Könnt ihr bitte drüber schauen, weiß nicht wie ich eine Motivationsschreiben schreiben soll für eine Ausbildungsstelle als Buchhalterin?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

1.Dein Schreiben hat für mich nur sehr wenig mit einem Motivationsschreiben zu tun, es sieht eher aus wie ein normales Bewerbungsanschreiben.

2. wurde denn ein Motivationsschreiben gefordert? Wenn ja, sollte es zusätzliche Informationen zu deiner Motivation enthalten, die nicht mehr in ein Anschreiben passten.

3. den ersten Satz solltest du komplett streichen, auch bei einem Anschreiben. Denn das sollte normalerweise aus deiner Betreffzeile hervorgehen.

Hier mal ein paar gute Tipps zum Thema Motivationsschreiben:

http://karrierebibel.de/motivationsschreiben/

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Persönliche Seite

Zumeiner Person…

 

Zumeinen Stärken zähle ich die Freude an Zahlen, das war einer der Gründe warumich den Beruf der Bürokauffrau erlernte.

Zuverlässigkeit,Sorgfalt und Freundlichkeit sind Kompetenzen die meine Arbeitsweiseunterstützen.

HoheLernbereitschaft zeichnet mich ebenso aus, wie die Fähigkeit Menschen ausunterschiedlichen Kulturen zu begegnen.

Esfällt mir sehr schwer nein zu sagen, meist stelle ich meine eigenen Bedürfnissein den Hintergrund, wenn jemand etwas braucht, jedoch arbeite ich daran.

Anfangsbin ich zurückhaltend, es braucht ein bisschen, bis ich offener werde.

 

 

MeinZiel…

isteine Arbeit als Buchhalterin, mit der ich meinen Lebensunterhalt verdiene.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, 
ich hab dir meine Verbesserungsvorschläge mal in fetten Buchstaben 
reingeschrieben.
Hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen.

Sehr geehrte Frau Mag. xxx , 

für den offenen Ausbildungsplatz als Buchhalterin, der auf der AMS-Seite ausgeschrieben ist, bewerbe ich mich mit großem Interesse.

Den Beruf "Buchhalterin" möchte ich erlernen, weil meine Leidenschaft schon immer den Zahlen gehörte und mir das Arbeiten mit Zahlen sehr viel Spaß macht.

Im Jahr 2016 habe ich meine Weiterbildung zur zertifizierten Fachfrau in der Buchhaltung erfolgreich abgeschlossen, was meinen Wunsch diesen Beruf zu erlernen nochmals verstärkte.

(Obwohl ich derzeit in xxx wohne, habe ich mir in Wien bereits eine Unterkunft besorgt, da ich demnächst umziehe und mir vorweg einen Arbeitsplatz suche.) --> weiß nicht, ob du das unbedingt erwähnen musst

Im Anhang sende ich Ihnen meine Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf und hoffe, dass meine Bewerbung ihr Interesse geweckt hat. 
Für ein persönliches Vorstellungsgespräch stehe ich gerne zur Verfügung, um mehr über die interessante Stelle erfahren zu können.

Mit freundlichen Grüßen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der aller ersten Satz macht grammatikalisch schon keinen Sinn, wenn du damit anfängst bist du nach 2 Sekunden auf dem Stapel für Ablehnungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?