Könnt ihr bitte meine Bewerbung anschauen, bewerten und ggf. verbessern?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey,

oh je.. Gut, dass du hier vorher noch einmal nachgefragt hast!

Sehr geehrter Herr Kruse,

mit (nach dem Komma klein geschrieben!) großem Interesse habe ich Ihre Anzeige in die Hände bekommen. Ihre dargestellten Unternehmenswerte (Welche Werte? Genauer erläutern und erklären, weshalb sie auf dich zutreffen. Ein Satz ist nur bedingt ausreichend.) passen sehr gut zu dem, was mir in dem Beruf wichtig ist.(Was ist dir denn wichtig? Lass dir nicht alles aus der Nase ziehen!)

Mein Wunsch ist es in Ihrem Betrieb als Maurer zu arbeiten. Meine handwerklichen (Adjektiv, deshalb klein geschrieben!) Fähigkeiten würde ich gerne auch Ihrer Firma zur Verfügung stellen, um mich mit meinen erweiterten Kenntnissen als Maurer bei Ihnen einbringen sowie weiterbilden zu können. (Zweiten Satz am besten wegstreichen und ganz neu schreiben, klingt sonst zu überheblich, denn wer weiß, ob du hinterher diese Versprechen wirklich einlösen kannst?)

Zu meinen Eigenschaften zählen Pünktlichkeit, Ehrlichkeit, Freundlichkeit, Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit. (Das ist alles was dich auszeichnet? Das kann sogar ich schreiben, obwohl ich mich in diesem Gebiet gar nicht auskenne! Außerdem reicht es nicht einfach nur ein paar Substantive dahinzuklatschen. Du musst auch schon genau darauf eingehen und immer alles erklären, zur Not mit Beispielen hinterlegen. Beispiel: Teamfähigkeit -> Ich bin sehr kommunikativ und wissbegierig, weshalb ich innerhalb des Teams mein Bestes geben werde, um möglichst viel neues Wissen aufzusaugen und gegebenenfalls mein bisheriges Wissen gerne an Andere zu vermitteln. / Das macht direkt einen ganz anderen Eindruck und zeigt, dass du dir Gedanken machst, also nicht einfach aus der Schnelle etwas hinschreibst.)

Meine Zuverlässigkeit, Motivation und mein handwerkliches Geschick konnte ich auch in meinem Privatleben immer wieder unter Beweis stellen. (Beispiel!)

Ich verfüge über die von Ihnen Wünschenswerten Führerscheine der Klasse B, BE (alt: FS 3).

Über eine Rückmeldung würde ich mich freuen und bin natürlich gerne jederzeit bereit, Sie und Ihre Einrichtung in einem persönlichen Gespräch kennenzulernen.

Mit freundlichen Grüßen

—————

Tut mir leid, wenn ich etwas grob war, aber daran zeigt sich wieder mein Deutsch LK. Natürlich meine ich es nicht böse, finde nur, dass du dir etwas mehr Mühe geben solltest, wenn du die Erwartung hast, dort arbeiten zu können. Diese Bewerbung ist einfach viel zu kurz, verrät fast gar nichts über dich und könnte von jedem geschrieben werden. Wenn du doch fachliches Wissen hast, dann deute doch an, was deine beste Fähigkeit ist bzw. worin du am besten bist, was dir besonders Spaß machst etc.

Liebe Grüße!

Achso: wünschenswerten (klein geschrieben, da es sich auch hier um ein Adjektiv handelt) Führerscheine [...]

0

Vielen lieben Dank, vielen Dank Danke sehr. Du meintest ja ich soll genauer auf die Substantive eingehen? Was schreibe ich denn bei Pünklichkeit und meinen anderen genannten Dingen? Ich habe es nicht böse aufgenommen, oder aufgesaugt :D was könnte ich denn noch hinzu schreiben, damit es länger wird, ich will keinen unnötigen sch reinschreiben. Aber vielen Dank :) wäre schön noch mal von dir zu lesen.

