Können wir den Mietvertrag ablehnen?

15 Antworten

Natürlich könnt Ihr das Angebot, das ist der Vertrag so lange er nicht von beiden Parteien unterschrieben ist, dankend ablehnen.

Wie verhalten?

Entweder gar nichts tun und den Vertragsentwurf im Rundordner ablegen oder ihn, ohne Unterschrift, mit dem Vermerk das Ihr Euch anders entschieden habt, zurück schicken.

Wir möchten den Mietvertrag nicht unterschreiben.

musst auch nicht, erst wenn der Mietvertrag von beiden Seiten unterschrieben wurde, ist er gültig

Wie sollen wir uns gegenüber dem Vermieter verhalten

Du musst ihm doch keine Erklärung abgeben; schick ihm seinen Vertrag wieder zurück

Ihr seid noch keinen Vertrag eingegangen. Erst wenn beide Vertragsparteien unterzeichnet haben, ist dieser zustande gekommen. Ihr braucht auch keine Begründung angeben. Es genügt, wenn Ihr schreibt:

"Wir haben uns gegen die Wohnung entschieden." oder

"Wir haben uns für eine andere Wohnung entschieden."

Nur wenn eine Reservierungsgebühr schriftlich vereinbart wurde, kann diese gefordert bzw. einbehalten werden. Aber auch nur, wenn schriftlich vereinbart und von Euch gegen gezeichnet.


Sie brauchen auch garnicht zu antworten. Warum noch Geld ausgeben. Vermieter machen es doch genauso!

0
@Furino

Soll das heißen, Deine ehrenwerte Empfehlung ist, das Schlechte der anderen nachzuahmen. Kein sehr erstrebenswerter Beitrag zur Gesellschaft.

Wer redet hier von Geld ausgeben.

1

Was möchtest Du wissen?