Könnt ihr ein leben ohne Internet vorstellen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Vorstellen kann ich mir das schon, allerdings nur theoretisch.

Praktisch empfinde ich das Internet als eine willkommene Ergänzung, mir Dinge zu erleichtern.

Ich nutze das Internet gerne dazu, um Hobby und Beruf damit zu unterstützen.

Aber auch die Industrie ist in der heutigen vernetzten Welt mehr und mehr auf Kommunikationsdienstleistungen angewiesen.

Das ist Fluch und Segen zugleich.

Segen, weil dadurch Prozesse in der Industrie deutlich besser handelbar werden.

Fluch, wenn die Kommunikationsstrukturen ausfallen (z. B. beim Hackerangriff auf die Server der Deutschen Telekom).

Wenn ich mir weiter vorstelle, dass Energieversogungsnetze und Erzeugeranlagen über solche angreifbaren Kommunikationsstrukturen gesteuert werden, wird deutlich welchen Stellenwert die Cybersicherheit inzwischen eingenommen hat.

Leider tut man sich in der Energiewirtschaft noch relativ schwer, eigene Kommunikationsstrukturen aufzubauen, ob wohl es erste Ansätze (450-470 MHz-Band) dazu gab.

Günter


Wenn ich ehrlich bin: Nein.

Ich meine, früher haben es die Leute auch ohne geschafft, aber das Internet ist einfach ein so wichtiger Teil unserer Gesellschaft geworden, da kann und will ich nicht mehr darauf verzichten. Allein die Kommunikation wurde immens vereinfacht, wenn ich heute mit jemandem zum Essen gehen will, schreibe ich ihm kurz auf WhatsApp und in fünf Minuten ist die Sache geregelt ... ohne Internet - ehrlich gesagt unvorstellbar.

LG Willibergi

ja, das wäre schön !!! man könnte endlich mal wieder nur einfach ein schönes buch lesen oder sich mal die lieblings-dvd ansehen oder statt am computer zu sitzen einfach mal bissel spazierengehen. manno, das waren zeiten....

Nein, weil ich inzwischen alle Spiele online aktivieren muss...aber wie ohne Internet? xD

Bist Zocker mh ich auch aber nichtehr so hardcore sag ich mal👍

0

Ja!

Und ich glaube, es wäre super.

Aber sowas von, weil ich bin ohne aufgewachsen, weils damals einfach noch nicht da war und ich es eben anders kennengelernt habe :)

Ich bin auch ohne Internet aufgewachsen. War doof.

Musik war teuer, MP3s gab es nicht, wenn man was über neue Musik wissen wollte, die nicht im Radio lief, mußte man Musikzeitschriften kaufen, Fernsehen hatte 3 Programme, wenn man einen Film schauen wollte, mußte man zur Videothek, einkaufen war blöd weil man nur die kleine Auswahl im Laden hatte, wenn ich Zeugs für mein Hobby haben wollte mußte ich 40 km zum entsprechenden Laden, und wenn man was wissen wollten mußten man in dem kleinen Lexikon nachschauen, da stand es natürlich nicht drin, also 15km in die nächste Bücherei, und suchen... 

War doof.

0
@Skeeve1

Du findest es jetzt doof, weil du den Vergleich hast. Früher gabs das und das nicht, was es aber jetzt gibt. Alles hat seine Vorteile und Nachteile :)

0

Nein bin langzeitkrank , ohne würde ich durchdrehen, was soll ich sonst machen mit nem kaputten bein.

ok, das kann man verstehen. ist die einzige verbindung zur außenwelt. du arme....!!  

gute besserung!

0

Ich kann es schon, aber ich will es nicht 😊

Was möchtest Du wissen?