Können wir dem Arbeitsgeber vetrauen, kein Arbeitsvertrag trotzdem Übernahme...

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ganz davon abgesehen, könnte der Arbeitgeber auch am 1. 7. noch ohne weiteres fristgemäß betriebsbedingt kündigen..

Aber die Begründung ist Unsinn. Wer hindert die Firma denn daran, einen Arbeitsvertrag mit Beginn 1.8. zu erstellen?. Bzw. 1.7. da mit der Ablegung der Prüfung das Ausbildungsverhältnis erlischt. Wenn dein Mann im Juli weiter beschäftigt wird hat er auf jeden Fall den Anspruch auf den vollen Angestelltenlohn

Azubis bekommen einen Ausbildungsvertrag, erst wenn sie fest angestellt werden einen regulären Arbeitsvertrag. Die Übernahmebestätigung ist gold wert und sehr zu begrüßen. Mehr gibt es zum jetzigen Zeitpunkt nicht (gängige Praxis). Natürlich wird zum späteren Zeitpunkt die Gehaltshöhe zu besprechen sein. Anstatt sich unnötig Sorgen zu machen, sollte dein Mann zusehen, daß er die Ausbildung mit sehr gutem oder gutem Erfolg beendet und nicht nur mit ausreichend.

wenn er eine schriftliche zusage hat ist das schon verbindlich vor gericht.am besten wäre aber ein vertrag mit beginn am ...dann wäre alles klar.wichtig ist dennoch das er sich drei monate vor abschluss beim arbeitsamt arbeitssuchend meldet.sicher ist sicher. ich denk aber mal das der chef im moment noch keine lust hatte ein vertrag aufzusetzen und dein mann deshalb nur eine verbindlichkeitserklärung bekommen hat.

wie gesagt.diese erklärung ist verbindlich für den AG nur das dort die vertragsbedingungen noch nicht festgeleget sind.

hoffe konnt helfen

Ich empfehle deinem Mann, sich erstes 3 Monate vor Ende der Ausbildungszeit arbeitssuchend zu melden und zweitens sich anderweitig zu bewerben.

Was der Arbeitgeber sagt ist Unsinn, eine Übernahmeerklärung ist eine Absichtserklärung, nicht mehr und nicht weniger. Ich habe mit meiner Ex-Auszubildenden letztes Jahr bereits ein halbes Jahr vor Ende der Ausbildung einen verbindlichen, unbefristeten Arbeitsvertrag geschlossen. Anspruch auf vollen Lohn hat er erst, sobald der Arbeitsvertrag beginnt. Wer hindert den Chef deines Mannes, den Vertragsbegin auf dem 03.07. 2014 auszufertigen? NIEMAND!

Das sind nur dumme Ausreden weil man deinem Mann noch nicht rechtsverbindlich eine Zusagen geben will, mit der man ihn hinhalten möchte.

Ich muss meine Antwort zurücknehmen. Ich hab das mit der Ausbildung nicht gelesen. In der Ausbildung bekommt man soweit ich weiß keinen Vertrag. Tut mir leid, ich ging von einer richtigen Stelle aus, nicht von einer Lehrstelle.

Die allerbeste Lösung wäre, eine Anwalt aufzusuchen

Was möchtest Du wissen?