Können wir vor Ende der Mindestvertragslaufzeit bei der Telekom kündigen wegen Ausbau der RWE?

5 Antworten

Hallo Staubsauer23,

ein Sonderkündigungsrecht, weil ein anderer Anbieter in deinem Wohnbereich eine höhere DSL-Geschwindigkeit ausgebaut hat, oder ausbauen wird, gibt es nicht.

Eine Kündigung ist zum Ende der Mindestvertragslaufzeit möglich. Vorher geht es nicht.

Auch wenn du deine Rufnummer mitnehmen möchtest und deinen neuen Anbieter die Kündigung bei uns für den Anschluss überlässt, wird von uns das Ende der Mindestvertragslaufzeit als Kündigungsdatum bestätigt.

Hast du denn mal geschaut, ob eventuell bei uns eine höhere Bandbreite möglich ist?

Sorry, aber eine andere Auskunft kann ich dir nicht geben.

Viele Grüße

Rebekka H. von Telekom hilft

Dazu zählt also auch, wenn ich im Kundencenter Anrufe und eine Frau Schmitt am Telefon war und gesagt hat, dass sie mir keine Auskunft geben kann und will? Achso, dabri hat sie auch noch desinteressiert und undeutlich geredet. Bevor ich es vergesse, gegessen hat sie auch am Telefon. Anruf wurde aufgezeichnet. War heute vor ungefähr 30 Minuten. Können sie gerne nachprüfen. Mir wurde Hilfe am Telefon verweigert und sie war unhöflich, da sie gegessen hat. :)

0
@Staubsauer23

Da kann ich jetzt leider nicht so viel zu sagen, da ich bei dem Gespräch nicht dabei war.

Warum keine Auskunft gegeben werden konnte, kann einige Gründe haben. Zum Beispiel, dass du nicht der Vertragspartner bist, oder wenn doch, eventuell keine Authentifizierung erfolgen konnte.

Dass während des Telefonats gegessen wurde, ist natürlich nicht richtig und darf nicht passieren.

Hier bitte ich vielmals um Entschuldigung.

Telefonate bei uns werden zu Schulungszwecken aufgezeichnet, daher kann ich das nicht nachprüfen. Wir können es drehen und wenden wie wir wollen, aber eine vorzeitige Kündigung bedingt durch einen DSL/VDSL Ausbau durch einen anderen Mitbewerber ist kein Kündigungsgrund.

Viele Grüße

Rebekka H. von Telekom hilft

0

Frag mal bei RWE nach, ob die etwas machen können. Ich habe gelesen, dass z.B. Unitymedia kostenfrei bis zum Vertragsende des vorherigen Internet-Anbieters liefert. Vielleicht macht das RWE auch, fragen würde ich auf jeden Fall.

Die Telekom wird Dich nicht ziehen lassen, deren Interesse liegt an zahlenden Kunden. Ohne Gegenleistung werden die Dich sicher nicht ziehen lassen.

Zuerst bei RWE nachfragen, vielleicht klappt es ja auch da.

Hmm... Übermorgen ist Infoabend im Dorf. Werde ich dann auf jeden Fall! Danke für den Tipp! Sie wollen ja Kunden gewinnen und das werden sie so auf jeden Fall, wenn sie das machen. Sie machen trotzdem 15€ + im Monat wenn sie für uns bezahlen würden.

0
@Staubsauer23

Also bei Unitymedia zahlst Du nichts und bekommst Deine gebuchte Leistung gratis bis zum Vertragsende des Voranbieters. Der Kunde zahlt seinen alten Vertrag bis zum regulären Ende weiter. Erst dann zahlst man an Unitymedia. 

1
@Rambazamba4711

Wow. Das wär ja echt mega toll, wenn das der Fall wäre. Kann es nämlich echt nicht mehr erwarten endlich 50K statt 2K zu haben... Bin es Leid mit der Telekom...

0
@Rambazamba4711

Ja das stimmt allerdings... 8-10 Stunden für 8 GB oder 20 Minuten. Ein kleiner aber feiner Unterschied. Werde Dir bescheid geben. Habe mal auf der Webseite nachgeschaut und das hört sich für mich an, als könnten sie das trotz Mindesvertragslaufzeit kündigen: 

Sie können auf unserer Startseite jederzeit den Verfügbarkeitscheck durchführen und anschließend bestellen. Danach kündigen wir Ihren Altvertrag und teilen Ihnen den Zeitpunkt der Anschaltung von RWE Highspeed mit. Sollten Sie Ihre Rufnummer behalten wollen, füllen Sie bitte den folgenden Anbieterwechselauftrag mit Ihrer Bestellung aus

Das schreiben sie bei "Service & Hilfe"... Hört sich für mich nach Sofortkündigung an, da keine Mindestvertragslaufzeit erwähnt wurde.