0
@Mandrax89

Gerne! Pünktlichkeit würde ich weglassen, da das eigentlich selbstverständlich sein sollte. Wenn du es hervorhebst und du ein paar Tage aufgrund eines Missgeschicks doch zu spät kommen solltest, dann wird das umso mehr auffallen. Im folgenden habe ich eine Liste gefunden mit einigen guten Begriffen und Erklärungen dazu, die du meiner Meinung nach gut einbauen kannst:

https://www.dji.de/fileadmin/user_upload/5_kompetenznachweis/KB_Kompetenzliste_281206.pdf

Ehrlichkeit: Bezogen auf den Kundenumgang vielleicht? (Du kannst gut und fachlich einschätzen und gegebenenfalls auch dem Kunden raten, einen geplanten Vorschlag zu seinem Vorteil abzuändern, wenn du eine bessere Idee hast)

Freundlichkeit: Nicht nur im Kundenumgang, sondern auch im Team für eine angenehme Arbeitsatmosphäre. Kritik nimmst du dankend an und freust dich über diese Hinweise, die dazu beitragen, dass du immer das Beste aus deinen Fähigkeiten rausholen kannst.

Zuverlässigkeit: Wenn du etwas tust, dann tust du es richtig und auch so, dass der Kunde bzw. du selber mit deiner Leistung zufrieden bist (du lieferst quasi immer ab).

Das waren jetzt ein paar Vorschläge, die natürlich fachlich und sprachlich noch angepasst werden müssen, da ich es auf die Schnelle umgangssprachlich ausgeschrieben habe.

Du könntest über deinen Werdegang schreiben, welche und wo du bereits Erfahrungen gesammelt hast, was dich von anderen Bewerben abhebt (weshalb also gerade du der Richtige bist!).. Es ist eigentlich ganz leicht: Stell dir vor, du willst jemanden in deinem Betrieb einstellen. Was müsste diese Person bieten können, damit du sie einstellst? An dich werden hohe Erwartungen gestellt, deshalb kannst du keine Bewerbung mit durchschnittlichen Kompetenzen abschicken.

Vielleicht schreibst du noch, was dir an diesem Beruf Spaß macht, denn es kommt immer gut an, wenn man merkt, dass jemand in einem Bereich aufblüht und wirklich Interesse hat.

Damit nicht alles zu perfekt klingt, kannst du auch leichte Schwächen erwähnen, bei denen du dir erhoffst, sie durch den Betrieb zu verringern/ beheben (Beispiel: Trotz meiner ..... und ...., bin ich sehr wissbegierig und würde mich deshalb über eine Chance freuen, in Ihrem Betrieb daran arbeiten und mich verbessern zu können. -> Obwohl man sich eigentlich gut verkaufen will, quasi Eigenwerbung veranstaltet, wirkt es sehr authentisch, wenn du dir auch deine Schwächen eingestehst. Das Beispiel zeigt, wie du diese Punkte trotzdem positiv auf den Betrieb beziehst, durch den du lernen kannst, deine Schwächen umzuwandeln.)

PS: Aus der Liste am besten nichts wortwörtlich übernehmen, sondern immer individuell auf dich anpassen oder wenigstens die Wortwahl und den Satzbau ändern, denn andernfalls kann dir dies zum Verhängnis werden, wenn der Arbeitgeber im Internet recherchiert.

1

Also bei den Rechtschreibfehlern anzufangen wäre wahrscheinlich das Beste. Wenn praktisch in jedem Satz mindestens ein Fehler enthalten ist, kannst du das Schreiben so unmöglich beibehalten.

Die Rechtschreibfehler habe ich behoben, bei weiteren der Grammatik bitte ich ein wenig um Hilfe, was ich ja auch geschrieben habe :)

0

Ich würde die Rechtschreibfehler rausnehmen und nicht mit dem Satz „mit großem Interesse“ anfangen. Du könntest den ersten Satz ohne Probleme weglassen.

Magst du mich bezüglich der Rechtschreibfehler noch einmal drauf hinweisen? Wo sind da Fehler?

0

Was möchtest Du wissen?