Können wir uns dieses Haus leisten?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

wir haben kein EK :( <

heißt wohl "kein Eigenkapital". Naja, da erübrigt sich wohl die Antwort. Egal. Jedenfalls kann dir diese Antwort die Bank am besten geben. Die Zinsen sind momentan ziemlich niedrig und erschwinglich für den Normalbürger. Die Bank schreibt aber alle Einnahmen und Ausgaben auf, rechnet alles um und sagt Euch, was es im Monat Rate kosten würde. Jedenfalls würde ich so ein Hauskauf nicht über den Daum peilen, zumal die Kinder im schlimmsten Falle drunter leiden könnten, wenn die Kohle knapp wird. - Also geht zur Bank und bitte um ein unverbindliches Angebot. Das kostet nichts ist aber dann wenigstens klar und vom Fachmann.

Mein Tip: Spart Euch noch was zusammen. Wenigstens 10 Tsd als EK. Auf Krampf geht sowas meist schief. Das wäre sehr schade. - Wenn Eure Wohnung nicht zu klein ist dann ist 600EUR warm doch super. - Im Übrigen bedenkt bitte, dass Ihr das Haus doppelt bezahlt, denn die ersten Jahre zahlt ihr nur Zinsen. Wenn ihr es irgendwann nicht mehr zahlen könnt und verkaufen müßt, habt ihr NUR drauf gelegt, ganz klar. Also das Haus kostet am Ende mindestens 270 Tsd, wenn es abbezahlt ist. Hinzu kommen Kosten für Renovierung, Heizungserneuerung, Dach, neue Küche etc. - Also setzt Euch nochmal zusammen und beratet Euch, ob ihr wirklich die nächsten Jahre lieber Stress als ab und zu einen schönen Urlaub wollt. Denn der fällt auch für die nächsten Jahre aus, definitiv.

Also selbst wenn die Bank "ja" sagt, denkt daran, ihr, das heißt ALLE VIER, lebt die nächsten Jahre NUR fürs Haus. Kein Urlaub oder andere Extras. Auch keine Ersparnisse für andere Dinge wie Rente oder so. Es wird sehr hart werden. Zumal du zwar weiterhin oder wieder arbeiten willst, wenn die Kleine da ist, aber wer ist für die Kinder da? Immer die Oma wird wohl nicht reichen. Ist nur spekulativ jetzt von mir. Außerdem ist es noch vollkommen offen, ob du auch einen Job findest. - Eine Finanzierung in der Hoffnung auf bessere Zeiten, mhmh, geht eigentlich echt gar nicht.

Schaut doch mal, ob ihr vielleicht ein Haus günstig mieten könnt. Da kommt der Vermieter für sämtliche Mängel auf und wenn es doch mal knapp wird, könnt ihr jederzeit ausziehen, ohne dass Ihr gleich in finanzielle Schwierigkeiten kommt. - Das würde ich euch raten.

Alles Gute für Euch und die bevorstehende Geburt der Kleinen.

Würde ich nicht wagen. Mein Mann und ich sind auch gerade am Überlegen, allerdings haben wir noch kein Kind und beide feste Jobs und wir haben es durchgerechnet dass es aber auch mit Kind und weniger einkommen klappt.

Wie bereits geschrieben kommen noch Nebenkosten dazu (Müllgebühren, Wasser/Abwasser, GRundsteuer, ggf. Niederschlagswasser) und wieso keine Grunderwerbssteuer? Wenn du ein haus willst solltest du dir erst einen Job suchen und die Zeit von 2-3 Jahren kannst du dann halt vergessen!

Lasst Euch doch einfach mal bei der Bank beraten, was Ihr Euch leisten könnt. Auf jeden Fall wird es sehr, sehr eng werden und ich würde Euch abraten. Vor allem kommen noch einige andere KOsten auf Euch zu, die Ihr jetzt wohl noch gar nicht berechnet habt.

Nein. Eine Eigenkapitaldecke von mindestens 25 bis 33 % sollte vorhanden sein, damit es noch zu Euer Lebenszeit abbezahlt werden kann und nicht vom Erbberechtigten (hier Sohn).

Zusätzlich ist zu beachten:

Nebenkosten beim Hauskauf oder Wohnungskauf

Mit dem Bezahlen des Kaufpreises ist es beim Erwerb einer Immobilie nicht getan. Bei der gesamten Kaufabwicklung fallen eine Reihe weiterer Nebenkosten an, die sich laut Experten auf mehr als 15 % des Kaufpreises addieren können. Dieses sollte bereits im Vorfeld in die Finanzplanung mit einkalkuliert werden. (...) http://www.ruv.de/de/r_v_ratgeber/bauen_wohnen/bauen/2_nebenkosten_beim_hauskauf.jsp

Fragt doch erst mal bei der Bank nach, ob ihr den entwprechenden Kredit bekommen würdet. Allerdings, wenn ihr realistisch denkt, kommt ihr selber drauf, dass es fast unmöglich ist, das Haus zu halten. Bei einem Wohneigentum kommen noch andere laufende Kosten auf euch zu, die ihr in einer Mietwohnung so nicht habt.

Im Klartext: ihr habt zu dritt 1900 Eur Einkommen. Das Abzahlen des Kredits dauert also- bei 600 € Abzahlung- etwa 20 Jahre. Ohne Zinsen, ohne Reparaturen, ohne Müllgebühren, ohne Versicherungen. Dafür mit der Gefahr des Arbeitsplatzverlustes, die immer da ist. Und: wie wollt ihr ohne Eigenkapital überhaupt einen Kredit bekommen?

ist das Haus bezugsfertig? Keine Renovierungen nötig? Müsst ihr noch Möbel kaufen? Selbst wenn das Auto abbezahlt ist, solltet ihr noch Luft für Rücklagen bilden. Es gibt online Darlehensrechner. Da könntet ihr verschiedene Tilgungs-Szenarien durchspielen. Ein Gang zur Bank (unverbindliches Gespräch) schadet auch nichts.

Haus nicht leistbar.

Es bleiben so ohnehin nur 50 € pro Woche pro Familienmitglied zum Leben.

Finger weg, eher nach günstigerer Wohnung umsehen.

Ne 1900 € scheinen mir relativ weniges Einkommen für so ein Haus.

Das geht nicht ohne Eigenkapital. Ihr werdet Euch überschulden.

Nein. Und wer sowas im Internet fragt sollte seine Finanzen nicht selbst regeln.

das könnt ihr euch nicht leisten...

Was möchtest Du wissen?