0

Verträge werden abgeschlossen, damit die Vertragspartner bindende Regeln einhalten.

Du kannst versuchen Dich "freizukaufen", aber es besteht kein Recht darauf.

Was meinst du mit "freikaufen"? :D

0
@Staubsauer23

Restlaufzeit in Bar abgelten um damit früher aus dem Vertrag zu kommen.

1

27 ms Ping bei 2K, wieviel bei 50K?

Hey Leute,

habe noch eine 2K leitung mit einem 27 ms Ping. In 2 Wochen bekommen wir die 50K (endlich). Denkt ihr/wisst ihr ob der Ping dann viel besser wird? 27 ms ist für eine 2K Leitung eigentlich schon gut, deswegen frage ich mich, ob es noch viel besser geht. :D Danke im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen,

Staubsauer23

...zur Frage

Wieso bei htp maximal nur 16k Bandbreite und bei der Telekom bis zu 50k?

Hallo, ich und meine Eltern wollten zur Telekom wechseln weil uns HTP nicht gefällt, aber konnten nicht weil wir eine mindest Vertragslaufzeit haben. Nun wollten wir uns bei HTP eine höhere Bandbreite holen, aber der Verfügbarkeitstest zeigt uns nur bis zu 16k an. Der berater bei der Telekom meinte wir können bis 50k in unserer Straße haben. Wieso hat htp nur so wenig ? Die leitungen sind doch eig. von der Telekom?

...zur Frage

Stromanbieterwechsel keine Mindestvertragslaufzeit, 1 Monat Kündigungsfrist, nächstmöglicher Kündigungstermin 31.12.2016?

Hallo, wir haben die Stromkostenabrechnung bekommen, würden aber vielleicht den Anbieter wechseln wollen. Bei den Vertragsdetails steht drauf Aktuelles Produkt: eprimoStrom PrimaKlima, Mindestvertragslaufzeit: keine, Kündigungsfrist: 1 Monat, Nächstmöglicher Kündigungstermin: 31.12.2016.

Das verstehe ich nicht, wenn ich keine Mindestvertragslaufzeit habe und die Kündigungsfrist 1 Monat beträgt, gehe ich doch davon aus das ich innerhalb von 1-2Monaten aus dem Vertrag rauskomme? Wieso steht dann aber da Nächstmöglicher Kündigungstermin 31.12.2016, das verstehe ich nicht...

Kann das wer erklären? Oder ist das ein "Schreibfehler"?

Danke euch!

...zur Frage

Internetprovider wechseln während laufendem Vertrag wegen besseren Leistungen und besserem Preis möglich?

Hey,

also zu meiner Frage,

habe im Oktober 2014 einen 6000er DSL von der Telekom beantragt und erhalten. Ich bekomme auch gute 5350kbit/s rein aber ich habe nun die Möglichkeit durch die RWE einen 50000er Highspeed Anschluss zu erhalten über RWE-Highspeed. Der Vertrag ist preislich sogar 8€ günstiger.

Die Frage ist nun ob ich die Möglichkeit habe aus dem Vertrag der Telekom auszutreten, klar habe ich den Vertrag der Telekom freiwillig unterschrieben aber nur weil ich keine andere Möglichkeit erhalten habe.

Die RWE hat erst neu hier ausgebaut also gab es diese Möglichkeit beim Abschluss des Vertrags noch nicht! Die Telekom kann mir auch nicht mehr als eine 6000er DSL zur Verfügung stellen.

Kann ich nun irgendwie Gebrauch von einer Sonderkündigung machen oder geht es nur auf Kulanz?

Wenn es nicht machbar ist habe ich noch eine Frage, wir haben nur eine DSL/VDSL Buchse in unserem Haus, wenn ich nun der Telekom sage Sie sollen bitte die Leitung trennen damit die RWE da dran kann und ich bezahle trotzdem den Vertrag der TK weiter ist das machbar?

Ich möchte unbedingt von der 50k Leitung Gebrauch machen können.

LG

...zur Frage

Internet Anbieter sinnvoll wechseln?

Habe was von 1und1 aber die Telekom kriegt es nicht gebacken mir den Anschluss zu legen deshalb möchte ich kündigen und wechseln zu einem Anbieter der mir evtl schneller was anschließt :D hab aber nicht die geringste Ahnung von irgendwas wie kündige ich Und wie finde ich einem Anbieter wo die Telekom nicht ewig braucht um mir nen schaltungstermin zu geben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?