Könnt ihr der Bibel glauben?

35 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die erste Seite allein enthält schon sehr viele Fehlinformationen. Fast alles was da steht ist erwiesenermaßen falsch. Das allein negiert für mich schon die Richtigkeit des Rests des Buches. Allerdings ist das auch nicht die einzige Stelle, die Behauptungen aufstellt, die einfach falsch sind. Außerdem ist die Bibel teilweise widersprüchlich in sich selbst. Das macht die Behauptungen und Geschichten, welche weder belegt noch widerlegt werden können, nicht sonderlich glaubwürdig.

Man erkennt auch an den Werten, die in ihr vermittelt werden, dass sie sehr veraltet ist. Das Christentum gehört ins Mittelalter, hat zur Zeiten der Aufklärung m.M.n. aber nichts mehr in der Welt verloren.

Glauben ist das falsche wort.

Gewisse dinge machen in meinen augen sinn und ich wende es für mich an. Gewisse dinge sind diskutierbar, für mich aber nicht nötig und andere dinge sind offensichtlich unmöglich.

Ist aber bei jeder "heiligen" schrift so, in meinen augen

Woher ich das weiß:Hobby – Sehr viele "heilige" schriften zuhause

Hallo🙂...JA..... ,aber natürlich erst durch eine kontinuierliche Bibelbetrachtung(sehr viele Beweise lernte ich kennen ). Dadurch wuchs natürlich mein Glaube und die Überzeugung immer mehr und mehr ,das dieses Buch etwas ganz besonderes sein muß und das Gott jeden der es wirklich will, hilft eine genaue Erkenntnis zu erlangen die alle unsere sogenannten geistigen Bedürfnisse (zb, Antworten auf die grossen Fragen des Lebens zu erhalten -weit mehr als erfüllt Nur Gottes Wort erklärt uns warum heute alles so ist ,wie es ist..... Es gibt uns Hoffnung und Zuversicht das aber bald alles Leid und Elend der Vergangenheit angehören wird und jeder der auf Gottes Seite steht das" wirkliche" ,das ewige Leben erhalten wird .lch kann jeden der es will eine gründliche Bibelbetrachtung einfach nur empfehlen !! Mfg Moegylein

Glauben kann man viel, wichtig ist, dass dadurch nicht der Blick auf die Realität "vernebelt" wird. Immerhin stehen einige richtige Dinge drin. Nimmt man die 10 Gebote und dreht sie ins Gegenteil, dann hat man die Natur des Menschen gut beschrieben.

Hallo freudi07,

für mich ist die Bibel ein Referenzwerk und hat mir gegenüber keine weisende Bedeutung.

Ich hatte aus ihr und vom Hörensagen so manches über Gott erfahren - aber auch so vieles, was Fragen aufgeworfen hatte. Damit mag ich der Bibel nicht glauben - aber mag sie schon zitieren, wenn ich etwas finde, was mir in Bezug auf Gott und theologisch plausibel erscheint.

Mit vielen lieben Grüßen
EarthCitizen

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – früherer Glaube - heutige Plausibilität vieler Dinge

Was möchtest Du wissen?