Können Vitiamin Brausetabletten tatsächlich einen Vitaminmangel ergänzen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Naja ich sag mal besser als nix ... zwar ist es grundsätzlich gesehen besser Vitamine über Tabletten aufzunehmen, weil du dann weist , da steht bspw so und so viel Mg an Vitamin c drauf dann ist das auch drinnen. Das große Problem bei Gemüse/Obst aus dem Supermarkt ist dass es da schon mind. 2Tage eben nicht mehr erntefrisch ist wegen Transport etc.. dadurch gehen ungefähr 80% der Vitamine und Spurenelemente flöten. D.h wenn man sich einen Salat mit Salat Tomaten und Gurken zubereitet sind das praktisch "leere Kalorien "(im vitaminchemischen zusammenhang). Vitamine sind hochempfindlich und da das die meisten Vitamine hoch wasserlöslich sind verschlimmert das Problem noch. Anders sieht es natürlich bei TK -gemüse aus. Das ist schockgefrostet und die Vitamine sind noch weitestgehend erhalten.

Aus diesem Grund sind vitamintabletten zur Ergänzung schon sinnvoll , da die Vitamine in den Tabletten gut geschützt sind. Allerdings kann man den Großteil der billig-Brausetabletten nicht als wirksam bestätigen..zweitens ist bspw Vitamin C in diesen Tabletten künstlich( weis jetzt nicht genau was da chemisch anders ist aber is jedenfalls anderes als natürliches Vitamin C) und wird vom Körper anders bis nahezu garnicht verwertet. D.h um sehr sicher an Vitamin c zu kommen, müsste man bspw TK-Heidelbeeren essen oder vom Strauch pflücken

theoretisch ja, praktisch nein, weil eine normale Ernährung auch die benötigten Vitaminen liefert

Nein, da das Zeug schlecht vom Körper aufgenommen wird. Wie wäre es, nicht ganz so einseitig zu essen?

Was möchtest Du wissen?