können zeitgleiche gegendemos verboten werden?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich ist das Recht auf eine Demonstration sehr hoch angesiedelt und wer immer auch eine DEMO anmeldet hat das Recht, diese möglichst nach seinen Vorstellungen durchzuführen. Der Staat macht zwar Auflagen machen, auch um ein Aufeinandertreffen zu verhindern, aber ein Verbot kommt praktisch kaum vor:

Zeitgleich und am selben Ort sollte verboten werden.

Man kann sie für den selben Tag zulassen aber mit einem gewissen Abstand dazwischen.

Das ist eben der Trick dabei daß man sie zeitgleich und zeitnah genehmigt. Denn dann findet man immer einen Grund die Demo aufzulösen oder den Erstanmelder zu dämonisieren.

Und dann reden die Menschen hier in dieser Anstalt von Demokratie. Deutschland ist mittlerweile eine Mischung aus Irrenhaus und Arbeitslager mit Bundesliga, billigem Bier und Breitbandinternet.

Leider nicht,denke wenn Links und Rechts getrennt Demos veranstalten würden,würde keine Gewalt keine Sachschäden usw.passieren!Wäre viel besser!Rechts wird zwa immer als gewalttätiger beschrieben,aber Links ist noch agressiver!

Warum will Polen keine Flüchtlinge aufnehmen?

Womit rechtfertigt Polen es, dass es keine Flüchtlinge aufnehmen will? EU-Gelder in Milliardenhöhe nehmen sie gerne entgegen, aber sobald Solidarität in Form von Flüchtlingsaufnahme gefordert wird, winken sie ab und wehren sich gegen jegliche Aufnahme. Das ist in höchstem Maße unsozial. Meiner Meinung nach sollte man ihnen dafür die EU-Gelder kürzen oder sie gleich ganz aus der EU raushauen.

https://youtu.be/WzfPVQJ8C2g

...zur Frage

Zahlung durch Vermieter oder Mieter?

Kurz vor Auszug aus meiner Wohnung (da ich die Schlüssel für die neue Wohnung erst kurz vor Mietbeginn am 1.8.14 erhielt, habe ich Möbel zT abgebaut und im Keller deponiert) lief mein Kellerraum durch Starkregen kurzfristig etwa 10 cm voller Wasser. Alle Möbel und Kleidung wurde von mir nach Kenntnis rausgeschafft und entsprechend versorgt, damit ich nicht alles wegschmeißen musste. Es standen einige Möbel trotzdem über Nacht im Wasser. Der Vermieter wurde von mir gebeten, den Schaden seiner Versicherung zu melden. Er meinte, die Stadt sei dafür zuständig, da hier nicht für einen ordnungsgemäßen Ablauf im Kanal gesorgt war. Die Stadt meinte, dass wohl das Rückstauventil, mit dem die Häuser ausgestattet sein müssten, nicht in Ordnung sei. Nachdem ich das bei der Stadt geklärt hatte, habe ich mich wieder an den Vermieter gewandt. Dann meinte er, das sei Sache meiner Hausratversicherung, die weigert sich jedoch, da ich nicht elementarschadenversichert war. Den Vermieter habe ich jetzt mehrfach angeschrieben und um Begleichung meines Schadens gebeten. Letzte Woche hat er das bei seiner Versicherung gemeldet und die Versicherung meint nun, sie bräuchte nicht zahlen, weil es nicht in der Verpflichtung des Vermieters gewesen sei. Muss ich den Schaden aus Juli tatsächlich selbst ausgleichen?

...zur Frage

Konto gesperrt weil Rate ein paarTage zu spät eingegangen ist

Vor knapp 2 Jahren bekam mein Mann ein Kontopfändung für eine Forderung die aus 1992 stammte. Nach einigem Hin- und Her wurde sich auf eine monatliche Ratenzahlung geeinigt und das Konto wurde mit Eingang der ersten Rate wieder frei gegeben. Seit diesen 2 Jahren haben wir wirklich jeden Monat pünktlich die Raten überwiesen. Jetzt im Januar gab es das Problem, dass mein Mann durch einen Abrechnungsfehler nicht pünktlich sein Gehalt bekommen hat. Dementsprechend wurde die Rate dann ein paar Tage später überwiesen. Gestern viel ich aus allen Wolken dass nun der Gläubiger ein vorläufiges Zahlungsstop veranlasst und somit unser Konto gesperrt hat. Nur wegen ein paar Tagen! Wir haben gestern eine halbe Stunde am Telefon diskutiert aber die lassen nicht mit sich reden und stellen sich quer obwohl wir wie gesagt seit knapp 2 Jahren immer pünktlich gezahlt haben. Die reden sich allerdings heraus von wegen Unregelmäßigkeiten weil statt dem 15. das Geld bei denen mal am 16. oder erst 18. auf dem Konto war. Aber der Ü erweisungsweg dauert ja mal 1 oder wenn es blöd läuft auch mal 3 Tage und das müssten die eigentlich auch wissen. Und das mein Mann sein Gehalt einmal nicht pünktlich bekommen hat, können wir ja anhand des Kontoauszuges beweisen. Was können wir nun am besten machen, dass die mit sich Reden lassen?

