Könnt ihr beurteilen, ob mein Zeugnis ausreicht, um mich als Polizist im Mittleren Dienst zu bewerben?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

In den Antworten steht viel Blödsinn.

Die Fehltage sind irrelevant. Die meisten Noten sind ok.

Nicht alle Bundesländern fordern Mindestnoten. Um das genau feststellen zu können, muss man wissen, in welchem Bundesland du dich bewerben willst. Wenn Mindestnoten gefordert sind, sind sie das meist in Mathe und Deutsch. Außerdem Kopfnoten und ggf der allgemeine Durchschnitt.

Die Mathe-Note könnte ein Problem sein. Dabei sind die anderen Noten - besonders die hier erwähnten sprachlichen - völlig wurscht.

Dass dir die Fehlstunden das Genick brechen, ist ebenfalls Unsinn.

Erfüllt man die beamtenrechtlichen, schulischen, gesundheitlichen und bundeslandabhängigen Voraussetzungen, wird man zum Eignung- und Auswahlverfahren eingeladen. JEDER. Ist gesetzlich so geregelt. Es ist vollkommen egal, ob man sie gerade so oder als Überflieger erfüllt.

Check die Mathe-Note für das BL. Alles andere hier Gesagte ist Kappes.

Gruß S.

Goldenboy2 31.01.2017, 16:30

Ich danke dir :)

0

Ich könnte mir vorstellen das es schon Leute mit schlechteren Zeugnissen zur Polizei geschafft haben.

Die Fehlstunden lassen auf schlechte Konstitution schließen. Ist zwar fies aberichwürdedich deswegen nicht zum Vorstellungsgespräch laden....

Sirius66 31.01.2017, 16:18

Findet bei der Polizei eh nicht statt. Man wird zu einem Eignungs- und Auswahlverfahren zugelassen. Hierfür sind Fehlstunden unerheblich.

Gruß S.

1

Das beantwortet dir jeder Einstellungsberater bei deiner örtlich zuständigen Polizeidienststelle. Die Voraussetzungen variieren nämlich in jedem Bundesland und nach Bewerberlage.

Sirius66 31.01.2017, 17:20

Die örtlichen Polizeidienststellen haben selten Einstellungsberater. Die üblichen diensthabenden Beamten haben mit dem Bewerbungsverfahren absolut nichts zu tun und können selten etwas dazu sagen.

Aber sie haben natürlich Kontaktdaten. Die EB findet man nur in den größeren Direktionen.

Gruß S.

0
siggibayr 01.02.2017, 08:10
@Sirius66

Deshalb habe ich bei örtlichen Dienststellen auch den Zusatz angebracht: zuständig. Zuständig ist die örtliche Dienststelle, die auch einen Einstellungeberater hat, in der Regel sind das die Polizeipräsidien. Ich habe nirgends geschrieben, dass diese Auskunft auf jedem Polizeirevier erteilt wird.

0

Sollte eigentlich passen, da du in den sprachlichen Fächern nicht schlechter als 3 bist. 

Kannst du dir die unentschuldigten Fehltage erklären?

Goldenboy2 31.01.2017, 12:50

Nicht wirklich es war meine eigene Dummheit :/

1
Sirius66 31.01.2017, 16:21
@greendayXXL1

Warum das denn? Keine Polizei stellt bezüglich der (Fehl-)Stunden Anforderungen. Solange der Abschluss erteilt werden kann, ist alles io.

Gruß S.

1
greendayXXL1 01.02.2017, 07:36
@Sirius66

Weil das unabhängig von den Noten JEDEN Arbeitgeber interessiert, wieso der Bewerber unentschuldigte Fehlstunden hatte. Schwänzt er vielleicht? Könnte es sein, dass er im Beruf auch "Blau macht"? 

0

Was möchtest Du wissen?