können yeziden trotz einer heirat ihren glauben beibehalten?

2 Antworten

Ich bin selbst yezidin, mir würde im,er gesagt das ich keinen nicht yeziden heiraten soll, auch wenn ich ihn liebe und heirate, werde ich nicht glücklich da Tausi Melek mich bestrafen wird und das sollte man nicht unterschätzen

Hallo, im Ezidentum ist es so, wenn ein Ezide einen Andersgläubigen heiratet, dann ist er automatisch kein Ezdi mehr. Also die Heirat eines Eziden mit einem Andersgläubigen bedeutet der automatische Ausstieg aus der Religionsgemeinschaft der Yezden.

Ich sehe das ganze aber anders, das interessiert dich glaub ich aber weniger, wie ich das sehe, aber dennoch werde ich meine eigene Auffassung schildern.

Wenn du zb Chirst bist und eine Ehe mit einem Ezidi eingehst, sowohl du als auch er seine eigene Religon behalten möchte. Gehen wir mal davon aus. Ihr liebt euch so sehr, aber euch ist die Religion egal. Dann könnt ihr doch einfach zusammenleben. Jeder behält seine Religon und ihr liebt euch, führt verünftig eure Ehe, erzieht eure Kinder mit Vernunft und Moral. Wo liegt dann das Problem der Religion? Man kann trotzdem, jeder für sich oder sogar gemeinsam die Feiertage feiern. Wichtig ist, was man im Herzen trägt, und das ist die Ehrlichkeit, die Treuer in einer Liebe. Das man seinen Partner liebt und seine Kinder liebt. Füreinander da ist.

Wenn die Eltern es nicht akzeptieren, dann muss man halt damit leben. Entweder oder...

In meinen Augen gibt es kein Problem, wenn 2 Menschen den anderen akzeptieren wie er ist und den anderen seinen eigene Religon nicht aufzwingen.

Was mir gar nicht gefällt sind diese typischen Beziehungen, wo der eine Partner den anderen indirekt dazu zwingt seine Religion anzunehmen.

Eine echte Liebe akzeptiert immer die Religon des anderen und die Herkunft.

So sehe ich das jedenfalls, aber das muss jeder für sich entscheiden. Übrigens ich bin selber Yezidin.

Ich Liebe einen Moslem düfte es aber eigentlich nicht!

Hallo Ihr Lieben, vielleicht könnt ihr mir weiter helfen. Ich bin seit 2 Monaten mit meinem freund zusamen. wir sind sehr glücklich nur das problem ist er ist Moslem und ich Yezidin. Für und Yeziden sind Moslems Tabu. aber ich kann leider nix für meine gefühle. Meine familie weiß nix davon, seine schon. jetzt bin ich am überlegen wie ich es meinen eltern sagen soll...=/ die werden durch drehen!!! Mein freund sagt das er mit meinen eltern reden möchte ich möchte das aber nicht da ich mir sicher bin das dann alles nur noch schlimmer wird. Wenn er sein Studium beendet hat und ich meine ausbildung dann wollen wir heiraten. Ich bin mir 100% sicher das er der mann ist mit dem ich mein leben verbringen will. er sieht das genau so. er behandelt mich soooooo gut. ist mega lieb und zeigt mir immer wieder wie sehr er mich liebt. schon allein weil ich ihn so sehr liebe möchte ich das meine familie es weiß. nur weiß ich nicht wie ich denen das erklären soll.. Hat jemand vielleicht tipps für mich...???? Viele Dank schonmal. Liebe Grüße ♥

...zur Frage

eine frage die es um Yeziden geht wegen Heirat und so

Hallo liebe leute es gibt bei Yeziden so zusagen Gruppen: murid, pir, shekh wer alles darf wenn heiraten ich bin murid ist bisschen peinlich das ich es nicht weiss aber kann ja noch immer lernen es schadet ja nicht wenn man nach fragt :| Danje schon mal im voraus

...zur Frage

Warum kann man kein Yezide werden?

Man kann nur als Yezide geboren werden. Yeziden dürfen nur Yeziden heiraten- angeblich zum Schutz dafür das die Yeziden nicht aussterben! Das ist doch eine faule Ausrede! Wenn man Yezide werden könnte- genauso wie man auch moslem werden kann- dann würden die Yeziden auch nicht aussterben! Und man könnte ja die Voraussetzung stellen das die Kinder dann diese Religion annehmen. Also dann meine Frage: Warum ist es nicht möglich Yezide zu werden? Die Kasten könnten ja per Zufallsprinzip verteilt werden.

...zur Frage

Neues Gesetz,Unterhaltsvorschuss trotz Heirat?

Hallo ist es nun möglich mit dem neuen Gesetz meinen Partner zu Heiraten und trotzdem den Anspruch auf Unterhaltsvorschuss nicht zu verlieren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?