...zur Frage

2 Kaninchen-Pärchen vergesellschaften?

Hallo c:

Ich hab', wie man aus dem Titel wahrscheinlich schließen kann, 2 Kaninchen-Pärchen. Momentan haben sie den gesamten Garten, abwechselnd, für sich, da sie sich untereinander nicht vertragen und ich mich bisher nicht getraut hab' sie zu vergesellschaften. Da unser Garten aber einer Wüste gleicht und sie nachts in Ställe gesperrt werden, wollen wir den Garten mit einem Zaun ''halbieren'' und eine Hälfte komplett ein-/ und ausbruchssicher machen. Wenn sich die vier aber untereinander nicht vertragen, müssten wir die Hälfte nochmal halbieren. Viel Platz hätten sie dann zwar trotzdem, aber wir sind auch nicht die Geissens und so ein Zaun kostet natürlich. Mein einer Rammler ist bereits neun und als er das letzte Mal mit dem anderen zusammentraf wurde ihm das halbe Ohr durchgerissen, jetzt ist es gespalten und ich hab' etwas Angst, genauso wie mit den Damen, da meine Kleine deutlich schwächer ist als die deutsche Riesin. Wenn ich das Risiko eingehen sollte, habt ihr dann irgendwelche Tipps?

...zur Frage

Wieviele Flüchtlinge kann Deutschland noch aufnehmen? Gibt es eine theoretische Obergrenze?

Hallo,

Deutschland hat ja schon einige aufgenommen, aber wieviele Flüchtlinge kann Deutschland noch aufnehmen? Was meint ihr? Gibt es eine Begrenzung nach oben hin?

Bild-Quelle: Wikimedia commons

Bild-Quelle: Wikimedia commons

...zur Frage

Aussage von Kretschmer zu den Vorkommnissen in Chemnitz?

Sachsens Ministerpräsident Kretschmer hat im sächsischen Landtag gesagt, dass es u. a. keine Hetzjagd auf Ausländer gab.

Ist dem so? Ich meine, dass muss sich doch relativ leicht nachweisen lassen, oder?

Gibt es Videos dazu, oder nicht?

Ich persönlich habe als Kind in den frühen 90ern nicht nur einmal erlebt, wie größere Nazihorden Grüppchen von vietnamesischen Zigarettenverkäufern gejagt, ausgeraubt und zusammen geschlagen haben. Ob das in den Medien erwähnt wurde, weiß ich nicht, aber zumindest in dem Stadtteil, in dem ich gelebt habe, hätte es niemanden gegeben, der das abstreiten würde.

Deshalb wundert mich die Aussage von Kretschmer und einigen AfD-Anhängern jetzt etwas. Denn ob "Ausländer gejagt" wurden, ist ja keine Frage der persönlichen Ansicht oder einer Meinung, sondern eine durch Fakten belegbare Tatsache.

Deshalb frage ich hier auch nicht nach irgend einer Meinung von GF-Mitgliedern, sondern wollte einfach mal fragen, ob mir jemand eine zuverlässige Quelle - evtl. sogar zu einem Video - nennen könnte. (Bitte keine Links auf Facebookgruppen jeglicher Coleur, voll mit Leuten, die sich gegenseitig im Kreis bestätigen; die Betonung liegt auf "zuverlässig"!)

Falls es keine solche Szenen gegeben haben sollte, hätten einige Linke ihrer Sache einen Bärendienst erwiesen. Wenn es jedoch wirklich stattgefunden hat, dann ist die Aussage von Kretschmer schon wirklich krass.

Persönlich kann ich mir nicht vorstellen, dass keine Ausländer bedroht wurden, wenn ich mich an die Nazis aus der Gegend in meiner Kindheit und die letzte Pegida-Demo erinnere, die an mir vorbei gezogen ist. Aber ich bin erst mal für alles offen.

Vielen Dank im Voraus für stichhaltige (!) und zuverlässige (!) Quellen! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?