf ums Überleben und Nahrung in den Vordergrund rückt und wesentlich wichtiger ist und man damit seine Zeit verbringt.

Was möchtest Du wissen?